Krise zum klimagerechten Umbau nutzen

22.04.20
NRWNRW, Umwelt, News 

 

Von DIE LINKE. NRW

DIE LINKE NRW unterstützt den #NETZSTREIKFÜRSKLIMA von Fridays for Future am kommenden Freitag und ruft ihre Mitglieder auf, sich an den Aktionen zu beteiligen.

Mit Aktionen im Netz, Livestream und an manchen Orten auch mit corona-gerechten Protestformen auf der Straße ruft Fridays for Future für den kommenden Freitag wieder zu einem Klimastreik auf. Der wird wegen der Corona-Pandemie diesmal ganz vorwiegend als Netzstreik für das Klima stattfinden. DIE LINKE. NRW unterstützt den Streik und ruft ihre Mitglieder auf, sich an den Protestaktionen zu beteiligen.

„Die Folgen der Klimakatastrophe werden die der Corona-Pandemie um Dimensionen übersteigen - wenn es nicht rechtzeitig gelingen sollte, sie zu stoppen. Deshalb müssen wir die Corona-Pandemie und die daraus resultierende Wirtschaftskrise zum klimagerechten Umbau nutzen“, so der klima- und umweltpolitische Sprecher der Partei DIE LINKE in NRW, Hanno Raußendorf. „Bislang sind alle beschlossenen Reduktionsziele, Ausstiegsszenarien und Maßnahmen in keiner Weise ausreichend. Daher gilt: Die Milliardenbeträge der Rettungsschirme dürfen nicht zur „Rettung“ klimaschädlicher Branchen, wie z.B. der Kreuzfahrtindustrie verwendet werden. Im Gegenteil müssen wir gerade jetzt die Energiewende beschleunigt vorantreiben und in den Ausbau einer klimagerechten, öffentlichen Verkehrsinfrastruktur investieren."







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz