Linker Bildungstag in Aachen

19.04.18
NRWNRW, News 

 

Von DIE LINKE Aachen

DIE LINKE in der Städteregion Aachen lädt alle Interessierten zu ihrem ersten Linken Bildungstag am Samstag, den 21. April ein. Dieser findet im Aachener DGB-Haus, Dennewartstraße 17, ab 13 Uhr statt.

Zum einen wird es Diskussionsrunden zu den Themen "Sozialistischer Feminismus" mit Nina Eumann, der stellvertretenden Landessprecherin DIE LINKE NRW, sowie zur Frage "Macrons französische Agenda 2010?" mit Sebastian Chwala geben.

Außerdem sind Podiumsdiskussionen zu den Themen "Grundeinkommen oder Mindestsicherung?" mit Robert Schwedt, Landessprecher LAG Weg mit Hartz IV und Albert Borchardt, Stadtrat Eschweiler, sowie zur Frage "Wie kann ein gerechtes Bildungssystem aussehen?" mit Sonja Neuhaus, Landesvorstand DIE LINKE NRW und Mischa Meier, einem Vertreter der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft aus Aachen organisiert.

Zum Abschluss findet eine Podiumsdiskussion zur Frage "Ist die EU reformierbar?" mit Andrej Hunko, Mitglied des Bundestags und Europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und Martin Schirdewan, Mitglied des Europaparlaments statt.

Natürlich ist auch für einen Imbiss zwischen den verschiedenen Veranstaltungen gesorgt.

Anschließend an die Veranstaltung laden wir alle Interessierten ein, mit uns gemeinsam den Tag im Linken Zentrum, Augustastraße 69, mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz