GAL-Arbeitstreffen trotz Sommerpause / Sonntag Ortstermin am Drilandsee

31.07.20
NRWNRW, News 

 

Von GAL Gronau

Bei einem Arbeitstreffen hat die parteiunabhängige Grün Alternative Liste (GAL) Gronau Ende Juli aktuelle Themen besprochen. Die GAL-Arbeitstreffen sind Planungs- und Diskussionstreffen, die zwischen den offiziellen GAL-Mitgliederversammlungen stattfinden.

Aktuell hat sich die GAL mit sozial- und umweltpolitischen Themen befasst. Auch die Innenstadtentwicklung sowie die verkehrspolitische Situation kamen zur Sprache. Betont wurde, dass neben der Belebung der Innenstadt im Ortsteil Gronau auch der Ortskern von Epe nicht vernachlässigt werden darf.

Mit Blick auf die Verkehrsanbindung an die Gronauer Nachbarorte wurde besonders die Notwendigkeit der besseren Bahn- und Busverbindung zwischen Gronau und Bad Bentheim angesprochen. Weitere Themen waren das Jazzfest und die Schaffung von Freizeitangeboten für Jugendliche.

Hinsichtlich zukünftiger Jazzfeste spricht sich die GAL für die Wiedereinführung des so genannten „Kneipenabends“ ein, bei dem auch Gaststätten im Bereich der Neustraße und Eper Straße einbezogen werden sollten. Um die Freizeitangebote für Jugendliche und junge Erwachsene zu verbessern, fordert die GAL verlängerte Öffnungszeiten bei den Gronauer Jugendzentren sowie die Durchführung eines „Runden Tisches Gastronomie“.

Am Sonntag (2. August) werden Mitglieder der GAL wieder an dem monatlich stattfindenden Sonntagsspaziergang an der Urananreicherungsanlage teilnehmen. Im Anschluss wird sich die GAL im Rahmen eines Ortstermines am Drilandsee ein Bild von der aktuellen gastronomischen Situation am See machen. Aus Sicht der GAL soll der Drilandsee ein Naherholungsgebiet für die Gronauer Bevölkerung bleiben. In diesem Zusammenhang erinnert die GAL daran, dass sie beim NRW-Umweltministerium beantragt hat, dass weitere Bereiche im Umfeld des Drilandsees unter Naturschutz gestellt werden sollen.

Schon jetzt weist die GAL darauf hin, dass sie eine Aktion des Aktionsbündnisses Münsterland gegen Atomanlagen am 9. August unterstützt. An dem Tag ist der 75. Jahrestag des Atombombenabwurfes über der japanischen Stadt Nagasaki. Um 13 Uhr startet eine Fahrraddemonstration vom Gronauer Bahnhof zur Urananreicherungsanlage.

Dort findet dann am Haupttor (Röntgenstraße 4) eine Kundgebung mit Redebeiträgen aus der Friedens- und Umweltbewegung statt. Informationen dazu gibt es unter https://ostermarsch-gronau.de.

Weitere Informationen über die Aktivitäten der GAL unter https://galgronau.de







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz