Linke in Essen für fahrscheinlosen Nahverkehr

13.02.18
NRWNRW, Ruhrgebiet, News 

 

Von DIE LINKE. Essen

DIE LINKE freut sich über die Einsicht der Bundesregierung, dass der öffentliche Nahverkehr fahrscheinlos sein muss, um die Umwelt zu retten und die Luft zu verbessern. Außerdem wäre damit die Geschichte des „Schwarzfahrens“ vorbei. Nicht umsonst fordern wir genau das seit Jahren.

„Schade, dass für diese Initiative erst eine angedrohte Klage der EU geben muss, damit überhaupt etwas passiert. Autos und Motorräder sind die Kinder des 20. Jahrhunderts. Wer Mobilität auch in Zukunft garantieren will, muss daher auf Bahn, Bus und modernere Verkehrskonzepte wie den Hyperloop setzen. Daher ist der fahrscheinlose Verkehr nur ein Teil des Pakets. Wir brauchen besseren Service, mehr Strecken und eine dichtere Taktung. Dann wird das was“, so Nicolas Stuhlfauth für den Essener Kreisvorstand.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz