Pressemitteilung der Partei DIE LINKE. Düsseldorf zum Austritt von Jürgen Hülsmann


Bildmontage: HF

23.07.09
NRWNRW, News, Düsseldorf 

 

Zum Austritt von Jürgen Hülsmann aus der Partei DIE LINKE erklärt der Kreisvorstand:

Der Flingeraner Bezirksvertreter Jürgen Hülsmann hat gestern gegenüber dem Düsseldorfer Kreisvorstand seinen Austritt aus der Partei DIE LINKE erklärt. Gleichzeitig gab er bekannt, für die Linke Liste in Flingern zur Bezirksvertretung zu kandidieren.
Der Kreisvorstand der LINKEN Düsseldorf bedauert diese Entscheidung.

Jürgen Hülsmann hat auf unseren Wahlversammlungen für die Bezirksvertretung Flingern auf Platz 1 und für mehrere andere Bezirksvertretungen kandidiert. Wie in anderen demokratischen Parteien, müssen auch in unserer für politische Positionen und  Kandidaturen Mehrheiten gefunden werden. Dies ist Jürgen Hülsmann nicht gelungen.

In seiner Austrittserklärung wirft Jürgen Hülsmann dem Kreisvorstand  vor, "antisemitische, rassistische, undemokratische und stalinistische Tendenzen" zu tolerieren.

Der Kreisvorstand stellt fest: Diesen Vorwurf weisen wir entschieden zurück.

Wie es in unserer Parteisatzung festgeschrieben ist, würden wir solchen Tendenzen massiv entgegentreten. Jedes Parteimitglied ist aufgefordert sich entsprechend zu  verhalten.

Für den Kreisvorstand
Zeynep Dere, Helmut Born
Sprecherin, Sprecher

DIE LINKE. Düsseldorf
Corneliusstrasse 108
40215 Düsseldorf


VON: ZEYNEP DERE, HELMUT BORN


Düsseldorf: Bezirksvertreter Hülsmann verlässt LINKE wegen Duldung antisemitischer und rassistischer Hetze - 18-07-09 21:44




<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz