Der Kampf um den Boden - Flächenfraß stoppen!

05.05.17
NRWNRW, OWL, News 

 

Von DIE LINKE. Gütersloh

Am Dienstag, dem 9. Mai 2017, sind gleich zwei Landtagskandidaten der LINKEN in Halle zu Gast. Mit Bernd Vollmer und Uschi Kappeler sprechen wir über Flächenfraß, Naturschutz, Artensterben, über Ausgleichsflächen, Altstandorte und Leerstände. Beginn ist um 19 Uhr in der Taverne, Lange Straße 28, 33790 Halle.

Laut Landesstatistik wird im Kreis Gütersloh alle 2 Tage ein Hektar Freifläche verbaut. Inzwischen ist 1/5 des Kreisgebietes versiegelt. Hautnah erleben wir wie der A33 und den damit einhergehenden Industriebauten und Parkplätzen zum Teil einmalige Naturflächen zum Opfer fallen. Auch anderswo im Kreis geht der Wahnsinn weiter. In den nächsten Jahren ist geplant 700 weitere Hektar allein für Industrie- und Gewerbeflächen zu versiegeln. Gewerbe, Landwirtschaft, Straßen und Baugebiete ringen um den Boden. Die auf Wachstum fixierte Politik besonders auch der Kommunen stößt auf die Endlichkeit der Ressource Boden. Der Preis dafür ist hoch. Auch im Kreis Gütersloh zerstört der Flächenfraß die Lebensräume. Eine der gravierendsten Folgen ist der Verlust der Artenvielfalt.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz