Das 20. Internationale Pfingstjugendtreffen auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen ist eröffnet!

04.06.22
NRWNRW, Kultur, Ruhrgebiet 

 

Sozialdezernentin Andrea Henze sendet Grußwort - Buntes Programm noch das ganze Wochenende über 

Nachdem heute Morgen eine große bunte Zukunftsdemonstration durch Gelsenkirchen zog, wurde das 20. internationale Pfingstjugendtreffen feierlich eröffnet. Die Demonstration hatte vor dem Büro der „Grünen“gegen den Beschluss der Bundesregierung, 100 Milliarden Euro in Waffen zu investieren, protestiert und blockierte für einige Minuten eine Kreuzung in der Innenstadt von Gelsenkirchen.

Ein Teilnehmer sagte: „Wir waren heute sehr laut und haben gezeigt was aktiver Widerstand bedeutet.“ Andrea Henze, Sozialdezernentin der Stadt Gelsenkirchen, begrüßte das Pfingstjugendtreffen mit einem Grußwort, welches Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen vor trug. Sie hob hervor: „Insbesondere für die Kinder und Jugendliche ist es wichtig, sich wieder mit Gleichaltrigen zu Sport, Spielen aber auch dem Lauschen von Musik treffen und austauschen zu können. … Ein solches Gemeinschaftsprojekt, mit Teilnehmer*Innen aus verschiedenen Ländern, trägt mit Sicherheit zu einem friedlichen Miteinander und Zusammenhalt in der gesamten Stadtgesellschaft bei.

Das weitere Programm bleibt spannend - mit Konzerten, Workshops, Spiel und Sportturnieren, internationalen Köstlichkeiten und kühlen Getränken. Ein besonderes Höhepunkt ist die Podiumsdiskussion „Was tun gegen Militarisierung und Weltkriegsgefahr“, die in diesem Moment beginnt. Auf dem Podium sind unter anderem Dr. Angelika Claußen, IPPNW (Deutsche Sektion der internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges), Gabi Fechtner, Parteivorsitzende der MLPD, Lena Cay, Studentin der Goethe Universität Frankfurt und Mustafa Arslan, BIR-KAR. Musikalisch umrahmt von dem „Pianisten der Hoffnung“ und Träger des Beethovenpreises, Aeham Ahmad.

Zwei Highlights am Sonntag werden die Jugendbildungsveranstaltung „Schau hinter die Kulissen!“ mit Stefan Engel um 11 Uhr und die Spiele ohne Grenzen um 15 Uhr. Mit dem Schnupperbändchen ist der Eintritt für eine Stunde kostenlos, genauso wie für Kinder bis 5 Jahre. Für Familien gibt es 20% Rabatt auf den Gesamtpreis.


Alle Infos unter: www.pfingstjugendtreffen.de

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz