Stadtradeln: Abschlusstour der GAL Gronau führte in das Gildehauser Venn

24.05.22
NRWNRW, News 

 

Von GAL Gronau

An der diesjährigen Klimaschutzaktion „Stadtradeln“ hat sich auch wieder die Grün Alternative Liste (GAL) Gronau beteiligt. Diesmal mit dem Team „GAL und Freund:innen“, in dem elf Personen mitfuhren, darunter auch mehrere Nichtmitglieder der GAL.

Am letzten Tag der Aktion (21. Mai) traf sich ein Teil des GAL-Teams zu einem Picknick in der Bardel. Im Anschluss wurde noch ein Abstecher in das Gildehauser Venn gemacht. „Das wertvolle Naturschutzgebiet ist zu jeder Jahreszeit ein besonderes Erlebnis“, so die GAL. Die GAL hofft, dass das Venn in diesem Jahr von Vennbränden verschont bleibt.

Auf dem Rückweg wurde erneut deutlich, dass das Radfahren in Gronau nicht immer ein Zuckerschlecken ist. „In der Straße „Kiwittheide“ sind Schlaglöcher, die besonders in der Dunkelheit gefährlich werden können, und der Fuß-Radweg am Heerweg am Rüenberger Wald beispielsweise ist viel zu schmal“, betont GAL-Ratsmitglied Udo Buchholz. Zudem bedauert Buchholz, dass nicht einmal 50% der Gronauer Ratsmitglieder an der Aktion Stadtradeln teilgenommen haben (nur 19 von 47).

Die GAL wird sich weiterhin für die Verbesserung der Gronauer Radwege einsetzen.

Weitere Informationen:

https://www.galgronau.de, https://www.stadtradeln.de/gronau,







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz