Aufstehen gegen Krankenhausschließungen!
Freitag 19. Juli 2019
Bewegungen Bewegungen, NRW, Ruhrgebiet 

Von Aufstehen Duisburg

Als gäbe es keinen Pflegenotstand, kein monatelanges Warten auf dringend erforderliche Operationen – da schlagen sogenannte Experten der Bertelsmann-Stiftung vor, mehr als die Hälfte aller Krankenhäuser zu schließen: von aktuell 1.400 auf 600 Häuser.

Schon heute finden wir heillos überforderte, personell unterbesetzte Krankenhausstationen vor. Nicht selten stehen 5 Betten in 3-Bettzimmern oder als Notunterkunft auf dem Flur.

Vor 15 Jahren gab es in ...

Weiter lesen>>

Stadt Dortmund will bis 2030 will die Arbeitslosigkeit dauerhaft auf unter 8 Prozent senken – das schafft sie aber nicht mit dem „sozialen Arbeitsmarkt“
Sonntag 14. Juli 2019

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Wirtschaft, NRW 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Im Mai 2019 traten die Sozialdezernentin und der Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund vor die Presse und verkündeten, im Rahmen der „Arbeitsmarktstrategie 2020-2030“ die Arbeitslosenquote in den nächsten 10 Jahren dauerhaft auf 8 Prozent zu senken.

Der Geschäftsführer des Jobcenters Frank Neukirchen-Füsers kündigte an, dass Jobcenter und Arbeitsagentur gemeinsam mit der Stadt Dortmund daran arbeiten werden, dieses Ziel zu ...

Weiter lesen>>

Das gute Leben für alle im Fokus
Dienstag 02. Juli 2019

Bewegungen Bewegungen, NRW, Ruhrgebiet 

Von Attac

Attac-Sommerakademie startet Ende Juli in Bochum

Mittwoch, 31. Juli, 19 Uhr (Anmeldung ab 15 Uhr), bis Sonntag, 4. August, 13 Uhr

Erich-Kästner-Gesamtschule, Markstraße 189, Bochum

Wie kommen wir von einem Leben auf Kosten anderer zum guten Leben für alle? Wem diese Frage auf den Nägeln brennt, findet bei der Sommerakademie von Attac Deutschland viele Gelegenheiten zu lernen und zu diskutieren. In ...

Weiter lesen>>

Solidarisch trotz Strafverfahren
Dienstag 25. Juni 2019
NRW NRW, Ruhrgebiet, News 

von DGS

Am Mittwochabend wird in Bochum im Sozialen Zentrum eine Veranstaltung zum (etwas ungenau bezeichneten) Thema „Geschichte und Verbot von indymedia“ stattfinden („ungenau bezeichnet“, insofern als indymedia als Ganzes – trotz dahingehender Forderungen bekannter Rechtsausleger – auch in der deutschen Muster-Demokratie, die im August 2017 ...

Weiter lesen>>

„Christliche Kirchen haben nur gemeinsam eine Zukunft“
Dienstag 18. Juni 2019
Kultur Kultur, Bewegungen, NRW 

Von Wir sind Kirche

 

  • Wir sind Kirche auf dem Evangelischen Kirchentag in Dortmund
  • <li class="MsoNormal" style="color:black;mso-margin-top-alt:auto;mso-margin-bottom-alt: auto;mso-list:l0 level1 ...
Weiter lesen>>

Kirchentag: Veranstalter und Stadtspitze täuschten Ratsmitglieder
Montag 17. Juni 2019
NRW NRW, Ruhrgebiet, News 

Von Fraktion DIE LINKE & PIRATEN

Die Fraktion Die Linke und Piraten fühlt sich von den Kirchentagsveranstaltern und der Stadtspitze getäuscht. Im Jahre 2015 stimmte der Rat der Stadt Dortmund mit den Stimmen von SPD, CDU, Grünen und FDP – gegen die Stimmen von Linken und Piraten – für einen städtischen Kirchentagszuschuss von 2,7 Millionen Euro und Sachleistungen in sechsstelliger Höhe. Zu den Sachleistungen zählt auch das unentgeltliche Überlassen von Schulklassen für die ...

Weiter lesen>>

NRW Friedensorganisation ruft auf zur Menschenkette für Frieden beim Ev. Kirchentag in Dortmund
Montag 17. Juni 2019
Bewegungen Bewegungen, NRW, Ruhrgebiet 

Von DFG-VK

Der Landesverband NRW der Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner (DFG-VK) unterstützt die von der evangelischen Arbeitsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) initiierte Friedens-Menschenkette am 22. Juni beim Kirchentag in Dortmund. Die Aktion richtet sich gegen die weitere Erhöhung der Rüstungsausgaben, gegen Atomwaffen sowie gegen Rüstungsexporte und setzt sich ein für mehr Aktivitäten gegen den Klimawandel. Für die ...

Weiter lesen>>

Eine gefährliche Allianz
Montag 10. Juni 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Ruhrgebiet 

Von Jimmy Bulanik

Dortmund – Am 25.05.2019 fand in Dortmund, Stadtteil Hörde eine Veranstaltung der internationalen Rechtsextremisten aus mehreren EU Mitgliedsstaaten ab. In etwa 180 Rechtsextremistinnen und Rechtsextremisten sind anwesend gewesen. Davon sind die meisten wegen Gewaltdelikten erheblich vorbestraft. Der Veranstalter war die deutsche Splitterpartei „Die Rechte“.

Zirka 1.400 Menschen mit und ohne augenscheinlicher migrantischer Famillienhistorie demonstrierten in ...

Weiter lesen>>

Beim Dortmunder-U wurde und wird gelogen, dass sich die Turmbalken biegen
Samstag 01. Juni 2019

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, NRW, Ruhrgebiet 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Im Jahr 2008 erhielt die Stadt Dortmund nach langen Verhandlungen mit der damaligen schwarz-gelben Landesregierung eine Landes- und EU-Förderung für den Umbau des U-Turms von rund 32 Millionen Euro (Das große „U“ steht für die frühere Dortmunder Union Brauerei). Bedingung der Bewilligung war, dass das Dortmunder- U nicht nur ein Museum, sondern ein Zentrum für die Kreativwirtschaft werden sollte.

Zur gleichen Zeit wurde die europaweite ...

Weiter lesen>>

MdB Sylvia Gabelmann verlangt Aufklärung über Vorwürfe gegen die Duisburger Polizei
Montag 27. Mai 2019
NRW NRW, Ruhrgebiet, News 

Die nordrhein-westfälische Bundestagsabgeordnete Sylvia Gabelmann (DIE LINKE) hat sich heute an die Duisburger Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels und NRW-Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) gewandt und um Aufklärung der Vorwürfe gegen Duisburger Polizeibeamte gebeten, die am 23. Mai brutal gegen antifaschistische Demonstrantinnen und Demonstranten vorgegangen sein sollen. Letztere hatten gegen eine Wahlkampfkundgebung der neofaschistischen Partei "Die Rechte" in Duisburg demonstriert.

Im ...

Weiter lesen>>

Thyssenkrupp - Laschets Angst vor Streiks
Montag 20. Mai 2019

Debatte Debatte, Wirtschaft, NRW 

Von Peter Berens

Angesichts der angekündigten Werksschließungen bei Thyssenkrupp-Steel bekommt es NRW-Ministerpräsident Laschet kurz vor der Europawahl mit der Angst vor Aktionen zu tun.

EU-Auflagen zu hoch?

"Das Stahl-Joint-Venture mit Tata Steel (kann) aufgrund von Bedenken der EU-Kommission nicht zustande kommen. Wir (nehmen) daher eine grundsätzliche Neubewertung unserer Strategie vor. Diese würde auch zur Absage der Teilung des ...

Weiter lesen>>

Erklärung des Duisburger Netzwerk gegen Rechts zum Naziaufmarsch am 1. Mai
Freitag 17. Mai 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Ruhrgebiet 

Von Duisburger Netzwerk gegen Rechts

Am 1. Mai zogen hunderte Neonazis durch Duisburg-Wanheimerort. Mehrere lokale Bündnisse mobilisierten dagegen und hatten zu Blockaden aufgerufen. Da in der öffentlichen Berichterstattung überwiegend die Sichtweise der Polizei in den Vordergrund gestellt wurde, haben wir als Duisburger Netzwerk gegen Rechts Veranlassung,auf einige wesentliche Tatsachen hinzuweisen, die bislang kaum öffentliche Beachtung ...

Weiter lesen>>

„Stellenabbau wäre Unverschämtheit“
Freitag 17. Mai 2019
NRW NRW, Wirtschaft, Ruhrgebiet 

Von DIE LINKE. Duisburg

LINKE will Vergesellschaftung gegen Arbeitsplatzabbau.

„Stahl ist ein Werkstoff, der auch in Zukunft gebraucht wird. Mit der angekündigten CO2-neutralen Produktion ist die Produktion in Duisburg auch zukunftsfähig: ökonomisch und ökologisch“, so Lukas Hirtz, Sprecher DIE LINKE. Duisburg „Es ist eine Unverschämtheit, wenn Manager, die sich jedes Jahr Millionen-Boni einstecken, Menschen auf die Straße setzen wollen. Es ...

Weiter lesen>>

Linke verurteilt rechte Hetze durch Bochumer Polizisten
Freitag 17. Mai 2019
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Ruhrgebiet 

Von DIE LINKE: NRW

DIE LINKE. NRW verurteilt die öffentlichen Ausfälle des bekannten Polizisten und Reality-TV-Darstellers Torsten "Toto" Heim. Bei einem Auftritt im thüringischen Breitungen beklagte sich Heim unter anderem darüber, sich als Polizist „seit 30 Jahren mit linken Zecken herumärgern“ zu müssen. Das Video mit der Tirade wird aktuell in den sozialen Medien geteilt.

„Wenn ein Bochumer Polizist öffentlich Menschen als Zecken beschimpft, dann muss das ...

Weiter lesen>>

Montag, 6. Mai 2019 | 18:30 |Kolonialismus und/oder Demokratie?
Freitag 03. Mai 2019
NRW NRW, Ruhrgebiet, News 

Veranstaltung mit Hanin Zoabi (bis zum 9. April 2019) Parlamentsabgeordnete in der israelischen Knesset.

Ort: SI, Flurstraße 31, 47057 Duisburg

Sie war die erste arabische Frau im israelischen Parlament. Und sie ist eine Kämpferin für die Rechte der Unterdrückten, insbesondere des palästinensischen Volkes und der Frauen. So hat sie sich 2010 an der Flottille gegen die Blockade des Gaza-Streifens beteiligt, bei der mehrere Teilnehmer durch israelische ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 35

1

2

3

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz