Nach einem Selbstversuch


Bildmontage: HF

30.08.11
LinksparteidebatteLinksparteidebatte, Sozialismusdebatte, TopNews 

 

von Joachim Voigt

Wenn man sich mit FDS'lern unterhält, darf man auf folgende Fragen keine Antwort erwarten:

Wie und wo sind eigentlich genau die Maueropfer von 'jw' verhöhnt worden?

Wie steht das FDS zu den Frontex-Einsätzen (eine Sptzenfunktionärin: Sie lehnt sie ab, soweit ich weiß)

Wie halten sie es mit den Regeln anständigen Verhaltens, angesichts der Sachverhalte, die Ness (http://uweness.eu/zum-jw-boykott.html) dargestellt hat?

Wieso nehmen sie Richtigstellungen eigener Parteimitlieder gegenüber offensichtlich falsch lancierten Äußerungen nicht zur Kenntnis?

Was verstehen sie eigentlich genau unter Antisemitismus, wenn nicht Kritik an der israelischen Regierung?

Warum stilisieren sie Gysi nun vom Täter zum Opfer, nachdem der in der 'jw'-Affäre nun offenbar etwas zurückrudern will, ohne ihren eigenen Anteil an der Verständnislosigkeit weiter Teile der Parteibasis gegenüber seinen zwei letzten Alleingängen (Maulkorbbeschluss, 'jw'-Distanzierung) zu reflektieren?

Warum sind sie nicht bereit, die Fragwürdigkeit der vermeintlichen skandalträchtigen Vorkommnisse bei der Gaza-Flotille (Absingen antisemitischer und arabisch-nationalistischer Lieder) seitens eines Linken, dem die deutschen Querelen schnurzegal sind, Henning Mankell, anzuerkennen und warum gehen sie nicht auf die Garantien bei dem diesjährigen versuchten Auslaufen ein, jegliche Uneindeutigkeit über die humanitäre Absicht der Flotille auszuschließen?

Lässt sich der Mauerbau und der Mauerabbau wirklich allein auf das Wollen von Schurken repektive Gutmenschen ohne Berücksichtigen der jeweiligen politischen internationalen Machtkonstellation zureichend verstehen?

Wie kann ihrer Meinung ein argumentativer Dialog stattfinden, wenn man bei diesen Fragen einfach ausweicht und stets aufs neue einfach drauflos schwadroniert?

Wann wird für sie der richtige Zeitpunkt sein, unter geheuchelter innerer Zerrissenheit in ein lukratives Amt anderer Parteien zu wechseln und welche werden das sein und dann alle auf einmal oder in einem gestuften Verfahren?

joachim-voigt.de

 


VON: JOACHIM VOIGT






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz