Özlem Demirel aus Düsseldorf soll Europaliste anführen

25.09.18
LinksparteidebatteLinksparteidebatte, NRW, News 

 

Von DIE LINKE. NRW

Die langjährige Landessprecherin der Partei  Die Linke in NRW, Özlem Alev Demirel (34) wurde gestern vom geschäftsführenden Parteivorstand der Linken zusammen mit Martin Schirdewan (43) als Spitzenkandidatin für  die Europawahl im nächsten Jahr vorgeschlagen.

Die Landesprecherin Inge Höger freut sich über diesen Vorschlag des Parteivorstandes:

„Wir in NRW als zweitstärkster Landesverband der Linken freuen uns sehr, dass unsere langjährige Landessprecherin,  Özlem Alev Demirel , als Spitzenkandidatin für die Europawahl vorgeschlagen wurde. Der Landesverband NRW und Özlem haben eine klare Haltung zur Europäischen Union. Wir setzen uns ein für ein Europa der Demokratie, des Friedens und der sozialen Gerechtigkeit. Wir lehnen die EU der Banken und Konzerne ab. Und wir wollen die Aufrüstung der EU ebenso wie das Sterben auf dem Mittelmeer beenden. Dafür wird Özlem Alev Demirel in den Wahlkampf ziehen und sicher viele Stimmen für Die Linke gewinnen.“

Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer in NRW, ergänzt: „Özlem A. Demirel als Spitzenkandidatin ins Rennen zu schicken, ist ein guter Vorschlag. Ihre Erfahrungen im parlamentarischen, als auch im Bereich der außerparlamentarischen und gewerkschaftlichen Bewegungen, sind eine gute Grundlage für die bevorstehenden Aufgaben in einem schwierigen Europawahlkampf. Ihre eigene Erfahrung als ehemalige NRW-Spitzenkandidatin wird einen wichtigen Beitrag leisten, eine widerständige Linke sichtbar zu machen und den Kampf gegen rechtes Gedankengut voranzubringen. In Zeiten wo das Thema Flucht meist von Hetze begleitet wird, gibt es keine glaubwürdigere Streiterin für ein soziales und solidarisches Miteinander. In diesem Sinne freuen wir uns über diesen Personalvorschlag.“







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz