DIE LINKE: Bombendrohung gegen die Bundesgeschäftsstelle

23.07.19
LinksparteidebatteLinksparteidebatte, Antifaschismus, News 

 

Zu der heutigen Bombendrohung gegen die Bundesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE sagt Harald Wolf, Bundesschatzmeister der Partei DIE LINKE:

Bedrohungen dieser Art nehmen zu und wir nehmen sie sehr ernst. Nicht ohne Grund hat die Polizei uns dazu geraten, das Gebäude sofort zu räumen. Für uns geht es dabei aber sehr viel weiter als nur die Frage, ob eine Bombe gebaut wurde oder nicht.

Rechtsradikale Kräfte versuchen hier ihre politischen Gegner einzuschüchtern, mit allen Mitteln. Das trifft vor allem die vielen ehrenamtlichen Menschen, die sich in ganz Deutschland für linke Projekte einsetzen.

Hier werden weiter die Grenzen dessen verschoben, was wir als Gesellschaft als normal empfinden. Die Rechten sorgen so weiter für eine Zunahme von Gewalt und auch für die Entmenschlichung von allen, die nicht in Ihr perfides Weltbild passen.

Gegen diese Versuche stellen wir uns ausdrücklich – gemeinsam und solidarisch!







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz