Herr Professor Bierbaum – verlassen Sie unsere Partei!

21.08.11
LinksparteidebatteLinksparteidebatte, Bayern, Saarland, TopNews 

 

von Eva Bernardi

Unsere Partei kann sich Luxus- und Pseudo-Linke Ihres Kalibers nicht länger leisten. Unsere Glaubwürdigkeit nimmt Schaden.

Als stellvertretender Parteivorsitzender und Mitglied im Saarländischen Landtag sind Sie für unsere Partei aufgrund Ihres Beratervertrages zum neo-liberalen Bertelsmann-Konzern untragbar.

Dieser Konzern unterwandert seit Jahren das demokratische System dieses Landes und versucht diesen Staat finanziell auszuplündern. Die Printmedien und Sender des Bertelsmann-Konzerns  betreiben im Gleichtritt mit dem Springerkonzern seit Jahren volksverhetzende Kampagnen gegen Hartz-IV-Empfänger und Arbeitslose.

Ihr eigenes Unternehmen lässt sich nunmehr, wie wir zu unserem Entsetzen erfahren haben, sogar dafür bezahlen, Arbeitnehmer zu spalten und ihnen ihre Stelle zu rauben. Diese Arbeitnehmer enden nach unseren Erfahrungen über kurz oder lang im Hartz-IV-Bezug oder in einem prekären Arbeitsverhältnis.

Unserer Meinung nach dient die Untersuchung der Wirtschaftlichkeit der Kündigungen nur der  Profitmaximierung und ist um einiges schlimmer als eine direkte  Leistung für Bertelsmann und Co., da dieses Verhalten zur Entsolidarisierung der Kollegen und zum Duckmäusertum führt.

Des Weiteren haben diejenigen Kollegen, die einen Lohnverzicht akzeptiert hatten, einen Sonderkündigungsschutz und somit sollen die 140 Kündigungen die 200 Kollegen treffen, die sich gewehrt haben. Mit dieser Vorgehensweise soll eine Sozialauswahl umgangen werden.

Ihrem Lebenslauf lässt sich entnehmen, dass sich Ihre Wege mit zahlreichen jener Verräter aus dem bundesdeutschen Gewerkschaftermilieu gekreuzt haben müssen, denen die Arbeitnehmer in Hartz-IV, den Verfall des bundesdeutschen Reallohnniveaus und die Umverteilung von unten nach oben zu verdanken haben.

Wir können nicht ohne Brechreiz die Hartz-IV-Beratung praktizieren, wenn uns ständig bewusst wird, dass unsere Partei an der Spitze von einem Erfüllungsgehilfen des neo-liberalen Bertelsmann-Konzerns repräsentiert wird.

Sie sind deshalb nicht nur unglaubwürdig, sondern als Repräsentant unsere Partei untragbar!

Eva Bernardi
Mitglied des Vorstands KV Dachau
Sprecherin "LAG Arbeit und Soziales - Hartz IV muss weg" Oberbayern
Mitglied im Sprecherrat der "BAG Hartz IV"


http://www.landtag-saar.de/de/dokumente/Bierbaum.pdf

http://www.linksfraktion-saarland.de/fraktion/linksfraktion/prof_dr_heinz_bierbaum/

 


VON: EVA BERNARDI






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz