Allianz fürs Kohle-Aus
Donnerstag 16. November 2017
Umwelt Umwelt, Internationales, Politik 

Von WWF

Auf der COP23 wird eine globale Allianz für den Kohleausstieg vorgestellt/WWF: Deutschland muss mitmachen

Auf der Weltklimakonferenz COP23 in Bonn haben heute mehr als 20 Länder und Regionen als sogenannte „Global Alliance to Power Past Coal“ gemeinsam die Abkehr von der schädlichen Kohleverstromung angekündigt. Darunter befinden sich Großbritannien, Kanada und Italien. Dazu sagt Michael Schäfer, Fachbereichsleiter Klimaschutz und Energiepolitik ...

Weiter lesen>>

Martin Schirdewan wird Mitglied des Europaparlaments
Donnerstag 16. November 2017
Internationales Internationales, Politik, News 

„Ich bin auf die nächsten Tage und Wochen gespannt und freue mich sehr auf die anstehende Aufgabe“, sagt der neue Europaabgeordnete Martin Schirdewan (DIE LINKE). Das Präsidium des Europäischen Parlaments erklärte Schirdewans offiziellen Mandatsantritt in der gestrigen Plenarsitzung vom 15. November 2017.

Schirdewan war bis dahin Leiter des Europabüros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Brüssel. Er folgt auf Fabio de Masi, der als Abgeordneter in den Bundestag wechselte. Schirdewan übernimmt ...

Weiter lesen>>

Fluchtgrund Waffenhandel muss gestoppt werden!
Mittwoch 15. November 2017

Bewegungen Bewegungen, Internationales, Wirtschaft 

Von pax christi

Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ kritisiert fortgeführte Waffenexporte an Kriegsland Saudi-Arabien massiv

Aufschrei-Kampagne fordert Festschreibung eines Rüstungsexportkontrollgesetzes

Mit Nachdruck fordert die Kampagnensprecherin Christine Hoffmann: „Jetzt gilt es  ein Rüstungsexportkontroll-gesetz ins Regierungsprogramm zu schreiben.  Es geht hier um die Umsetzung des ...

Weiter lesen>>

Offener Brief an Jamaika: CETA nicht ratifizieren!
Mittwoch 15. November 2017

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Wirtschaft, Internationales 

Über 20 zivilgesellschaftliche Organisationen fordern die Parteien CDU, CSU, FDP und Bündnis90/Die Grünen heute in einem Offenen Brief dazu auf, das Handels- und Investitionsschutzabkommen der EU mit Kanada, CETA, nicht zu ratifizieren. CETA ist bereits in Teilen vorläufig in Kraft getreten und muss nun von den EU-Mitgliedstaaten ratifiziert werden. Die 22 Organisationen aus den Bereichen Kultur, Wohlfahrtspflege, Arbeitnehmerrechten, Landwirtschaft, Umwelt- und Verbraucherschutz kritisieren ...

Weiter lesen>>

Simbabwe braucht einen demokratischen Wechsel
Mittwoch 15. November 2017
Internationales Internationales, Politik, News 

„Der Starrsinn des 93-jährigen Robert Mugabe, der in Simbabwe noch einmal für eine Präsidentschaft kandidieren will und zugleich seine Ehefrau Grace für seine Nachfolge positioniert, stellen das Land vor eine große Belastungsprobe“, kommentiert Stefan Liebich Meldungen über eine Machtübernahme durch das Militär in dem südafrikanischen Land. Der Außenpolitiker der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Mugabe, der sich in der Zeit der Befreiungsbewegung durchaus Verdienste um seine ...

Weiter lesen>>

Bundesregierung darf Zündeln Saudi-Arabiens nicht weiter unterstützen
Mittwoch 15. November 2017
Internationales Internationales, Politik, News 

„Die Bundesregierung muss sich dafür einsetzen, dass Saudi-Arabien eine rasche Rückkehr des libanesischen Ministerpräsidenten Saad Hariri in den Libanon ermöglicht. Sie darf die islamistische Kopf-ab-Diktatur nicht länger hofieren. Waffenlieferungen an Riad müssen sofort und komplett eingestellt werden“, erklärt Sevim Dagdelen, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. Dagdelen weiter:

„Durch die aggressive Außenpolitik Saudi-Arabiens droht insgesamt eine weitere ...

Weiter lesen>>

‚Lex China‘ - ein schwieriges Signal für die WTO
Mittwoch 15. November 2017
Internationales Internationales, Wirtschaft, Politik 

In der Plenardebatte des Europäischen Parlaments zu gedumpten Einfuhren aus Nicht-EU-Ländern warnte Helmut Scholz, handelspolitischer Sprecher der Delegation DIE LINKE. im EP, am Dienstag in Straßburg von einer ‚Lex China‘. Vorausgegangen waren Trilog-Verhandlungen zwischen Parlament, Rat und Kommission über einen neuen Ansatz für Handelsschutzinstrumente (TDI). Dieses Gesetzgebungsverfahren wurde am Mittwoch mit großer Mehrheit vom Plenum bestätigt.

„Der Rat und das ...

Weiter lesen>>

Zum Besuch von Premier Aripow: Deutsche Wirtschaft muss fehlende Pressefreiheit in Usbekistan ansprechen
Dienstag 14. November 2017

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Kultur, Bewegungen 

Von ROG

Zum ersten Besuch des usbekischen Premierministers Abdulla Aripow heute in Deutschland fordert Reporter ohne Grenzen dessen Gesprächspartner auf, die verheerende Lage von Journalisten und fehlende Pressefreiheit in dem zentralasiatischen Land nicht aus dem Blick zu verlieren. Aripow tritt am heutigen Dienstagnachmittag in München bei einer Konferenz des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft auf und eröffnet dort morgen eine Deutsch-Usbekische Wirtschaftskonferenz ...

Weiter lesen>>

Verwicklungen von VW in brasilianische Militärdiktatur umfassend aufklären
Dienstag 14. November 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Politik 

„Dass VW Brasilien mit hoher Wahrscheinlichkeit aus eigenem Antrieb mit der dortigen Militärdiktatur von 1964 bis 1985 zusammengearbeitet und damit bewusst die Ermordung von Menschen durch das Regime in Kauf genommen hat, ist ungeheuerlich. Wir fordern darüber eine umfassende Aufklärung“, erklärt Klaus Ernst, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf das belastende Gutachten der Bundesstaatsanwaltschaft São Paulo zu den Verwicklungen der brasilianischen ...

Weiter lesen>>

Bangladesch: 400.000 Rohingya-Kinder bedroht
Dienstag 14. November 2017
Internationales Internationales, News 

"Das Leben in den Lagern ist die Hölle"

Von SOS-Kinderdörfer

Keine Nahrung, kein Wasser - und kaum Schutz vor Missbrauch, Ausbeutung und Menschenhandel: Etwa 600.000 Rohingya sind vor der Gewalt in Myanmar seit Ende August nach Bangladesch geflohen, 60 Prozent von ihnen sind Kinder. Doch auch in den Flüchtlingslagern des Nachbarlandes schweben sie in extremer Gefahr. "Das Leben in den Lagern ist die Hölle", sagt Ghulam Ahmed Ishaque, Leiter der ...

Weiter lesen>>

Keine Waffenexporte in Krieg führende Länder
Dienstag 14. November 2017
Internationales Internationales, Politik, News 

„Wenn die neue Bundesregierung die Politik der Rüstungsexporte nicht substanziell ändert, macht sie sich mitschuldig an den zahllosen Toten in den Konflikten weltweit“, erklärt Stefan Liebich. Der Außenpolitiker der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Besonders verwerflich sind die massiv gestiegenen Genehmigungen von Waffenexporten an Saudi-Arabien und Ägypten, die seit Jahren einen schmutzigen Krieg in Jemen führen. Die Vereinten Nationen warnen bereits vor einer akuten Hungersnot ...

Weiter lesen>>

NABU: Klimaschutz kommt in Bonn voran und tritt in Berlin auf der Stelle
Montag 13. November 2017

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von NABU

Tschimpke: Jamaika-Streit um Kohleausstieg und Klima gefährdet deutsche Klimaziele

Zur Halbzeit der Weltklimakonferenz in Bonn und anlässlich des diese Woche startenden Ministersegments erklärt NABU-Präsident Olaf Tschimpke: „In Bonn geht es darum, dass das Pariser Klimaschutzabkommen ein geeignetes Regelwerk bekommt, das kommendes Jahr auf dem Weltklimagipfel in Polen beschlossen werden kann. Die Verhandler sind in der ersten Woche dabei gut ...

Weiter lesen>>

Luftkrieg im Jemen, Millionen droht der Hungertod und Deutschland liefert Waffen!!!
Montag 13. November 2017

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Internationales 

Von Bundesausschuss Friedensratschlag

Seit März 2015 greift das saudi-arabisch geführte Militärbündnis mit Luftangriffen in den jemenitischen Bürgerkrieg ein. Die Opferzahlen sind enorm hoch. Über 10.000 tote Zivilisten soll es nach Medienberichten gegeben haben. Trotzdem gehörten die kriegführenden Vereinigten Arabischen Emirate und Saudi-Arabien noch im ersten Rüstungsexportbericht von 2017 (Januar bis April) zu den 10 Hauptempfängerländern deutscher ...

Weiter lesen>>

Die EU braucht eine Sozialunion, keine Kriegsunion
Montag 13. November 2017
Internationales Internationales, Politik, News 

„Die Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten setzt mit der Gründung einer sogenannten Verteidigungsunion, der PESCO, am heutigen Montag ein verheerendes Signal, denn die EU braucht nicht mehr Geld für Militäreinsätze und Aufrüstung, sondern für ein soziales Europa. Die schwere wirtschaftliche Krise und Verarmung in großen Teilen Süd- und Osteuropas ist Ergebnis einer neoliberal ausgerichteten Europäischen Union. Die EU muss neu ausgerichtet werden, wir brauchen eine Sozialunion, keine ...

Weiter lesen>>

Nicht jedeR will nach Europa. Motivationen für Flucht und Migration aus der Demokratischen Republik Kongo und Ghana
Samstag 11. November 2017

Internationales Internationales, Wirtschaft 

Von Südwind

Seit dem Jahr 2015 ist in der öffentlichen Wahrnehmung der Eindruck entstanden, dass alle MigrantInnen und Geflohenen weltweit nach Europa kommen wollten. Doch dieser Eindruck täuscht. Der größte Teil der weltweiten Migrationsbewegungen findet auf regionaler Ebene und häufig sogar innerhalb bestehender Grenzen statt. Dies zeigt die neue Studie von SÜDWIND, in der Migrationsbewegungen in der Demokratischen Republik Kongo und Ghana analysiert werden.

„Die ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 16 bis 30 von 581

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz