NABU verleiht Bauernpräsident Rukwied "Dinosaurier des Jahres 2017"
Donnerstag 28. Dezember 2017

Foto: Nicole Flöper, NABU

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von NABU

Negativ-Preis für rücksichtslose Blockade einer umweltfreundlicheren Agrarpolitik

Der NABU hat Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands (DBV), mit dem „Dinosaurier des Jahres 2017“ ausgezeichnet. Der DBV-Chef erhält Deutschlands peinlichsten Umweltpreis für seine rücksichtslose Blockade einer umweltfreundlichen Agrarreform. Der DBV-Präsident streitet die Hauptverantwortung der industriellen Landwirtschaft für das Artensterben ...

Weiter lesen>>

Gewinner und Verlierer 2017
Mittwoch 27. Dezember 2017

Verlierer: Schuppentier; Foto: Stephen Hogg, WWF-Malaysia

Umwelt Umwelt 

WWF: Zahl der bedrohten Tier- und Pflanzenarten erreicht neuen Höchststand

Von WWF

Laut WWF war 2017 insbesondere für Schuppentiere, Fluginsekten oder Seepferdchen ein schlechtes Jahr. Auch die afrikanischen Elefanten geraten weiter unter Druck. Wilderei kostet jedes Jahr rund 20.000 Dickhäutern das Leben. Die Zerstörung und Zerschneidung ihrer Lebensräume verschärft die Situation weiter. Insgesamt verbucht die Internationale Rote Liste der ...

Weiter lesen>>

Neue Studie: Fuchsjagd fördert Fuchsbandwurm
Mittwoch 27. Dezember 2017

Foto: Louise Dittombée via Wildtierschutz Deutschland

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von Wildtierschutz Deutschland

Eigentlich müsste er „Mäusebandwurm“ heißen, denn im Lebenszyklus des mit wissenschaftlichem Namen Echinococcus multilocularis genannten Parasiten spielen Mäuse eine wesentliche Rolle. Nicht nur Füchse, sondern auch Hunde und Katzen können sich mit dem Parasiten infizieren, wenn sie eine befallene Maus vertilgen. Doch während Menschen völlig unbeschwert einen engen Kontakt zu ihren Haustieren pflegen, hat der Begriff ...

Weiter lesen>>

Wildtierschutz Deutschland: Fuchsjäger sind Tierquäler
Dienstag 26. Dezember 2017

Foto: ger1axg via Wikimedia Commons

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von Wildtierschutz Deutschland

In Deutschland werden jedes Jahr etwa eine halbe Million1) Füchse erschossen. „Das sind 500.000 Füchse zu viel,“ ärgert sich Lovis Kauertz, Vorsitzender von Wildtierschutz Deutschland, „denn die Fuchsjagd geht mit erheblicher Tierquälerei einher und ist im Hinblick auf eine Reduzierung der Bestände vollkommen sinnlos, wie aktuelle wissenschaftliche Arbeiten aus diesem Jahr erneut belegen2).“

Aber schon die Tatsache, dass ...

Weiter lesen>>

Catch & Release bedeutet Schmerz und Todesangst für Fische
Samstag 23. Dezember 2017

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Verdacht auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz: PETA zeigt „Wer wird Millionär?“- Kandidatin Sally Schön an

Von PETA

Sie zappeln am Haken, ringen nach Luft und kämpfen um ihr Leben: Das Fangen und anschließende Freilassen von Fischen, das sogenannte Catch & Release, verstößt diversen Urteilen zufolge gegen das Tierschutzgesetz. In der am 18. Dezember ausgestrahlten RTL-Sendung „Wer wird Millionär?“ outete sich die Kandidatin Sally Schön selbst als ...

Weiter lesen>>

Zdebel will Klarheit über in Herne verbrannte Abfälle
Freitag 22. Dezember 2017
NRW NRW, Umwelt, Ruhrgebiet 

In die Auseinandersetzung um die Herner Verbrennungsanlage der Firma Suez RR IWS Remediation GmbH hat sich jetzt auch der Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Hubertus Zdebel eingeschaltet. „Ich will geklärt haben, welche Gefahren bereits jetzt durch die Anlage entstanden sind. Dies hängt zentral von den Abfällen ab, die bisher verbrannt wurden. Daher habe ich die Bundesregierung gefragt, in welchem Umfang dort Bohrschlämme aus der Förderung von Öl und Gas seit Januar 2010 verbrannt worden sind. ...

Weiter lesen>>

2017 – ein Jahr der umweltpolitischen Achterbahnfahrt.
Donnerstag 21. Dezember 2017

Rote Linie für das Klima; Foto: BUND

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Ökologiedebatte 

Zivilgesellschaft gestärkt im Engagement für Klimaschutz und eine bessere Landwirtschaft 

Von BUND

Als eine „umweltpolitische Achterbahnfahrt“ bilanziert der Vorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Hubert Weiger, das Jahr 2017. „Umweltthemen wie Klimawandel und Kohleausstieg, Dieselskandal, Insektensterben und die unlautere Glyphosat-Wiederzulassung sorgten 2017 zwar für viele Schlagzeilen, doch echte Fortschritte blieben ...

Weiter lesen>>

Elefantenreiten: Deutscher Tourist auf „Elefanteninsel“ getötet
Donnerstag 21. Dezember 2017

Internationales Internationales, Umwelt, Bewegungen 

Von PETA

PETA fordert deutsche Reiseveranstalter auf, tierquälerische Attraktion zu streichen Ein deutscher Tourist ist auf der thailändischen Urlaubsinsel Ko Chang von einem Elefanten nach einem Ritt auf dem Tier getötet worden. Das Auswärtige Amt bestätigte nun den Vorfall, der sich Ende November ereignete, gegenüber PETA.

Anlässlich des Todesfalls fordert die Tierrechtsorganisation die Reiseveranstalter Alltours und Asiamar erneut auf, das gefährliche und ...

Weiter lesen>>

Fotokalender der 90 km langen Menschenkette von Tihange nach Aachen als Weihnachtsgeschenk
Donnerstag 21. Dezember 2017
Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Von Stop Tihange

Am 25.Juni 2017 haben rund 50.000 Menschen in drei Ländern und in drei Sprachen  gegen das Atomkraftwerk Tihange demonstriert. Gemeinsam standen sie als „Nachbarn einer Region“ für etwa 15 Minuten Hand-in-Hand auf einer Strecke von 90 km von Tihange bis nach Aachen.

Wir haben dieses Ereignis in einem Kalender zusammengestellt, um den Teilnehmer*innen der Menschenkette und deren Freund*innen für ein Jahr eine kleine Erinnerung an ...

Weiter lesen>>

Schottland verbietet Wildtiere im Zirkus. VIER PFOTEN fordert Wildtierverbot auch in Deutschland.
Donnerstag 21. Dezember 2017
Internationales Internationales, Umwelt, Kultur 

Von Vier Pfoten

Anlässlich der gestrigen Entscheidung des schottischen Parlaments, Wildtiere im Zirkus zu verbieten, fordert VIER PFOTEN die deutsche Regierung auf, nachzuziehen. Schottland ist das 26. europäische Land, das ein solches Verbot oder zumindest Einschränkungen für die Mitführung von Wildtieren im Zirkus auf den Weg bringt. Andere EU-Staaten, die entsprechende Verbote beschlossen haben, sind zum Beispiel Irland, Italien, Rumänien, Lettland oder Slowenien. (1) ...

Weiter lesen>>

Stocamine, Breisach, Wyhl... Ein schlechtes Jahr 2017 für‘s Grundwasser am Oberrhein
Mittwoch 20. Dezember 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Baden-Württemberg 

Von BUND Südlicher Oberrhein

Die Grundüberzeugung vieler Menschen die „Ökoregion“ am Oberrhein wäre von einem dauerhaften ökologischen Fortschritt geprägt, hat zum Jahresende 2017 wieder einmal einen Dämpfer erhalten. In Sachen Grundwasserschutz hat das Jahr 2017 Rückschritte gebracht.

Wir belegen diese Aussage mit drei Beispielen:

  • Stocamine (F): Der Zustand des Sondermülllagers Stocamine im Elsass hat sich nach dem Brand des ...
Weiter lesen>>

Universität Freiburg: Illegale Jagd auf Elefanten in Ostafrika
Mittwoch 20. Dezember 2017

Foto: Barbara Maas / NABU

Umwelt Umwelt, Internationales 

Von Universität Freiburg

Internationales Forscherteam hat Muster von Wilderei in Tansania aufgedeckt

Eine internationale Forschergruppe hat Luftaufnahmen eines Naturreservats in Ostafrika analysiert und dabei Muster der illegalen Jagd auf Elefanten aufgedeckt. Die Analyse zeigt, dass sich auf dem Höhepunkt der Wilderei-Krise in Tansania von 2013 bis 2015 eine Häufung von Elefantenkadavern in der Nähe von drei ...

Weiter lesen>>

Super-GAU verhindern – aber ohne Klimakiller!
Dienstag 19. Dezember 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von Marita Boslar

Anti-Atomkraft- und Anti-Kohle-Initiativen sowie Umweltverbände wenden sich gemeinsam gegen den Entwurf des NRW Ministerpräsidenten Laschet, den im AKW Tihange produzierten Atomstrom durch Braunkohlestrom aus NRW zu ersetzen. Wie Studien belegten ist die sofortige Abschaltung von Tihange 2 und Doel 3 problemlos möglich – dazu bedürfe es keiner neuen Stromtrasse. Es gebe darüber hinaus viel bessere, kurzfristigere und dezentrale Möglichkeiten, in Zukunft ...

Weiter lesen>>

Fünfter Neckar-Castor: Nichts gebracht – außer Risiken!
Dienstag 19. Dezember 2017

Protest gegen den Castortransport auf dem Neckar; Foto: BBU

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Baden-Württemberg 

Der Energiekonzern EnBW hat heute zum fünften Mal hochradioaktiven Atommüll auf dem Neckar transportiert. ROBIN WOOD zieht eine durchweg negative Bilanz der Atommüll-Transporte von Obrigheim nach Neckarwestheim und fordert, die Produktion von Atommüll sofort zu stoppen.

Bei der Ankunft der Castoren gegen 10:00 Uhr heute Vormittag protestierten ROBIN WOOD-AktivistInnen mit einem Banner mit der Aufschrift „Verhindern statt verschieben“, das sie zwischen zwei Bäumen gegenüber vom Atommeiler ...

Weiter lesen>>

WWF-Report: Wissenschaftler entdecken 115 bislang unbekannte Arten am Mekong
Dienstag 19. Dezember 2017

Umwelt Umwelt, Internationales, Ökologiedebatte 

Von WWF

Eine Krokodilschwanzechse, eine Schneckenfresser-Schildkröte sowie eine Fledermaus, die auch aus einem Star Wars-Film stammen könnte – das sind nur drei von insgesamt 115 Arten, die im vergangenen Jahr in der Mekong-Region in Asien entdeckt wurden. Der WWF-Bericht „Stranger Species“ zeigt die Arbeit von hunderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus aller Welt. Unter den Neuentdeckungen finden sich elf Amphibien, zwei Fische, elf Reptilien, 88 Pflanzen und ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 46 bis 60 von 550

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz