Koalas auf absteigendem Ast
Freitag 26. Mai 2017

Umwelt Umwelt, Internationales 

Von WWF

Lebensraumverlust, Verkehrsunfälle und Chlamydien: WWF-Analyse warnt vor massivem Koala-Sterben in Australien

Australiens Koalas sind immer stärker bedroht. Straßen- und Siedlungsbau, Waldrodung und Klimawandel machen den Beuteltieren laut einer Analyse des WWF Australiens zu schaffen. Vor allem im Osten des Kontinents und in den dicht besiedelten fruchtbaren Küstenregionen ist die Lage der Koalas prekär. Der WWF rechnet mit durchschnittlichen ...

Weiter lesen>>

Bahrain: ROG kritisiert Urteil gegen langjährige Korrespondentin von France 24
Freitag 26. Mai 2017

Bildmontage: HF

Kultur Kultur, Internationales, Bewegungen 

Von ROG

Ein Strafgericht im arabischen Golfstaat Bahrain hat die langjährige  Korrespondentin des französischen Auslandsfernsehens France 24 und des Radiosenders Radio Monte Carlo Dualija wegen ungenehmigter Tätigkeit als Journalistin zu einer Geldstrafe verurteilt. Das Informationsministerium hatte sich im Juni 2016 geweigert, der Journalistin Nasiha Said die Akkreditierung zu verlängern. Die Entscheidung bedeutet ein faktisches Berufsverbot für Said als Korrespondentin ...

Weiter lesen>>

Regierungserklärung zum NATO-Gipfel dringend nötig
Freitag 26. Mai 2017
Internationales Internationales, Politik, News 

Zum Brüsseler NATO-Gipfel erklärt Wolfgang Gehrcke, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE:

„Im Stile eines Inkasso-Eintreibers - im Volksmund auch Knochenbrecher genannt – hat sich US-Präsident Trump in Brüssel auf dem NATO-Gipfel durchgesetzt. Die NATO hat sich erneut festgelegt, zwei Prozent vom BIP für die Rüstung einzusetzen. Für Deutschland bedeutet das eine Erhöhung von derzeit 37 Milliarden Euro auf rund 60 Milliarden 2020. Das heißt, jedes Jahr sollen fast ...

Weiter lesen>>

NATO weiter auf Aufrüstungs- und Kriegskurs
Freitag 26. Mai 2017
Internationales Internationales, Politik, News 

Zum NATO-Treffen in Brüssel erklärt Tobias Pflüger, stellvertretender Vorsitzender der LINKEN:

Die Entscheidungen dieses ersten NATO-Treffens mit Donald Trump haben es in sich:

Es wurde erneut und verstärkt das Ziel festgeschrieben, dass alle NATO-Staaten bis 2024 mindestens 2 Prozent des BIP fürs Militärbudget ausgeben müssen. Mehr Militärausgaben kurbeln einen Aufrüstungskurs

an: Das bedeutet mehr Waffenkäufe, mehr Rüstungsexporte (auch in direkte Kriegsgebiete wie Saudi-Arabien), mehr ...

Weiter lesen>>

G-20 Das Hamburger Treffen des "Empire"
Donnerstag 25. Mai 2017

Internationales Internationales, Bewegungen, Hamburg 

Von Karl Wild

Emirisches Material

Gegründet 1975 angesichts der ersten großen Wirtschaftskrise nach dem Zweiten Weltkrieg als jährliches informelles Kamingespräch der führenden Wirtschaftsnationen, entwickelte sich mit den Jahren und dem verstärkten Handlungsbedarf zuerst die G-7, später zu G-8 und G-20 erweitert, um Probleme der Globalisierung zu diskutieren und wenn möglichst untereinander im Konsens abzustimmen.Der Begriff des modernen ...

Weiter lesen>>

G7-Gipfel in Italien: Attac fordert gerechten Welthandel statt Standortkonkurrenz
Donnerstag 25. Mai 2017

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Bewegungen 

Von Attac

UN-Institutionen stärken statt informeller Clubs der Mächtigen

Anlässlich des G7-Gipfel im sizilianischen Taormina kritisiert das globalisierungskritische Netzwerk Attac scharf die handelspolitische Agenda der G7. Statt einer Verschärfung der globalen Standortkonkurrenz durch Freihandel oder nationalistische Handelspolitik fordert Attac eine gerechte Welthandelsordnung.

Neben Gesprächen über Klimapolitik zielt die italienische G7-Präsidentschaft ...

Weiter lesen>>

Schluss mit der Heuchelei!
Donnerstag 25. Mai 2017

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Debatte 

Von Bernd Irmler

Die wahren schuldigen am Terror sind NATO und Militär dieser Staaten und die dafür verantwortlichen Politiker.

Alle Medien berichteten nach den NATO-Bombardierungen davon, dass "nur einige tausende" Menschen in Libyen durch die Bomben getötet worden wären. Man hätte ja nur militärische Ziele angegriffen.
Tatsache aber ist, dass NATO-Bomben ganze Städte in Libyen zerstört haben und dabei 220.000 Kinder, Frauen und Männer ...

Weiter lesen>>

Kosova- Kriminelle Stimmenkäufer am Werk - Haradinaj verweigert Fernsehdebatte mit Albin Kurti
Donnerstag 25. Mai 2017

Internationales Internationales 

Von Agron Sadiku

Die vorgezogene Parlamentswahl in Kosova am 11. Juni bringt die Clique der Diebe und Millionäre, aus PDK-AAK- Nisma und auf der anderen Seite LDK und AKR in immer größere Panik. Offen versucht jetzt schon die Regierungspartei PDK Wählerstimmen zu kaufen. In der Stadt Ferizaj bietet nach einer Recherche der Zeitung BOTA- Press, die Partei von Veseli und Thaci, für jede Stimme 50 €. Das funktioniert so: der Wahlberechtigte bekommt ein Handy mit in die ...

Weiter lesen>>

Der griechische Ministerpräsident heißt Tsipras, nicht Schäuble
Donnerstag 25. Mai 2017
Internationales Internationales, Wirtschaft, Politik 

 „Es muss Schluss damit sein, Griechenland immer weitere unsoziale Reformen aufzuzwingen. Die Gläubiger haben Griechenland neben dem ohnehin umfassenden Maßnahmenkatalog von August 2015 noch einen automatischen Kürzungsmechanismus im Frühjahr 2016 und jetzt im Frühjahr 2017 noch umfangreiche Steuerreformen und Rentenkürzungen aufgezwungen“, erklärt Axel Troost, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE und finanzpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE anlässlich verschiedener ...

Weiter lesen>>

Rot-Grünes NRW: Geschäfte mit dem Super-GAU
Mittwoch 24. Mai 2017
Umwelt Umwelt, Internationales, NRW 

„Belgische Risiko-Atommeiler wie in Tihange, betrieben mit Geld aus NRW und die bisherige rot-grüne Regierung schweigt dazu monatelang. Das ist einfach nur skandalös.“ Mit diesen Worten reagiert der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (Fraktion DIE LINKE) auf Berichte, denen zufolge das Land NRW über seinen Pensionsfonds insgesamt 23,3 Millionen Euro in die französischen Energiekonzerne EDF und ENGIE investiert hat. EDF betreibt in Frankreich alle AKWs, darunter unter anderem die Risikomeiler ...

Weiter lesen>>

Nein zu UNIFIL und EUNAVFOR MED
Mittwoch 24. Mai 2017
Internationales Internationales, Politik, News 

„Wir brauchen keine Militäraufmärsche im Mittelmeer, um Konflikte vermeintlich zu lösen. Was wir brauchen, ist eine ursachenorientierte und menschenfreundliche Flüchtlingspolitik, ein Stopp von Regimechange-Versuchen sowie ein Verbot von Waffenexporten in  Krisengebiete“, erklärt Alexander S. Neu, für die Fraktion DIE LINKE Obmann im Verteidigungsausschuss, zur beabsichtigten Verlängerung der deutschen Beteiligung an den beiden Militäreinsätzen EUNAVFOR MED und UNIFIL, welche ...

Weiter lesen>>

Stop NATO 2017 - Invest in peace, not in war!
Mittwoch 24. Mai 2017
Internationales Internationales, Politik, News 

Zum morgigen NATO-Gipfeltreffen in Brüssel erklärt Sabine Lösing, Koordinatorin der Fraktion GUE/NGL im Auswärtigen Ausschuss des Europaparlaments (AFET):

„Jüngst wurde die NATO von Ursula von der Leyen wieder als ‚Wertegemeinschaft‘ beschrieben, doch das ist Schönfärberei. Sie ist ein Kriegsbündnis, mit dem Zweck der militärischen Absicherung der wirtschaftlichen und geopolitischen Interessen ihrer Mitglieder. Diese ‚Wertegemeinschaft‘ stört sich dabei nicht an einem Erdo?an, der sich seine ...

Weiter lesen>>

Umgang der Bundesregierung mit Gernika-Bombardierung ist blanker Hohn
Mittwoch 24. Mai 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Internationales, Politik 

"Der Umgang der Bundesregierung mit der deutschen Verantwortung für die Bombardierung Gernikas 1937 ist blanker Hohn. Ein Sportplatz und der Verweis auf Äußerungen des Bundespräsidenten vor 20 Jahren scheinen ihr genug der Versöhnungsgesten zu sein", erklärt der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko (DIE LINKE) anlässlich einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zum 80. Jahrestag der Bombardierung.

"Dass die Bundesregierung die Bombardierung nicht einmal als Kriegsverbrechen ...

Weiter lesen>>

"La grande terreur"
Dienstag 23. Mai 2017

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Debatte 

Von Karl Wild

Jede epochale Veränderung hat seine „Schrecken“

„Terroristen seh´n sich gleich,
lebendig nicht und nicht als Leich`“

(frei nach Wolf Biermann)

Nach 2001, als Bush-Junior den „Krieg gegen den Terror“ und gegen die „Achse des Bösen“ verkündete, hat im September 2014 der US-Präsident Barack Obama, nachdem er öfters erklärte und danach handelte, diesen von den USA einseitig ...

Weiter lesen>>

Seit 100 Tagen im Gefängnis: Deniz Yücel muss endlich freikommen
Dienstag 23. Mai 2017

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Kultur, Bewegungen 

Von ROG

Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die türkische Justiz erneut auf, den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel sofort freizulassen. Yücel verbringt am morgigen Mittwoch seinen 100. Tag im Gefängnis. Am 14. Februar war der Korrespondent der Zeitung Die Welt festgenommen worden, nachdem er sich zur Polizei begeben hatte, um sich den Fragen der Ermittler zu stellen (http://t1p.de/wyqu). Zwei Wochen darauf ordnete ein Haftrichter ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 651

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz