27. Januar: Gedenken an die Opfer des Holocaust
Mittwoch 26. Januar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Jährlich am 27. Januar wird an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert und gedacht. Denn an diesem Tag im Jahr 1945 ist das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee befreit worden. Der Holocaust kostete sechs Millionen Jüdinnen und Juden, sowie 500.000 Roma und Sinti, Kommunist:innen, Sozialist:innen und andere Gegner:innen des faschistischen Regimes das Leben.

Katja Heyn, Sprecherin für Antifaschismus im Landesvorstand von DIE  ...

Weiter lesen>>

Neonazis marschieren durch Barmbek
Dienstag 25. Januar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Am vergangenen Samstag den 22. Januar 2022 marschierten über 50 Neonazis aus Norddeutschlandim geschlossenen Block bei der verschwörungsideologischen Demonstration durch Hamburg-Barmbek mit.

Bekannte Neonazis wie Sänger der Rechtsrock-Band Kategorie C Hannes Ostendorf1 und NPD-Kader Jan-Steffen Holthusen2 aus Hamburg liefen am Samstag auf der Demonstration mit. Auch der ehemalige Sektionsleiter des norddeutschen Blood & ...

Weiter lesen>>

Akteur*innen und zentrale Motive der Corona-Proteste
Samstag 22. Januar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Bewegungen, TopNews 

Von Attac

Online-Veranstaltungsreihe der Attac-Arbeitsgruppe gegen rechts

Deutschland erlebt eine neue Welle von Protesten sogenannter Maßnahmenkritiker*innen, die eine Impfpflicht und das Pandemiemanagement der Bundesregierung vehement ablehnen. Oft werden diese Proteste von Rechtsextremen geprägt oder sogar koordiniert. Verschwörungserzählungen verbreiten sich in den  ...

Weiter lesen>>

Die Linke.NRW fordert Verbot der Grauen Wölfe
Mittwoch 12. Januar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

In den vergangenen Tagen haben unser Landessprecher Jules El-Khatib und unsere Genossin Ezgi Güyildar Morddrohngen von einem Grauen Wolf erhalten, schon während des Wahlkampfs lag ein ernsthaftes Bedrohungsszenario gegen unsere Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen vor. Dazu erklärt Nina Eumann, Landessprecherin der Linken.NRW: „Wir werden niemals akzeptieren, dass unsere Genossinnen und Genossen von Rechten bedroht sind, unabbhängig davon, ob es nun ...

Weiter lesen>>

Bedrohung gegen Abgeordnete ernst nehmen - Solidarität mit Sevim Dagdelen
Dienstag 11. Januar 2022
Politik Politik, Antifaschismus, News 

„DIE LINKE verurteilt die jüngst bekannt gewordene konkrete Bedrohung gegen unsere Fraktionskollegin Sevim Dagdelen aus dem Milieu der faschistischen türkischen Grauen Wölfe in aller Schärfe. Die Bundesregierung muss die Gefahr des Rechtsextremismus ernst nehmen und entschlossen handeln. Dass demokratisch gewählte Bundestagsabgeordnete für klare Positionen und Haltungen gegen die Machenschaften des Erdogan-Regimes derartigen Angriffen ausgesetzt werden, ist ungeheuerlich und nicht ...

Weiter lesen>>

Keine Spaziergänge mit Rechtsaußen
Montag 10. Januar 2022
NRW NRW, Antifaschismus, News 

Von DIE LINKE. NRW

Heute ist wieder Montag - der Tag, an dem es in vielen Städten „Spaziergänge“ gegen die Corona-Maßnahmen geben wird.

Dazu erkläre. Nina Eumann und Jules El-Khatib, Landessprecherin und Landessprecher des NRW-Landesverbandes der Partei DIE LINKE: „Es gibt viele berechtigte Gründe, gegen die Corona-Politik der Regierung zu protestieren, dazu gehört unzureichender Schutz von Kindern, die mangelnde finanzielle Unterstützung der Gastronomie und ...

Weiter lesen>>

Meldestelle für antimuslimischen Rassismus reicht nicht aus
Montag 10. Januar 2022
NRW NRW, Antifaschismus, News 

Von DIE LINKE. NRW

Nach den Angriffen auf einen muslimischen Friedhof in Iserlohn will die Landesregierung eine Meldestelle für antimuslimischen Rassismus einrichten. Jules El-Khatib, Landessprecher von DIE LINKE NRW, erklärt dazu: „Es ist richtig, dass die Landesregierung eine Meldestelle für antimuslimischen Rassismus einrichten will, dies reicht allerdings nicht aus. Die Landesregierung muss endlich eine Beauftrage für Antirassismus benennen, sowie eine Kommission ...

Weiter lesen>>

PIRATEN Niedersachsen unterstützen Hamelner Protest gegen "Spaziergänger"
Freitag 07. Januar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Niedersachsen, Piratendebatte 

Von Piratenpartei Niedersachsen

Am Montag, dem 10.01.2022 ab 18:00 Uhr, findet auf dem Hamelner Rathausplatz eine Gegendemonstration zu den so genannten „Montags-Spaziergängen“ statt. [1] Die PIRATEN Niedersachsen rufen zur Teilnahme daran auf.

"Dieser Ort ist mit Bedacht gewählt. Dort erinnern vier Stelen an die Opfer der Corona-Pandemie in unserer Stadt und überall. Wir wollen dadurch ein Zeichen setzen für ...

Weiter lesen>>

Der Entschluss
Sonntag 02. Januar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Kultur, Debatte 

Eine wahre und eine erfundene Geschichte des Antifaschismus

Von Leonhard Schäfer

Vorbemerkung:

Das Schicksal eines Verwandten, der fast den gleichen Namen wie ich trug, Leo Schäfer, hatte mich schon immer beschäftigt.

Es wurde zuhause oder im in unserem kleinen Dorf in Unterfranken nur wenig von der Nazizeit erzählt, aber z.B. dass Leo offenbar Kommunist und im KZ war. Das wenige, was ich erfuhr, habe ich nun niedergeschrieben und dazu ...

Weiter lesen>>

Amerikas Justizkrieg
Sonntag 26. Dezember 2021
Debatte Debatte, Internationales, Antifaschismus 

Von Tomasz Konicz

Wie die US-amerikanische Rechte mit Flankendeckung ihrer Justiz wieder in die Offensive gehen will.

Kyle Rittenhouse hat es geschafft. Er ist das neue Maskottchen, der aktuelle Posterboy der US-amerikanischen Rechten. Nachdem er in einem spektakulären Gerichtsverfahren vom Vorwurf des mehrfachen Mordes und versuchten Mordes freigesprochen wurde, obwohl er im August 2020 bei Protesten zwei Demonstranten erschoss und einen Weiteren schwer ...

Weiter lesen>>

Petition zum Verbot von Symbolen der Grauen Wölfe
Mittwoch 22. Dezember 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Bremen, Internationales 

Von Jimmy Bulanik

Aktuell besteht durch den liberalen Tobias Christoph Huch bei der bremische Bürgerschaft eine Petition zum Verbot Symbole der "Grauen Wölfe". Es handelt sich um eine extrem rechte politische Bewegung mit Bezug zu der Republik Türkei. Deren Inhalte stehen den Nationalsozialisten in nichts nach.

Die "Grauen Wölfe" werden mit Gruppierungen der organisierten Kriminalität in Verbindung gebracht. So die im Juni 2018 verbotenen "Osmanen Germania ...

Weiter lesen>>

Stolperstein für Heinrich Schmitz
Dienstag 21. Dezember 2021
NRW NRW, Antifaschismus, News 

Von Sahin Aydin

Letzten Donnerstag am 16.12.2021 verlegte der Künstler Gunter Demnig einen Stolperstein in der Herzogstr. 29, Gronau/Westfalen für den Widerstandskämpfer Heinrich Schmitz. Die Inschrift lautet:

HEINRICH SCHMITZ

JG. 1898

IM WIDERSTAND / KPD

VERHAFTET 24.8.1934

„HOCHVERRAT“

OBERLANDESGERICHT HAMM

GEFÄNGNIS AURICH

ENTLASSEN 26.6.1935

Biografie in Kürze:

Heinrich Schmitz wurde am 29.11.1898 in Gelsenkirchen geboren. Anfang der 1920er Jahre zog er nach ...

Weiter lesen>>

Rechtsextreme im EU-Parlament agitieren wieder gegen Kuba
Freitag 17. Dezember 2021
Internationales Internationales, Politik, Antifaschismus 

Von Netzwerk Cuba

Der rechte Flügel und Rechtsextreme im Europäischen Parlament (EP) haben zum dritten Mal eine Debatte über die "Situation in Kuba" durchgesetzt, diesmal für den 16. Dezember.

Dabei geht es ihnen nicht etwa um die zerstörerische und völkerrechtswidrige US-Blockade und die dadurch verursachte fundamentale Verletzung der Menschenrechte von elf Millionen KubanerInnen, es geht auch nicht um die ...

Weiter lesen>>

Hamburger Bündnis gegen Rechts warnt vor Verharmlosung Hamburger Verschwörungsideolog*innen
Freitag 10. Dezember 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Hamburger Bündnis gegen Rechts

Während in Sachsen Verschwörungsideolog*innen und Neonazis Politiker*innen vor ihren Wohnhäusern bedrohen und Anschläge planen, finden in Hamburg seit Anfang November die bundesweit größten Demonstrationen von Impfverweigerer*innen und Verschwörungsideolog*innen statt. Zuletzt nahmen am 4. Dezember 2021 über 5000 Menschen teil. Hamburger Verschwörungsideolog*innen greifen mit diesen Demonstrationen erfolgreich die gesellschaftliche Debatte ...

Weiter lesen>>

Die AfD klagt vor Gericht – ein billiger Ablenkungsversuch
Sonntag 14. November 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Am 16. November werden die Hamburger AfD-Fraktion und Innensenator Grote vor dem Hamburger Verfassungsgericht stehen. Kurz gesagt geht es darum, dass Dirk Nockemann, Alexander Wolf und Co. dem Innensenator gerne verbieten möchten, den neofaschistischen „Flügel“ der AfD mit der Fraktion in Zusammenhang zu bringen. Ein billiger und verzweifelter Versuch von der fortschreitenden Rechtsentwicklung ablenken zu wollen. Denn die Fraktion hat ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 31 bis 45 von 6877

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz