NSU-Morde: Wir fordern Gerechtigkeit, Aufklärung und Konsequenzen
Montag 04. April 2022
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Heute, am 4. April vor 18 Jahren, ist Mehmet Kubasik in einer Blutlache hinter dem Tresen seines Kiosks tot aufgefunden worden. Zwei Kugeln aus einer Ceska 83 beendeten sein Leben. Er war das achte Todesopfer in der NSU-Mordserie. Katja Heyn, Sprecherin für Anti-Rassismus im Landesvorstand von DIE LINKE NRW, erklärt dazu:

"Es sind noch längst nicht alle Täter:innen des NSU verurteilt worden. Die betroffenen Familien wurden damit bis heute im Stich  ...

Weiter lesen>>

Vortrag zum Kapp-Putsch in Gronau – Lokalhistoriker sucht Dokumente aus dem Münsterland
Dienstag 29. März 2022
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von Sahin Aydin

Im März 1920, also vor 102 Jahren, jährten sich der Kapp-Putsch und die aus seiner Niederschlagung hervorgegangene Märzrevolution. Auf dieses fast vergessene Kapitel der deutschen Geschichte, das jedoch so wichtig erscheint, wie die Novemberrevolution von 1918, erinnerte jetzt der Lokalhistoriker Sahin Aydin im Rahmen einer Informationsveranstaltung in Gronau (NRW) am Freitag 25. März 2022 in Gaststätte Concordia, Eperstr. Gronau/Westf.. ...

Weiter lesen>>

Vergangenheitsbewältigung und Feindbildpflege
Dienstag 22. März 2022
Debatte Debatte, Antifaschismus, Internationales 

Von Johannes Schillo

Deutschland blickt nach vorn…

... auf die vor ihm liegenden Aufgaben – europäische Aufrüstung, Aufstellung als führende Militärmacht – und nicht zurück. Genauer gesagt, man blickt nach Russland, entdeckt einen Präsidenten, „der zunehmend in Nazi-Jargon verfällt“ (General-Anzeiger, 21.3.22), und damit die eigene deutsche Vergangenheit. Denn: Putin ist der neue Hitler, wahlweise der größte Kriegsverbrecher aller Zeiten, und ...

Weiter lesen>>

Sollen die gestrigen Hausdurchsuchungen bei Querdenker*innen bisherige Versäumnisse wett machen?
Mittwoch 16. März 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Mit den Hausdurchsuchungen bei mutmaßlichen Fälscher*innen von Impfzertifikaten am 15. März 2022 rücken auch die Aktivitäten von Selina Fullert und ihrem Lebensgefährten Daniel R. für die Organisierung von Querdenken-Aufmärschen wieder in den Vordergrund. Eine der Razzien fand bei Fullerts Lebensgefährten statt, dort wurden u.a. Impfpässe der beiden gefunden, die laut Polizei wahrscheinlich gefälscht sind. <link&nbsp;...

Weiter lesen>>

„Alles bewältigt und nichts begriffen“
Sonntag 20. Februar 2022
Debatte Debatte, Internationales, Antifaschismus 

Deutsche Erinnerungskultur und antirussische Feindbildpflege

Von Frank Bernhardt

Die deutsche „Erinnerungskultur“, die sich harmonisch mit der fortdauernden Feindschaft zu Russland verbindet – zu einem Staat, der sich trotz seiner Transformation zur besten aller Gesellschaftsformen, dem demokratischen Kapitalismus, vom Westen weiterhin das Etikett „autokratisch“ einhandelt –, ist fester Bestandteil deutscher Außenpolitik.

Dabei belegt die Karriere der ...

Weiter lesen>>

Zwei Jahre nach dem Anschlag in Hanau – Das Problem heißt Rassismus
Freitag 18. Februar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, News 

Am 19. Februar 2020 wurden in Hanau mehrere Menschen von einem Rechtsterroristen ermordet. Janine Wissler, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, erklärt zum Jahrestag:

»Am kommenden Samstag ist es genau zwei Jahre her, dass neun Menschen in Hanau aus rassistischen Motiven ermordet wurden. Wir trauern um Ferhat Unvar, Hamza Kurtovi?, Said Nesar Hashemi, Vili Viorel P?un, Mercedes Kierpacz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraço?lu, Sedat Gürbüz und Gökhan Gültekin. Wir denken an die ...

Weiter lesen>>

Gedenken an die Opfer des Anschlags von Hanau
Freitag 18. Februar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Am 19. Februar 2020 sind Ferhat Unvar, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtovi?, Kaloyan Velkov, Vili Viorel P?un, Said Nesar Hashemi, Fatih Saraço?lu Opfer eines rassistisch motivierten Mordes geworden. Katja Heyn, Sprecherin für Anti-Rassismus im Landesvorstand von DIE LINKE NRW erklärt dazu:

„Die Häufung von Taten rechten Terrors wie die Ermordung Walter Lübckes, der Anschlag von Halle oder die Taten des NSU zeigen, wie tief ...

Weiter lesen>>

Kundgebung: „Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen! Unsere Solidarität von Hamburg nach Hanau“ 19.02.2022
Donnerstag 17. Februar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Anlässlich des zweiten Jahrestages der rassistischen Morde an neun jungen Menschen in Hanau rufen wir auf zu einer Gedenkkundgebung unter dem Motto:

„Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen! Unsere Solidarität von Hamburg nach Hanau“

Die Kundgebung findet am Samstag den 19. Februar zum Gedenken an die Opfer der rassistischen Morde von Hanau und in Solidarität mit den Anghörigen und Überlebenden ...

Weiter lesen>>

Wissenschaftsfeindlichkeit in Zeiten von Corona
Dienstag 15. Februar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Bewegungen, TopNews 

Von Attac

Online-Veranstaltung mit Korinna Hennig, Moderatorin des Coronavirus-Update von NDR Info

  • Freitag, 18. Februar, 19 Uhr, online (ClickMeeting)

Viele Menschen haben durch Corona einen neuen Zugang zur Wissenschaft gefunden. Die Wissenschaftskommunikation hat in der Pandemie große Fortschritte gemacht. So hören hunderttausende Menschen das Coronavirus-Update von NDR-Info mit ...

Weiter lesen>>

AfD muss 1.000 Euro an Hamburger Bündnis gegen Rechts zahlen
Dienstag 15. Februar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Schon am 20. September 2021 hatte das Landgericht Hamburg beschlossen, dass der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung von Fraktions-Mitarbeiter Benjamin Mennerich zurückgewiesen wird. (Az 324 O 339/21) Da der Antragsteller Mennerich auch die Kosten des Verfahrens zu tragen hat, erging nun ein Kostenfestsetzungsbeschluss, wonach das Hamburger Bündnis gegen Rechts (HBgR) 973,66 Euro nebst 5% Zinsen zustehen.
 ...

Weiter lesen>>

Gemeinsame Erklärung zur Prozesseröffnung um »NSU 2.0«-Komplex
Montag 14. Februar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Hessen, TopNews 

Anlässlich des Prozessauftakts gegen den Angeklagten A. M. am 16. Februar 2022 vor dem Landgericht Frankfurt erklären Seda Basay-Yldiz, ldil Baydar, Janine Wissler, Anne Helm, Martina Renner und Hengameh Yaghoobifarah:

»Am Mittwoch, den 16. Februar 2022, dem Prozessauftakt gegen den Angeklagten A. M., möchten wir deutlich sagen: Für uns ist es ein Skandal, dass die Ermittlungen gegen einen vermeintlichen Einzeltäter geführt wurden. Seit der Festnahme des nunmehr am ...

Weiter lesen>>

Antikapitalismus von rechts?
Donnerstag 10. Februar 2022
Debatte Debatte, Antifaschismus, TopNews 

Johannes Schillo interviewt den Autor Norbert Wohlfahrt

Seit die Querdenker im Visier des Staatsschutzes sind, macht wieder das Polit-Gespenst einer Querfront von radikalen Rechten und Linken – oben drauf jetzt noch der „Extremismus der Mitte“ – von sich reden. Querverbindungen werden problematisiert, im rechten Lager wird allerlei Radikalismus, auch in puncto Wirtschaftsfragen, entdeckt. Neu ist das aber nicht.

Seitdem sich Anfang des 20. Jahrhunderts der Faschismus – mal ...

Weiter lesen>>

Demo gegen die Verschwurbler am 7.2.2022 um 18 Uhr Rathausplatz Witten
Donnerstag 03. Februar 2022
NRW NRW, Bewegungen, Antifaschismus 

Demonstration| Montag 7.2.| 18 Uhr | Rathausplatz Witten

Das Bündnis 'Witten gegen Rechts' ruft kommenden Montag erneut zur Demonstration auf. Und es wird immer wichtiger, dass DU kommst.

Die "Spaziergänger*innen" in Witten stehen längst nicht mehr für eine friedliche Protestbewegung!
Vielmehr befürworten sie die gefährliche Zusammenarbeit mit ...

Weiter lesen>>

Nach Meuthens Austritt wird sich auch die Hamburger AfD weiter radikalisieren
Sonntag 30. Januar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Auch der Hamburger AfD diente der nun Ex-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen in den letzten Jahren als Feigenblatt für ihre Strategie der Selbstverharmlosung. Nach dessen Rückzug tritt sie genüßlich nach und wird sich weiter nach rechtsaußen bewegen.

Jörg Meuthen hatte, ähnlich wie zuvor Frauke Petry, die Kooperation mit Björn Höcke uns dessen neofaschistischem „Flügel“ gesucht um seine Macht innerparteilich zu ...

Weiter lesen>>

Holocaust-Gedenktag: Handeln im Sinne des unabgegoltenen Anspruchs der Ermordeten
Donnerstag 27. Januar 2022
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, News 

Zum internationalen Holocaust-Gedenktag und 77. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslager Auschwitz erklären Susanne Hennig-Wellsow und Janine Wissler, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

»Der 27. Januar 1945 ist der Tag, an dem Soldaten der Roten Armee die zurückgelassenen 8.000 Überlebenden in Auschwitz, dem größten Vernichtungslager des Nazi-Regimes, befreiten. Im Lager fanden sie über eine Million Kleidungsstücke von Männern, Frauen und Kindern und ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 16 bis 30 von 6877

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz