Die Schande von Hanau. Ein Kommentar.
Freitag 21. Februar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, TopNews 

Von Michael Lausberg

Die bisherigen Erkenntnisse über die Morde in Hanau deuten auf einen rechtsterroristischen Hintergrund hin. (Stand 21.2. 9h)

Die mediale Konzentration auf den Täter und seine Hintergründe verdeckt aber das eigentliche Problem: das rassistische Klima in dem Land der Täter 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz.

Die geistigen Brandstifter und Vordenker dieser Morde können seit Jahren und Jahrzehnten ungestört ihre rassistische Hetze verbreiten: ...

Weiter lesen>>

Rechte Gewalt: Evident perpetuierendes Staatsversagen
Donnerstag 20. Februar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, Hessen 

Von Jimmy Bulanik

Hanau – In der Bundesrepublik Deutschland gibt es mindestens mit seit 1959 Kapitalverbrechen von Rechtsterroristen welche nicht aufgeklärt worden sind. Der Mordanschlag unter Anwendung von Sprengstoff zum Zeitpunkt des Oktoberfest in München im Jahr 1980 ist einer dieser davon. Dies zieht sich über die Kapitalverbrechen, Progrome mittels Brände in den 90 er Jahren in allen Bundesländern, dem rechtsterroristischen Netzwerkgeflechtes des „NSU“ bis hin zu Morden ...

Weiter lesen>>

Antifaschismus und Antikapitalismus – gestern und heute
Donnerstag 20. Februar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, TopNews 

Von systemcrash

Die „Volksfronten“ auf der einen, der Faschismus auf der anderen Seite, dies sind die letzten politischen Reserven des Imperialismus im Kampf gegen die proletarische Revolution. Vom historischen Standpunkt aus sind diese beiden Hilfsquellen allerdings nichts anderes als Fiktionen. Die Fäulnis des Kapitalismus hält an, sowohl unter dem Zeichen der phrygischen Mütze in Frankreich wie unter dem Zeichen des Hakenkreuzes in Deutschland. Allein ...

Weiter lesen>>

Kurdischer Dachverband zum rechten Terroranschlag in Hanau
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, News 

Von Civaka Azad

Wir sind traurig und wir sind wütend. Traurig sind wir, weil unsere Gedanken nach der gestrigen Nacht bei den Angehörigen der Opfer des rechtsterroristischen Anschlags in Hanau sind. Unter den Opfern befinden sich auch mehrere Opfer kurdischer Herkunft. Ihre Angehörigen versammeln sich gegenwärtig im Kurdischen Kulturzentrum in Hanau, wo zahlreiche Menschen in dieser schweren Stunde an ihrer Seite stehen und ihren Schmerz teilen.

Wütend sind wir, weil die ...

Weiter lesen>>

Rechten Terror endlich benennen und bekämpfen
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Saarland, News 

Von Jusos Saar

Die Jusos an der Saar verurteilen den rechtsextremen Anschlag in Hanau aufs Schärfste. „Die Reihe rechten Terrors in den vergangenen Monaten zeigt deutlich, wie vernetzt und strukturiert der Rechtsextremismus in Deutschland erneut ist. Wir können uns nicht mehr nur mit den Opfern solidarisieren, sondern müssen weitere rassistische Taten verhindern. Deswegen fordern wir, dass in allen Bundesländern überprüft wird, ob eine Parteimitgliedschaft in der AfD mit ...

Weiter lesen>>

Zum Anschlag von Hanau
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Rheinland-Pfalz, News 

Von DIE LINKE. Rheinland-Pfalz

„Unser Beileid und tiefstes Mitgefühl gilt den Familien und Angehörigen der Opfer des Anschlags in Hanau. Wieder ein Anschlag gegen Menschen mit Migrationshintergrund, wieder ein rassistischer Akt der Gewalt. Unerträglich die Situation in den sozialen Netzwerken direkt nach der Tat, wo AfD- und CDU-Mitglieder über Clankriminalität und Ehrenmorde schwadronieren!

Die Bundesanwaltschaft ermittelt und wieder versucht man, den verwirrten Einzeltäter ...

Weiter lesen>>

Menschenfeindlichen Diskursen überall entgegentreten
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, News 

In Betroffenheit nach dem Terror in Hanau erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Unsere Gedanken sind bei den Opfern, Verletzten, Angehörigen und bei all jenen, die nun Angst vor weiterem rassistischem Terror haben. Der rassistische Terror in Hanau führt uns wieder vor Augen, wie schnell aus Worten Taten werden können. Taten wie diese sind kein Unfall. Sie werden angefeuert von rechter Hetze, die  Menschenverachtung predigt und Hass auf Sündenböcke schürt. Wir alle ...

Weiter lesen>>

Es braucht ein grundsätzliches Umdenken in der Debatte um Rechtsterrorismus
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Bayern, News 

Von DIE LINKE. Bayern

In einer gemeinsamen Erklärung fordern die Landessprecherin und der Landessprecher der bayerischen LINKEN, Eva Bulling-Schröter und Ates Gürpinar, ein grundsätzliches Umdenken in der Debatte. „Es geht bei den Vorfällen der letzten Monate und Jahre nicht um zufällig aufeinander folgende Einzelfälle. Die abscheulichen Morde in Hanau folgen einer klar faschistischen Ideologie. Das Bekennerschreiben des mutmaßlichen Täters lässt daran keine Zweifel. Diese ...

Weiter lesen>>

DKP zu dem Terroranschlag in Hanau
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Arbeiterbewegung, News 

Von DKP

Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP:

„Ich empfinde Trauer und Wut. Trauer um die Opfer, Trauer mit ihren Angehörigen und Freunden. Ich empfinde aber auch Wut und ich gebe zu, dass sich diese Wut nicht nur gegen den Täter richtet. Meine Wut richtet sich auch gegen viele, die jetzt plötzlich betroffen von der Gefahr von Rechts reden. Jahrzehntelang, haben Geheimdienste und Polizeibehörden die Gefahr verharmlost, wenn nicht rechte Strukturen gedeckt und unterstützt. ...

Weiter lesen>>

Hanau, Halle, NSU - rechtsextremistische Terrorakte sind keine Einzelfälle
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Nach dem mutmaßlich rechtsterroristischen Anschlag in Hanau machen sich bei uns Wut, Entsetzen und vor allem Trauer breit. Aufgrund der aktuellen Nachrichtenlage, dass der Täter aus rechtsradikalen Motiven handelte, erklären Christian Leye, Landessprecher der Partei DIE LINKE in NRW und Jules El-Khatib, stellvertretender Landessprecher, gemeinsam:

„Wir trauern um die Opfer des Terroranschlags von Hanau und hoffen, dass die Verletzten schnell genesen. Unsere ...

Weiter lesen>>

Hanau: Bisheriger Höhepunkt der faschistischen Terrorwelle – MLPD fordert rigoroses Vorgehen!
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Hessen, News 

Von MLPD

In der Nacht zum heutigen Donnerstag attackierte mindestens ein faschistischer Terrorist zwei Lokale im hessischen Hanau. Mindestens zehn Menschen, viele noch Jugendliche und kurdischer Herkunft, sind die Todesopfer. Weitere wurden teils schwer verletzt.

Die MLPD trauert um die Opfer, spricht ihren Angehörigen das herzlichste Beileid aus und wünscht allen Verletzten, dass sie wieder gesund werden. Wir sind in Gedanken bei ihnen“, so Gabi Fechtner, ...

Weiter lesen>>

Bundesregierung beschreitet bei der Bekämpfung von Hasskriminalität falsche Wege
Mittwoch 19. Februar 2020
Kultur Kultur, Antifaschismus, Politik 

„Das heute von der Bundesregierung beschlossene Gesetz zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität ist ein bedrohlicher Schritt in Richtung einer Privatisierung der Rechtdurchsetzung und eine massive Gefahr für den Datenschutz. Das Gesetz aus dem Hause von Justizministerin Christine Lambrecht verfolgt bei der Bekämpfung gesellschaftlicher Missstände einen zutiefst autoritären Ansatz. Anstatt die Gründe für den gesellschaftlichen Rechtsruck und die mit ihm einhergehende Verrohung ...

Weiter lesen>>

Vor unseren Augen kreiert sich ein mörderisches System
Sonntag 16. Februar 2020

Bildmontage: HF

Kultur Kultur, Antifaschismus, Debatte 

Von Franz Witsch

Inhalt:

1. In Harmonie leben wollen mit sich und seiner Umgebung
2. Über den Film The Secret: Der Gefühls- und Totalitäts-Junkie in uns
3. Überfordert, das Fremde dem eigenen Leben zu assimilieren
4. Mit herrschender Macht zu schützende Innerlichkeit (Thomas Mann)

5. Die Folge: Vor unseren Augen kreiert sich ein mörderisches System

1. In Harmonie leben wollen mit sich und seiner Umgebung

Es gibt ...

Weiter lesen>>

Demonstrierte Demokratie
Samstag 15. Februar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Thüringen, TopNews 

Von Jimmy Bulanik

Erfurt – Am Samstag, 15.02.2020 fanden sich aus dem gesamten Bundesgebiet laut Angaben des DGB über 18.000 Menschen zusammen, um gegen 13 Uhr auf dem Domplatz zu sein, später durch die Innenstadt zu demonstrieren. Der Deutsche Gewerkschaftsbund ist der Veranstalter einer bundesweit organisierte Demonstration mit dem Motto Unteilbar. Diverse Organisationen der demokratische Zivilgesellschaft haben bundesweit zu dieser Unteilbar Demonstration mobilisiert.  ...

Weiter lesen>>

Hannover: Banneraktion gegen den Dammbruch in Thüringen
Samstag 15. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Niedersachsen, News 

Von IL Hannover

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Hannover mehrere Banner und Transparente aufgehängt, die jede Partei mit einem demokratischen Selbstverständnis ermahnen, keine Zusammenarbeit mit Faschisten der AFD einzugehen.

Dazu erklärt Lena Müller: „Die FDP hat ihre eigene Macht über antifaschistisches Handeln gestellt. Eine Demonstration ist bei Weitem nicht genug, um unsere Empörung zum Ausdruck zu bringen. Wir wollen mit dieser Aktion deutlich machen, ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 136

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz