Paradise Papers: Es ist Zeit für die Kavallerie
Montag 06. November 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Politik 

„Die Steuerdiplomatie im Rahmen der OECD und der EU ist gescheitert. Es ist Zeit für die Kavallerie. Konzerne, Reiche, Mächtige und Kriminelle können weiter überwiegend legal Steuern auf nahezu null Prozent drücken und schmutziges Geld waschen – die Spielräume der Steuerverwaltungen bei der Prüfung wirtschaftlicher Substanz von Briefkastenfirmen bleiben ungenutzt. Dagegen helfen nur saftige Quellen- bzw. Strafsteuern auf Finanzflüsse in Steueroasen“, kommentiert der ...

Weiter lesen>>

Paradise Papers: Offenbarungseid der Politik
Sonntag 05. November 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Politik 

„Der Rubel rollt weiter und Konzerne, Reiche und Mächtige drücken Steuern auf nahe Null. Das ist Staatsversagen, weil viele dieser Tricks legal sind“, kommentiert Fabio de Masi, Abgeordneter der Fraktion DIE LINKE und früherer stellv. Vorsitzende des Panama Papers Untersuchungsausschuss des Europäischen Parlaments, die „Paradise Papers“ des Konsortium investigativer Journalisten. De Masi weiter: 

„Weder die Methoden noch die Namen überraschen. Vom Genossen der Bosse, ...

Weiter lesen>>

Rossmann nimmt überzuckerten Bio-Babykeks vom Markt - Alete verkauft ähnliches Produkt weiter als "babygerecht"
Freitag 03. November 2017

Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen 

Von foodwatch

Rossmann hat einen stark zuckerhaltigen Bio-Keks seiner Eigenmarke Babydream vom Markt genommen. Die Verbraucherorganisation foodwatch hatte in einer Anfrage an die Drogeriekette kritisiert, der Keks mit etwa 24 Prozent Zucker widerspreche den gängigen Ernährungsempfehlungen für Babys. Rossmann hatte seinen "Babydream Bio Kinderkeks" dennoch für Säuglinge ab dem achten Monat empfohlen und mit "babygerechter Rezeptur" beworben. Wie das Unternehmen jetzt gegenüber ...

Weiter lesen>>

12 Euro Mindestlohn: Richtige Forderung – falscher Zeitpunkt
Freitag 03. November 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Politik, News 

„Es ist schon augenfällig, dass die SPD immer nur in der Opposition die richtigen Forderungen stellt. Wäre diese Entscheidung in der vergangenen Legislatur gekommen, hätten Beschäftigte heute schon 3,16 Euro mehr in der Tasche. So können sie über die richtige Forderung zur falschen Zeit nur den Kopf schütteln. Dennoch freuen wir uns über die späte Erkenntnis und Lernfähigkeit der SPD. Einen entsprechenden Antrag für einen armutsfesten Mindestlohn werden wir auch diese Legislatur wieder ...

Weiter lesen>>

Fraport-Gewinn bei Troika-Monopoly
Donnerstag 02. November 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Politik, News 

„Die Troika-Privatisierungen in Griechenland sind ein Monopoly für Investoren. Mit der Übernahme von 14 griechischen Regionalflughäfen hat sich Fraport dabei die Schloßallee gesichert“, kommentiert der Bundestagsabgeordnete Fabio De Masi die Gewinne der Fraport AG mit griechischen Regionalflughäfen. De Masi, der zuvor dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung des Europäischen Parlaments angehörte, weiter:

„106 Millionen Euro Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen ...

Weiter lesen>>

Gute Arbeit muss das Maß der Dinge sein
Donnerstag 02. November 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Soziales, Politik 

„Millionen Beschäftigte beziehen Niedriglöhne, stecken in der Teilzeitfalle, müssen mit Hartz IV aufstocken oder gehen mehreren Jobs nach, um über die Runden zu kommen. Die vergangenen vier Jahre haben keine Wende zu mehr guter Arbeit gebracht. Nötig ist ein grundlegender Kurswechsel: Arbeit muss wieder existenzsichernd werden. Der Mindestlohn muss auf zwölf Euro erhöht, Leiharbeit und sachgrundlose Befristungen müssen verboten werden. Doch die Prekarisierung des Arbeitsmarktes ...

Weiter lesen>>

Unterfinanzierung als Ausdruck einer mangelhaften Krankenhauspolitik der Bundesregierung
Donnerstag 02. November 2017
Soziales Soziales, Wirtschaft, Politik 

„Es wurde noch nie so wenig in Krankenhäuser investiert wie in den letzten Jahren. CDU/CSU und SPD haben mittels der Schuldenbremse die mangelhafte Investitionsfinanzierung auf Dauer festgeschrieben“, kommentiert Harald Weinberg, krankenhauspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, die Forderung des Marburger Bundes nach Verbesserung der Investitionen für Krankenhäuser. Weinberg weiter:

„Die Krankenhäuser in Deutschland sind unterfinanziert, weil die Länder ihren ...

Weiter lesen>>

Attac-Aktive prangern Steuertricks von Apple an
Mittwoch 01. November 2017

Bewegungen Bewegungen, Wirtschaft, NRW 

Von Attac

Fensters des Stores in Köln zugemalt / Konzern schuldet Allgemeinheit 13 Milliarden Euro / Globalisierungskritiker fordern Gesamtkonzernsteuer

Zwei Tage vor dem Verkaufsstart des neuen iPhones haben Attac-Aktivistinnen und -Aktivisten mit einer Aktion die intransparenten Geschäfte und Steuertricks von Apple angeprangert. Die Globalisierungskritikerinnen und -kritiker bemalten die Schaufenster eines Apple-Stores in der Kölner Innenstadt mit ...

Weiter lesen>>

VIER PFOTEN: „Haltungskennzeichnung in den Koalitionsvertrag“ - Sondierungsgespräche bieten große Chance für den Tierschutz
Mittwoch 01. November 2017
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, News 

Von Vier Pfoten

„Die verpflichtende Haltungskennzeichnung für Nutztiere gehört als wesentliches agrarpolitisches Ziel in den Koalitionsvertrag der Jamaika-Koalition.“ Das ist die Forderung der internationalen Tierschutzorganisation VIER PFOTEN an CDU/CSU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen. Diese verhandeln heute erste Grundsätze einer gemeinsamen Agrarpolitik bei den Sondierungsgesprächen in kleiner Runde.

Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer von VIER PFOTEN ...

Weiter lesen>>

Zahl des Monats: 74 Prozent der Deutschen würden höheren Preis für glyphosatfrei produzierte Lebensmittel zahlen
Mittwoch 01. November 2017
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, News 

Von NABU

Verbraucher wollen „Klasse statt Masse“ in der Agrarpolitik

Laut einer aktuellen repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov, die der NABU in Auftrag gegeben hat, sind 74 Prozent der deutschen Bevölkerung bereit höhere Preise für Lebensmittel zu zahlen, wenn sie sicher sein können, dass kein Glyphosat verwendet wurde. Dies unterstreicht, dass ein Ausstieg aus ökologisch hoch bedenklichen Wirkstoffen wie Glyphosat ...

Weiter lesen>>

Zivilgesellschaftliche Organisationen fordern handelspolitisches Umsteuern von neuer Bundesregierung
Mittwoch 01. November 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Bewegungen 

Von BUND

Einen Tag vor den Sondierungsgesprächen zum Thema Handel stellen der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), der Deutsche Kulturrat, Transparency International Deutschland und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gemeinsam das Positionspapier „Alternative Handelspolitik“ zur Debatte um eine künftige Handelspolitik vor, das auch von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, dem ...

Weiter lesen>>

foodwatch fordert Abschaffung der Mehrwertsteuer für Obst und Gemüse
Mittwoch 01. November 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Soziales, Bewegungen 

Von foodwatch

Die Verbraucherorganisation foodwatch hat die zukünftige Bundesregierung aufgefordert, Obst und Gemüse von der Mehrwertsteuer zu befreien. Dadurch solle eine gesunde Ernährungsweise - gerade bei Kindern - gefördert werden, erklärte foodwatch anlässlich der heutigen "Jamaika"-Sondierungsgespräche zu den Themen Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

"Es gibt zahlreiche Fehlanreize, die eine gesunde Ernährung unnötig erschweren: Werbung, die bereits ...

Weiter lesen>>

CETA darf nicht ratifiziert und JEFTA muss gestoppt werden
Mittwoch 01. November 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Politik 

„Eine faire Handelspolitik muss den Menschen und ihren Lebensbedingungen dienen. Mehrere Mitglieder des TTIP-Beirats im Bundeswirtschaftsministerium fordern deshalb ein handelspolitisches Umsteuern. Die Bundesregierung sowie die zukünftige Koalition müssen dies ernst nehmen. Sonst wird der TTIP-Beirat als Feigenblatt benutzt. Den Kriterien für fairen Handel wird weder das Abkommen mit Kanada noch das Abkommen mit Japan gerecht. Deshalb bleiben wir, wie große Teile der Bevölkerung, bei ...

Weiter lesen>>

Jubiläumsausgabe: 40 Jahre Ökologie & Landbau
Samstag 28. Oktober 2017

Umwelt Umwelt, Kultur, Ökologiedebatte 

Von Oekom Verlag

40 Jahre Einsatz für den Ökolandbau

Was 1977 als achtseitiger schwarz-weißer Newsletter begann, hat sich im Lauf der Jahrzehnte zur führenden Fachzeitschrift für die ökologische Agrar- und Ernährungskultur entwickelt. Die Ökologie & Landbau > macht sich seit 40 Jahren für den ...

Weiter lesen>>

foodwatch verklagt Edeka-Online-Shop wegen fehlender Nährwertangaben - zahllose Produkte ohne Kennzeichnung von Zucker, Fett oder Salz verkauft
Freitag 27. Oktober 2017

Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen 

Von foodwatch

Die Verbraucherorganisation foodwatch hat einen Online-Lebensmittelshop von Edeka wegen fehlender Nährwertangaben verklagt. Der Betreiber der Seite www.edeka-lebensmittel.de verkauft zahlreiche Produkte, ohne Informationen etwa zum Zucker-, Fett- oder Kaloriengehalt anzugeben - ein klarer Verstoß gegen europäisches Lebensmittelrecht.

"Online-Supermärkte liegen im Trend. Aber auch beim ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 46 bis 60 von 393

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz