Berliner NSU-Untersuchungsausschuss jetzt! Besser spät als nie!
Montag 17. Juli 2017

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Berlin 

Von Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten e.V. [Berliner VVN-BdA]

„Pinocchio“, Blood and Honour, Synagoge Rykestraße, geschredderte LKA Akten – die Spur führt immer auch nach Berlin

Wir fordern das Berliner Abgeordnetenhaus auf, sofort einen parlamentarischen NSU-Untersuchungsausschuss einzusetzen!

Die rassistischen Morde des „Nationalsozialistischen ...

Weiter lesen>>

Für eine neue Berliner Straßenbahn-Politik
Montag 17. Juli 2017
Umwelt Umwelt, Bewegungen, Berlin 

Von NaturFreunde Berlin

NaturFreunde Berlin stellen 24-seitiges Straßenbahnkonzept vor 

Im Konzept „Für eine neue Berliner Straßenbahn-Politik“  der NaturFreunde Berlin wird die zentrale Bedeutung der Straßenbahn für die Entwicklung des öffentlichen Raums und den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs unter vielen Gesichtspunkten aufgezeigt.

Zum vorgelegten Straßenbahnkonzept der NaturFreunde Berlin erklärt der ...

Weiter lesen>>

Buchvorstellung und Podiumsdiskussion mit Tim Jackson
Sonntag 16. Juli 2017

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Berlin, News 

»Wohlstand ohne Wachstum – das Update«

Mittwoch, 19.07.2017, 18 bis 20 Uhr
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin
Podiumsdiskussion mit
Tim Jackson, Direktor, Centre for the Understanding of Sustainable Prosperity, University of Surrey, Großbritannien
Andreas Novy, Leiter des Institute for Multi-Level Governance and Development, Wirtschaftsuniversität Wien, Österreich<br&nbsp;...

Weiter lesen>>

LebensWANDEL. Freies Theater für Einheimische und Zugewanderte
Sonntag 16. Juli 2017

Bild: weltgewandt e.V.

Kultur Kultur, Berlin, Bewegungen 

Von weltgewandt e.V.

weltgewandt e.V. und Kiek in – Soziale Dienste gGmbH starten ein neues Projekt: LebensWANDEL. Freies Theater für Einheimische und Zugewanderte. Das erste Treffen findet am Donnerstag, 20.07.17, 16 Uhr im STZ Nachbarschaftshaus Kiek in, Rosenbecker Str. 25/27, 12689 Berlin statt.

Theater? Heißt das, 'fertige' Rollen einzuüben? Weit gefehlt! Wir wollen zusammen Spaß haben, Ideen entwickeln, uns bewegen, Fehler machen, ...

Weiter lesen>>

Filmvorführung und Podiumsdiskussion: Journalismus im Sudan
Freitag 14. Juli 2017
Berlin Berlin, News 

Von ROG

Reporter Ohne Grenzen,  Amnesty International,  Nuba Reports, Stiftung Planetarium Berlin und Arte laden zu einem multimedialen Abend ein, der anhand einer Ausstellung, eines Films und einer Podiumsdiskussion die Entwicklungen im Sudan und die Situation für Journalisten vor Ort beleuchtet.

Am Montag, 17. Juli 2017

um 19:00 Uhr

im Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

In der Eingangshalle wird die Ausstellung “Health in Times of War“ ...

Weiter lesen>>

»Veggie-Bürgerbegehren«: Pilotprojekt an Berliner Bezirks-Schulkantinen
Sonntag 25. Juni 2017
Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Berlin 

Von Albert Schweitzer Stiftung

Die Initiatoren des Veggie-Bürgerbegehrens haben sich vergangene Woche mit der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Friedrichshain-Kreuzberg auf einen Kompromiss geeinigt. Dieser sieht vor, im Rahmen eines Modellprojekts vegane Gerichte an zwei Schulen des Bezirks an einem Tag und bei positiver Rückmeldung an zwei Tagen pro Woche anzubieten. Für Kochschulungen stellt der Bezirk finanzielle Mittel bereit. Die Initiatoren von der Albert ...

Weiter lesen>>

Vesper in Berlin "Menschenrechte aktuell": "Beware of the 'Bad Snowdens'"
Sonntag 25. Juni 2017
Berlin Berlin, Bewegungen, News 

Von Int. Liga für Menschenrechte

Einladung zur Vesper „Menschenrechte aktuell“

im Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin, Robert-Havemann-Saal

Am Donnerstag den 29. Juni, um 19.00 Uhr im Robert-Havemann-Saal

Beware of the „Bad Snowdens“

Seitdem im Juni 2013 mit Hilfe des Whistleblowers Edward Snowden die ungeheuren Ausmaße ...

Weiter lesen>>

Kampfdrohnen-Entscheidung: Protest am Mittwoch, 21. Juni vor dem Bundestag
Dienstag 20. Juni 2017
Bewegungen Bewegungen, Internationales, Berlin 

Für Mittwoch den 21. Juni ruft die Friedensbewegung um 13 Uhr zum Protest gegen das geplante Leasing von Kampfdrohnen auf. Am Nachmittag steht der Vorgang auf der Tagesordnung des Haushalts- und des Verteidigungsausschusses, die über die Finanzierung der milliardenschweren Drohnen entscheiden sollen. Hierzu erklärt der Bundestagsageordnete Andrej Hunko:

"Die Bundeswehr will fünf Kampfdrohnen des Typs HERON TP aus Israel beschaffen, die nahe Tel Aviv stationiert werden. Ihr Grundpreis beträgt ...

Weiter lesen>>

Kein Raum für Rassismus, Revisionismus und Rechtsextremismus der AfD Steglitz-Zehlendorf
Donnerstag 15. Juni 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, News 

Die Bezirksvorsitzende der LINKEN. Steglitz-Zehlendorf Franziska Brychcy erklärt:
Die LINKE. Steglitz-Zehlendorf hat sich heute an einer friedlichen, spontanen Aktion von etwa fünfzig engagierten Menschen gegen den regelmäßig stattfindenden Stammtisch der AfD Steglitz-Zehlendorf im Restaurant Bon Verde (ehemals Wannseehof) beteiligt, um gegen die rassistischen, menschenfeindlichen und revisionistischen Positionen zu protestieren, die die AfD häufig vertritt.
In der BVV ...

Weiter lesen>>

Integriertes Gedenkort-Konzept Fontanepromenade 15 und Aufruf an Senat vorgestellt
Samstag 10. Juni 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, News 

Von Lothar Eberhardt

Die Initiative „Gedenkort Fontanepromende 15“ stellte am Dienstag, 6. Juni 2017, im Nachbarschaftshaus Urbanstrasse unweit des authentischen Ortes, der ehemaligen „Zentralen Dienststelle für Juden beim Berliner Arbeitsamt“ in der Fontanepromenade 15 ihr Gedenkort-Konzept der Öffentlichkeit vor.

Das von Historikern und geschichts- und erinnerungspolitischen Initiativen erstellte integrierende Konzept umfasst ...

Weiter lesen>>

Ziemlich beste Freunde? Konferenz an der TU Berlin beschäftigt sich mit Zusammenhang von Extremismustheorie und der Neuen Rechten
Samstag 03. Juni 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, News 

Von TU Berlin

Am 10. Juni 2017 findet die Konferenz „Nicht zu fassen. Das Extremismuskonzept und neue rechte Bewegungen“ an der Technischen Universität Berlin statt. Den Auftakt bildet die Podiumsdiskussion „Gesellschaftskritik unter Extremismusverdacht“ am Vorabend, den 9. Juni, im Refugio am U-Bahnhof Schönleinstraße. StipendiatInnen der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung wollen mit WissenschaftlerInnen, GewerkschafterInnen und AktivistInnen der Frage nach den ...

Weiter lesen>>

180 MieterInnen protestierten vor der Berliner Zentrale der Deutsche Wohnen AG gegen hohe Mieten und Verdrängung
Freitag 02. Juni 2017

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Soziales, Berlin 

Von Bündnis der MieterInnen der Deutsche Wohnen AG Berlin

Vor der Berliner Zentrale der Deutsche Wohnen AG in der Mecklenburgischen Straße 57 in Charlottenburg protestierten heute 180 MieterInnen gegen hohe Mieten und Verdrängung. Aus neun Bezirken kamen Betroffene von Berlins größtem Immobilienkonzern zusammen.

Sie forderten unter anderem die Abschaffung des Gesetzes zur Energetischen Modernisierung und einen wirksamen Milieuschutz für alle MieterInnen Berlins. Weiterhin ...

Weiter lesen>>

„Durchwinken verboten“: Protest gegen die Grundgesetzänderung im Bundesrat
Freitag 02. Juni 2017

Bild: GiB

Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen, Berlin 

Von GIB

Das Bündnis „Keine Fernstraßengesellschaft“ und campact haben heute vor dem Bundesrat gegen die geplante Grundgesetzänderung protestiert. Keine 24 Stunden nach der Verabschiedung der Grundgesetzänderungen im Bundestag soll heute – in Eilabstimmung – der Bundesrat darüber entscheiden. 50 Aktive empfingen die anreisenden Ministerpräsidentinnen und –präsidenten u.a. mit dem Ruf: „Hände weg vom Grundgesetz!“

Dazu Carl Waßmuth, Infrastrukturexperte von GiB:

„So ein ...

Weiter lesen>>

In 48 Stunden das Grundgesetz ändern - Ausverkauf der öffentlichen Infrastruktur bei Nacht und Nebel
Donnerstag 01. Juni 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Politik, Bewegungen 

Von Berliner Wassertisch, SprecherInnenteam

Die Bundesregierung hat am Ende ihrer Amtszeit einen Rekord aufgestellt: die schnellste Grundgesetzänderung aller Zeiten. Zwischen Gesetzentwurf, dessen Beschluss im Bundestag und Beschluss im Bundesrat liegen gerade 48 Stunden. Bei einem in der Geschichte der Bundesrepublik gravierendsten Eingriff in das Grundgesetz ist die sonst übliche Frist von drei Wochen auf 48 Stunden reduziert worden, obwohl die nächste Sitzung des ...

Weiter lesen>>

“Nein” zu 13 Grundgesetzänderungen und zum Ausverkauf der öffentlichen Infrastruktur. "Privatisierungsbremsen" sind wirkungslos!
Mittwoch 31. Mai 2017

Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen, Berlin 

Von Berliner Wassertisch, SprecherInnenteam

Die Privatisierung der Autobahnen und Schulen soll ins Grundgesetz. Berliner Wassertisch fordert neue öffentliche Anhörung zu den Eingriffen ins Grundgesetz und eine Vertagung der Abstimmung

Am 1. Juni 2017 sollen im Bundestag die Voraussetzungen für eine der größten und wahrscheinlich folgenreichsten Privatisierungen der deutschen Geschichte geschaffen werden. Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit sollen ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 61 bis 75 von 78

< vorherige

1

2

3

4

5

6

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz