Uranzug nahe Gronau blockiert
Donnerstag 05. Oktober 2017

Bild: BBU

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von nirgendwo.info

Gegen 17:45 Uhr haben sich Antiatomaktivist_innen auf der Zugstrecke Münster-Gronau an zwei Betonblöcken im Gleisbett festgekettet. Zwei Aktivist_innen haben sich vor einem mit Uranhexafluorid beladenen Güterzug, zwei dahinter, angekettet. Der Zug kann so auch über keinen anderen Weg in die Urananreicherungsanlage der Firma Urenco im westfälischen Gronau einfahren.

Die Antiatomaktivist_innen protestieren mit der Blockadeaktion gegen die Atomindustrie: „Die ...

Weiter lesen>>

NABU fordert Neubewertung bei Glyphosat-Zulassung
Donnerstag 05. Oktober 2017

Bild: NABU

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

Von NABU

Miller: Agrarreform muss Landwirte aus Pestizid-Teufelskreis befreien - Naturverträgliche Alternativen fördern

Mit Blick auf das heute veröffentlichte Sachverständigengutachten, das die Plagiatsvorwürfe gegen den Glyphosat-Bericht des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) bestätigt, fordert der NABU eine Neubewertung des Mittels im EU-Zulassungsverfahren. Die Zulassung des Wirkstoffs läuft nach EU-Pflanzenschutzrecht zum Jahresende aus. Die ...

Weiter lesen>>

Energiepolitisches Mittelalter
Mittwoch 04. Oktober 2017

Braunkohletagebau; Foto: Greenpeace

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Brandenburg 

Von WWF

WWF reicht Stellungnahme zur Novelle der Brandenburger Energiestrategie ein

Brandenburg greift mit der Aktualisierung seiner Energiestrategie die deutschen und internationalen Klimaziele an. Zu diesem Ergebnis kommt der WWF in seiner Stellungnahme zur Novelle der Energiestrategie. Dazu sagt Michael Schäfer, Leiter des Fachbereichs Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland:

„Brandenburg versucht mit der Novelle seiner Energiestrategie eine ...

Weiter lesen>>

Neue Studie zu invasiven Arten – NABU: EU muss ambitionierter handeln
Dienstag 03. Oktober 2017

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von NABU

Tschimpke: EU-Liste der invasiven Arten muss endlich erweitert werden, um Risiken für die Ökosysteme zu begegnen

Anlässlich einer neuen Studie, die am 3. Oktober im Journal of Applied Ecology veröffentlicht wird, sieht der NABU den dringenden Bedarf, die sogenannte EU-Liste der invasiven Arten zu erweitern. Die EU-Liste führt invasive Tier- und Pflanzenarten auf, die in der Europäischen Union zu finden sind und für die biologische Vielfalt oder ...

Weiter lesen>>

Rückenwind für den Kohleausstieg
Montag 02. Oktober 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft 

Von WWF

Gutachten des Sachverständigenrats bekräftigt WWF-Szenario zum Kohleausstieg

Der Sachverständigenrat der Bundesregierung (SRU) hat sich in einem aktuellen Gutachten für ein schnelles Abschalten der besonders alten Kohlekraftwerke ausgesprochen. Damit folgt er weitestgehend den Ergebnissen und Empfehlungen der WWF-Studie „

Zukunft ...
Weiter lesen>>

Welttierschutztag: Epidemie der Nutztierkrankheiten muss gestoppt werden
Sonntag 01. Oktober 2017

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Vorschläge für staatliches "Tierwohl"-Siegel oder bessere Fleisch-Kennzeichnung völlig unzureichend

Von foodwatch

Anlässlich des Welttierschutztages am Mittwoch forderte die Verbraucherorganisation foodwatch die nächste Bundesregierung auf, endlich per Gesetz Vorgaben für die Gesundheit von Nutztieren festzuschreiben. Daten zur Tiergesundheit müssten in allen Betrieben lückenlos erfasst werden. Ziel müsse es sein, dass nur noch ...

Weiter lesen>>

NABU-Stiftung erhält 526 Hektar ehemalige Militärflächen in Rheinland-Pfalz
Sonntag 01. Oktober 2017

Umwelt Umwelt, Rheinland-Pfalz 

Von NABU

Unselt: Ehemalige militärische Übungsplätze als Rückzugsräume für die Natur dauerhaft sichern

Drei große ehemalige militärische Übungsplätze in Rheinland-Pfalz werden als Nationales Naturerbe erhalten. 235 Hektar auf der Schmidtenhöhe bei Koblenz, 153 Hektar bei Westerburg sowie 138 Hektar bei Saarburg werden künftig in der Obhut der NABU-Stiftung liegen. Die Übertragung an die NABU-Stiftung Nationales ...

Weiter lesen>>

Ärzte gegen Tierversuche zum Welttierschutztag: Jetzt Weichen für Ausstieg aus Tierversuch stellen!
Sonntag 01. Oktober 2017

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von Ärzte gegen Tierversuche

Anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober und der neuen Regierungsbildung fordert die bundesweite Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche erneut eine umfassende Strategie zum Ausstieg aus dem Tierversuch zugunsten der tierversuchsfreien Forschung. Die Niederlande haben diesen Fortschritt bereits eingeleitet und Deutschland dürfe den Anschluss nicht verpassen.

In den Wahlprüfsteinen des Ärztevereins betont ...

Weiter lesen>>

Weltvegetariertag 2017: Das Tierrechtskochbuch wird 18
Samstag 30. September 2017

Bild: Maqi

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von Maqi

Am 1. Oktober ist Weltvegetarierertag. Dazu heißt es in der Presse, die Zahl der Vegetarier nähme immer mehr zu. Und das, obwohl nun dank der Aufklärung durch Tierrechtsaktivisten seit Jahren hinlänglich bekannt sein müsste, was Vegetarier anrichten - Mord an Hühnern, Rindern usw.

Diese Vegetarier - darunter auch zahlreiche Pseudoveganer - sind dies also offenbar nur aus egoistischen (v.a. gesundheitlichen) Gründen, denn andernfalls würden sie vegan.<br&nbsp;...

Weiter lesen>>

Das Urgetreide Einkorn
Samstag 30. September 2017

Foto: Jimmy Bulanik

Umwelt Umwelt, Wirtschaft 

Von Jimmy Bulanik

Das Urgetreide wie Einkorn existiert seit zirka 9617 Jahren auf dem Globus. Der Ursprung liegt in Richtung des heutigen Irak. Einst war das Einkorn ein Hauptgetreide, welches "Ötzi" auf seinen Reisen mitgenommen hat, um sich davon zu ernähren. Durch die Völkerwanderung kam das wertvolle Urgetreide sukzessive nach Europa.

Der Charakter ist ein Spelzgetreide, dessen Körner von einer festen Hülle eingeschlossen ist.

Seit Jahren erleben wir das mittels ...

Weiter lesen>>

Hochbeet bauen, Winterwicke säen: NABU gibt herbstliche Tipps für den Naturgarten
Samstag 30. September 2017

Foto: Christine Kuchem, NABU

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von NABU

Interaktive Gartenkarte zeigt, was jetzt im naturnahen Garten getan werden sollte

Im Herbst gibt es viel zu tun im Garten. Im Naturgarten darf es der Gärtner aber etwas entspannter angehen lassen, denn hier wird nicht alles abgeräumt, was nicht mehr blüht. Der NABU zeigt zum Herbstanfang auf einer interaktiven Gartenkarte, was im Naturgarten noch erledigt werden sollte, bevor der Winter Einzug hält.

Auf <link&nbsp;...

Weiter lesen>>

NABU: Faszination Vogelzug miterleben
Freitag 29. September 2017

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von NABU

Am 30. September und 1. Oktober zum "EuroBirdwatch" den Blick in den Himmel richten

Das „EuroBirdWatch“-Wochenende am 30. September und 1. Oktober gibt den Startschuss für zahlreiche Veranstaltungen rund um die Faszination Vogelzug. Jedes Jahr verlassen über 200 Millionen Zugvögel ihre Brutgebiete in Deutschland, um in Südeuropa oder Afrika zu überwintern. In langen Ketten ziehen Kranichtrupps über das Land, dichte Starenschwärme sind zu sehen ...

Weiter lesen>>

Aus dem Fenster geschmissen
Freitag 29. September 2017

Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Bewegungen 

Von WWF

Neuer Report zu Subventionen / WWF: Kein Geld mehr für schädliche Technologien

In Europa profitiert die fossile Industrie pro Jahr von mehr als 112 Milliarden Euro an Subventionen. Das geht aus dem neuen Report „Phase-Out 2020: Monitoring Europe’s fossil fuel subsidies“ des Overseas Development Institute und des Climate Action Network (CAN)  Europe* hervor, der heute veröffentlicht wurde. Rund die Hälfte dieser Subventionen geht an den ...

Weiter lesen>>

60 Jahre nach der Majak-Katastrophe: Kundgebung am 30.09.2017 in Hannover – weitere Proteste im Oktober
Donnerstag 28. September 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Niedersachsen 

Von BBU

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) erinnert an den 60. Jahrestag einer der bisher schwersten Atomkatastrophen. Sie ereignete sich am 29. September 2017 in Majak, in der ehemaligen Sowjetunion. Umweltgruppen wollen am Samstag

(30.09.2017) mit einer Kundgebung in Hannover an die Katastrophe erinnern. Die Aktion, die auch vor den aktuellen Gefahren der Atomenergie warnen soll, beginnt um 12 Uhr auf dem Opernplatz in Hannover.

Am 29. September 1957 ...

Weiter lesen>>

Ärzte gegen Tierversuche: Geplante Tierversuche am Klinikum Nürnberg sind unsinnig
Donnerstag 28. September 2017

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Bayern 

Von Ärzte gegen Tierversuche

Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche zeigt sich entsetzt über die jetzt bekannt gewordene Ausweitung der Tierversuche in Nordbayern. Die private Paracelsus Universität will am Klinikum Nürnberg künstliche Knorpel und Sehnen an Ratten und Mäusen erforschen. Der Verein hält die für 2018 geplanten Tierversuche für wissenschaftlich unsinnig.

„Wie will man eine kleine, gesunde, junge Maus, die auf vier Beinen läuft und ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 46 bis 60 von 531

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz