Solidarität mit Code Rood (Alarmstufe Rot) in Groningen - Internationales Klimabündnis protestiert gegen Gasförderung und Fracking in den Niederlanden
Mittwoch 29. August 2018
Umwelt Umwelt, Bewegungen, Internationales 

Derzeit findet ein internationales Klimacamp in der niederländischen Provinz Groningen statt. Dort befindet sich das größte Gasfeld Europas. Hubertus Zdebel, Bundestagsabgeordneter der LINKEN aus Münster und Umweltexperte, begrüßt die für heute (28.08.) angekündigten Aktionen des Bündnisses Code Rood (Alarmstufe Rot) gegen die Gasgewinnung durch Fracking und für einen raschen Ausstieg aus den fossilen Energien.

"Nicht nur im Hambacher Forst herrscht derzeit Alarmstufe Rot, sondern auch im ...

Weiter lesen>>

Hunderte blockieren Erdgas-Infrastruktur in Groningen
Dienstag 28. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Internationales 

Von Ende Gelände

Ende Gelände Aktivist*innen Teil der niederländischen Massenaktion zivilen Ungehorsams - Europäische Aktion gegen fossile Energien und für Klimagerechtigkeit

Zusammen mit 700 Menschen blockieren Ende Gelände Aktivist*innen seit 11:30h den Zufahrtsweg der Lagerungsstätte für giftiges Gaskondensat Delfzijl bei Groningen. Das niederländische Bündnis Code Rood (Alarmstufe Rot) fordert mit der Aktion zivilen Ungehorsams den sofortigen Ausstieg aus ...

Weiter lesen>>

Tierrechtler fordern Landwirtschaftsminister zu dringendem Ausbau von Kontrollen in Nutztierbetrieben auf - Bundesweit nur 14.600 Kontrolleure für über 640.000 Betriebe
Dienstag 28. August 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, News 

Von Deutsches Tierschutzbüro

Das Deutsche Tierschutzbüro fordert die Landwirtschaftsminister aller 16 Bundesländer zum dringend nötige Ausbau des Kontrollsystems in Nutztierbetrieben auf. Die Tierrechtler fordern vor allem eine Aufstockung des Kontrollpersonals, um Kontrollen in landwirtschaftlichen Betrieben mit Tierhaltung regelmäßiger und sorgfältiger durchführen zu können. Derzeitig gibt es für über 640.000 solcher Betriebe Bundesweit nur knapp 14.600 Kontrolleure. ...

Weiter lesen>>

Gericht verbietet Standard-Tierversuche in der Lehre der Uni Bonn
Dienstag 28. August 2018
Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Statement von PETA: Ein erster Schritt zum nötigen Paradigmenwechsel

Erfolg im Kampf gegen Tierversuche: Das Verwaltungsgericht Bonn hat eine Klage der Universität Bonn gegen eine Verfügung des nordrhein-westfälischen Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz abgewiesen. Diese verbietet bestimmte Tierversuche an Mäusen zu Ausbildungszwecken. Das Verwaltungsgericht Köln hat nun die Rechtmäßigkeit bestätigt [1]. Die Entscheidung des Gerichts kommentiert Anne ...

Weiter lesen>>

Walk-OFF-Tihange - 75 km-Wanderung und Staffellauf in 15 Stunden
Montag 27. August 2018

Aufbruch um 4.00 Uhr vor dem AKW Tihange

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Von Aktionsbündnis gegen Atomenergie Aachen

Am Sonntag sind zwei junge sportliche Atomkraftgegner 75 km von Tihange über Lüttich nach Aachen gewandert! Markus Mertens und Robert Seiffert waren diese Tour in 2017 schon mal als ihren individuellen Beitrag zur damaligen Menschenkette gelaufen. 
Sie wollen verdeutlichen, in welcher Nähe Aachen zum Risse-Reaktor Tihange 2 liegt, indem sie die Strecke zu Fuß zurücklegen.
Diesmal hatten sie ihren Walk ...

Weiter lesen>>

Stop Tihange!
Montag 27. August 2018

Foto: IPPNW Mönchengladbach

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von IPPNW Mönchengladbach

Unter diesem Motto informierte am 25.08.18 die Regionalgruppe Mönchengladbach der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) mit einem Straßenstand an der Tihange-AUS-Säule[1] am Alten Markt über die Gesundheitsbedrohungen, die von den Atomreaktoren in Doel und Tihange ausgehen.

Das Dreiländereck ist eine der am dichtesten besiedelten und wirtschaftlich leistungsfähigsten Regionen der ...

Weiter lesen>>

Hambacher Wald: Sechs Mitglieder der Kohlekommission protestieren gegen geplante RWE-Rodung
Montag 27. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von BUND

Anlässlich der angekündigten Rodung im Hambacher Wald durch den Energiekonzern RWE sind heute Mitglieder der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ – kurz Kohlekommission – vor Ort, um sich zu informieren. Sie übernehmen mit der Hängung von fünf Holztafeln symbolische Baumpatenschaften im ökologisch besonders wertvollen Kerngebiet des Waldes. Auf den Tafeln steht „Hambacher Wald: Dieser Baum darf nicht für Kohle sterben“ und der Name des Baumpaten. ...

Weiter lesen>>

Deutsche Umwelthilfe bewertet Entwurf des Luftreinhalteplans Düsseldorf als rechtswidrig
Montag 27. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, NRW, Düsseldorf 

Ministerpräsident Laschet knickt vor Dieselkonzernen ein und will bis 2024 die „Saubere Luft“ verweigern

Von DUH

Deutsche Umwelthilfe reichte vergangenen Freitag beim Verwaltungsgericht Düsseldorf im Rahmen des Zwangsfeststellungsverfahrens ihre Stellungnahme ein — DUH fordert Umsetzung von zonalen Diesel-Fahrverboten in der Landeshauptstadt spätestens zum 1.1.2019 und Ausdehnung auf Euro 5 Diesel ab September 2019 — Einhaltung der Grenzwerte für ...

Weiter lesen>>

Merkel lässt die Wälder brennen
Montag 27. August 2018
Umwelt Umwelt, Politik, News 

Lorenz Gösta Beutin, MdB, Energie- und klimapolitischer Sprecher DIE LINKE. im Bundestag:

"Im ARD-Sommerinterview hat Kanzlerin Angela Merkel endlich das ausgesprochen, was sie seit Jahren beim Klimaschutz macht. Keine neuen EU-Klimaziele, das eigene Klimaziel für 2020 nicht geschafft. Im letzten Wahlkampf versprach Merkel das Gegenteil: Wahlbetrug! Auch in der Klimapolitik faltet die einstige Klimakanzlerin ihre Hände und legt sie in den Schoss: Zurücklehnen und zusehen. Zusehen, wie rund um ...

Weiter lesen>>

Globalen Lebensadern droht Thrombose
Sonntag 26. August 2018

Foto: Michèle Dépraz, WWF

Umwelt Umwelt, Internationales 

Von WWF

Weltwasserwoche 2018: WWF veröffentlicht globalen Fluss-Report / Metropolen in Flussdeltas: Sedimente verhindern Untergang

Gesunde Flüsse können die gravierenden Auswirkungen von Wetterextremen wie Starkregen und Dürreperioden abmildern. Sie liefern zudem Energie aus Wasserkraft, Nahrung in Form von Fischen, Dünger und verhindern durch ihre Sedimente das versinken ganzer Flussdeltas. Dass Flüsse weitaus mehr leisten als bisher allgemein bekannt, ...

Weiter lesen>>

NABU: Großflächige Waldbrände zeigen, wie dringend der Waldumbau ist
Freitag 24. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Brandenburg 

Von NABU

Miller: Brände sind ein hausgemachtes Problem - es brennen vor allem Nadelwald-Monokulturen

Die extreme Hitze und die lange Trockenheit der vergangenen Monate sorgen nicht nur für Ernteausfälle in der Landwirtschaft sondern setzten auch unseren Wälder massiv zu. Aktuell brennen südlich von Potsdam gut 400 Hektar Wald. Erst vor wenigen Wochen musste wegen eines Waldbrandes nahe Potsdam die A9 gesperrt werden. Waldbrände gibt es in Deutschland ...

Weiter lesen>>

Kohlekommission verpasst Chance, sich für ein Braunkohle-Moratorium auszusprechen
Freitag 24. August 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

Der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) und Umweltexperte seiner Fraktion bedauert, dass sich die Kohlekommission der Bundesregierung nach Medienberichten in der gestrigen Sitzung nicht dazu durchringen konnte, das von einem breiten Bündnis geforderte Braunkohle-Moratorium zu unterstützen:

"Das Schweigen der Kohlekommission zum geforderten Braunkohle-Moratorium kommt einer Selbstentmachtung des Gremiums gleich. Leider haben die Vorsitzenden die Debatte um das ...

Weiter lesen>>

Kohleausstieg umsetzen – Hambacher Forst retten!
Freitag 24. August 2018
Umwelt Umwelt, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Während die Kohlekommission über den Zeitplan für den Kohleausstieg verhandelt, will der Energiekonzern RWE Fakten schaffen und ab Herbst den Hambacher Forst ohne Not weiter roden und damit neue Flächen für den Kohleabbau erschließen.

 „Der Energiekonzern RWE will hier in NRW offensichtlich mit der Abholzung eines der ältesten Eichenwälder Europas Fakten schaffen und zeigen, dass er an einem gesellschaftlichen Konsens zum Kohleausstieg nicht ...

Weiter lesen>>

So werden Tiere am DKFZ Heidelberg gequält
Donnerstag 23. August 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Baden-Württemberg 

Von Ärzte gegen Tierversuche

Mäuse sterben leidvoll für fragwürdige Krebsforschung

Am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) werden Mäusen menschliche Knochenkrebstumore implantiert. Sie leiden wochenlang und sterben qualvoll an den Folgen der Krebserkrankung. Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche verurteilt die Versuche, zumal die an den Mäusen getestete Therapie bereits in menschlichen Zellkulturen als wirksam befunden und in ...

Weiter lesen>>

Fledermausschutz beginnt vor der Haustür
Donnerstag 23. August 2018

Braunes Langohr im Flug; Foto: Dietmar Nill, NABU

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von NABU

Batnight 2018: Fledermäuse kennenlernen und live erleben

Fledermäuse fliegen lautlos durch die Nacht und lassen sich tagsüber für gewöhnlich nicht blicken. Doch Fledermäuse sind allgegenwärtig. Sie sind Nachbar, Untermieter oder gar Mitbewohner – wenngleich auch unbemerkt.  Bei der 22. Internationalen Batnight am 25. und 26. August kann man auf über 200 NABU-Veranstaltungen die Tiere erleben und mehr über ihr Leben erfahren.

 

Viele ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 91 bis 105 von 536

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz






Video zum BGE