Klage gegen polizeiliche Überwachung und fragwürdige Einstufung als „relevante Person“ - Unterstürzung durch die Gesellschaft für Freiheitsrechte
Mittwoch 31. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Umwelt 

Von "Eichhörnchen"

Die Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V. (GFF) unterstützt die Klage der bekannten Umweltaktivistin Cécile Lecomte auf Auskunft über gegen sie gerichtete Überwachungsmaßnahmen durch die niedersächsische Polizei. „Die Klage soll offenlegen, welchen Formen der Überwachung Personen ausgesetzt sind, wenn die Behörden sie willkürlich als ‚relevant‘ einstufen, ohne dass sie sich dagegen wehren können“, sagt der GFF-Vorsitzende Dr. Ulf Buermeyer.

Lecomte erfuhr ...

Weiter lesen>>

Mit Schrott-Berg gegen Schrott-Reaktor
Mittwoch 31. Oktober 2018

Foto: Jürgen Baumeister, .ausgestrahlt

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Baden-Württemberg 

Von .ausgestrahlt

Anti-Atom-Aktivisten laden Schrott vor dem Umweltministerium in Stuttgart ab und fordern „Schrottreaktor Neckarwestheim endlich abschalten“ / Auslegungsüberschreitender Störfall möglich / Atomaufsicht muss Wiederinbetriebnahme des AKW untersagen

Atomkraftgegner protestieren seit 10 Uhr mit einer Ladung Schrott vor dem Stuttgarter Umweltministerium gegen die von EnBW für nächste Woche geplante Wiederinbetriebnahme des derzeit abgeschalteten ...

Weiter lesen>>

Landau: Tierärztin wegen illegalem Welpenhandel zu über 2 Jahren Haft verurteilt
Mittwoch 31. Oktober 2018

Symbol-Foto: Verstorbener Malteser-Welpe aus dem illegalen Welpenhandel © VIER PFOTEN

Umwelt Umwelt, Rheinland-Pfalz 

Von Vier Pfoten

VIER PFOTEN fordert striktere Regeln beim Onlinehandel mit Tieren

Eine Tierärztin aus der Südpfalz wurde gestern vom Amtsgericht Landau wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz sowie Betrug zu einer Haftstrafe von 2 Jahren und sechs Monaten verurteilt. VIER PFOTEN begrüßt das Urteil als wichtiges Signal im Kampf gegen den illegalen Welpenhandel. Die Tierärztin hielt Hunde unter schlimmen Bedingungen in dunklen, ungeheizten Kellerräumen; sie ...

Weiter lesen>>

Fakten und Falschmeldungen rund um die Ende Gelände Aktion am Tagebau Hambach (25.-29.10.2018)
Dienstag 30. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Umwelt 

Von Ende Gelände

1.) Fakt: Ende Gelände ist ein Bündnis für den sofortigen Kohleausstieg und Klimagerechtigkeit

Ende Gelände ist Teil der Proteste für den Erhalt des Hambacher Forstes gewesen, zum Beispiel am 6.10.2018. Uns geht es jedoch – seit Jahren – um viel mehr als nur einen Wald, uns geht es um einen sofortigen Kohleausstieg und um Klimagerechtigkeit. Diese Forderungen standen bei unseren Aktionen am Wochenende ganz klar im Vordergrund.

Ungenauigkeit: ...

Weiter lesen>>

20 Jahre WWF-Gesundheitscheck: Tierbestände schrumpfen weltweit um 60 Prozent
Dienstag 30. Oktober 2018

Living Planet Report 2018; Bild: WWF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt 

Menschheit verbraucht 70 Prozent mehr Ressourcen als die Erde bereithält 

Von WWF

Die Menschheit verbraucht jährlich 70 Prozent mehr natürliche Ressourcen als die Erde zeitgleich erneuern kann. Damit wächst unser Ressourcenhunger weiter. Dieses und andere Ergebnisse des „Living Planet Reports 2018“ legte der WWF am Dienstag in Berlin vor. Während die Kurven zum Ressourcenverbrauch ansteigen, schwinden die ökologischen Reserven der Erde weiter. Der ...

Weiter lesen>>

Gartenschläfer: Eine Schlafmaus in Not
Dienstag 30. Oktober 2018

Gartenschläfer; Foto: Jiri Bodahl, BUND

Umwelt Umwelt 

Von BUND

BUND, Senckenberg Gesellschaft und Universität Gießen starten Naturschutzprojekt für den Gartenschläfer im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) startet gemeinsam mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) und der Justus Liebig Universität Gießen (JLU) ein Projekt für den Schutz der Gartenschläfer. Dieser Verwandte des Siebenschläfers ist fast unbemerkt an den Rand des ...

Weiter lesen>>

VIER PFOTEN evakuiert Wildtiere aus „Europas schlimmsten Zoo“
Dienstag 30. Oktober 2018

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von Vier Pfoten

Drei Löwen und dreibeinige Bärin unter den geretteten Tieren

Die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, gemeinsam mit dem albanischen Ministerium für Tourismus und Umwelt, hat am 28. Oktober 2018 elf verwahrloste Wildtiere aus dem Safari Park Zoo in Mbrostar im Landkreis Fier, Albanien evakuiert. Ein internationales Team von Tierärzten sowie ein Sonderkommando der albanischen Polizei haben die Rettungsmission überwacht. ...

Weiter lesen>>

Besetzung der Hambach-Bahn starkes Signal für Klimagerechtigkeit und Demokratie
Montag 29. Oktober 2018

Besetzung der Hambach-Bahn; Foto: Ende Gelände

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Von Ende Gelände

Ende Gelände kritisiert Polizei wegen Verstößen gegen Grundrechte während den Anti-Kohle-Protesten

Das Aktionsbündnis Ende Gelände kritisiert die Polizei wegen Verstößen gegen Grundrechte während der Anti-Kohle-Proteste am Wochenende. Schon im Vorfeld der Aktion gegen den Braunkohleabbau war es dem Bündnis untersagt worden, an geeigneten Flächen ein Camp aufzubauen. Rund 1000 Aktivist*innen, die mit einem Sonderzug anreisten, waren bis zu ...

Weiter lesen>>

Mit Eisbären für Atomkraft: Nuclear Pride, Michael Shellenberger & atomarer Greenwash
Montag 29. Oktober 2018

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Von Axel Mayer, BUND Südlicher Oberrhein

"Luftballons, aufgemalte Blumen und Bäume, ein Eisbär-Maskottchen namens Melty, der auf das Schmelzen der Polkappen hinweisen soll: Man könnte meinen, man sei in eine grüne Umweltschutz-Demonstration geraten am Sonntag auf dem Marienplatz - schließlich heißt es ja seit einer Woche, München sei die neue deutsche grüne Hauptstadt. Und sie bezeichnen sich auch als Klimaschützer, die Leute, die diese seltsam anmutende Veranstaltung geplant ...

Weiter lesen>>

Wildkatzen droht besonders im Herbst der Tod an der Straße
Montag 29. Oktober 2018

Umwelt Umwelt 

Von BUND

Junge Europäische Wildkatzen verlassen in diesen Wochen den Ort ihrer Geburt, um sich eigene Reviere zu suchen. Die weiteste dokumentierte Wanderung eines Wildkatzenkaters war 30 Kilometer. Dabei begeben sich jungen Katzen im Alter von circa einem halben Jahr oftmals auf eine gefährliche Wanderschaft, denn vielerorts wird ihr Lebensraum von vielbefahrenen Verkehrswegen durchschnitten. Vielen jungen Wildkatzen droht so der Tod an der Straße.

Der Bund für Umwelt und ...

Weiter lesen>>

China erlaubt Handel mit Tigerknochen und Nashornhorn
Montag 29. Oktober 2018

Beschlagnahmte Tigerknochen und Fell, Tschechien 2017; Foto: Czech Environmental Inspectorate

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

Von WWF

WWF warnt vor verheerendem Anstieg der Wilderei

Der WWF zeigt sich tief besorgt über die heutige Ankündigung Chinas, den Handel mit Tigerknochen und Nashornhorn von in Gefangenschaft gezüchteter Tiere zu legalisieren. Laut chinesischer Regierung soll zukünftig die Nutzung solcher Produkte durch Krankenhäuser gestattet werden, genau wie der Handel mit antiken Tiger- und Nashornerzeugnissen für den privaten Gebrauch. Seit 1993 war der Handel mit ...

Weiter lesen>>

Spatenstich-Symbolik hilft nicht gegen Tihange-Risiken und Klimawandel:
Montag 29. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von BBU

Umwelt-AktivistInnen wollen Gesprächseinladung an Laschet überreichen NRW-Ministerpräsident Laschet muss handeln statt zu drohen und zu bluffen

AktivistInnen von Umwelt-Initiativen wollen am morgigen Dienstag beim symbolischen Spatenstich zum Bau des ALEGrO-Stromkabels zwischen Deutschland und Belgien erneut eine Gesprächseinladung an NRW-Ministerpräsident Laschet aussprechen und persönlich überreichen.

Anlässlich des symbolischen Spatenstichs in ...

Weiter lesen>>

Weckruf Klimaschutz
Montag 29. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, Bewegungen, News 

Von BUND

Zu den Ergebnissen der Landtagswahlen in Bayern und Hessen erklärte der Vorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Hubert Weiger:

„Die Ergebnisse der Landtagswahlen sind ein klimapolitischer Weckruf für die Bundesregierung. Die Bundesregierung sollte sich eine zweite 100-Tage-Frist setzen, in der sie die dringend notwendige Zukunftsfrage Klimaschutz anpackt: Frau Klöckner muss die Agrarwende einleiten, Herr Scheuer den ...

Weiter lesen>>

Größte Aktion zivilen Ungehorsams gegen Kohle
Sonntag 28. Oktober 2018

Foto: Ende Gelände

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Von Ende Gelände

"Kohlegruben des Rheinischen Reviers sind Symbole der Klimabewegung geworden"

6.500 Menschen beteiligten sich am Wochenende an der bisher größten Aktion zivilen Ungehorsams gegen Braunkohleabbau. Mehrere tausend Aktivist*innen besetzten für über 24 Stunden die Gleise der Hambach-Bahn und blockierten damit den Tagebaubetrieb. Einige Aktivist*innen ketteten sich an den Schienen an und setzten damit die Besetzung fort. Sie werden zur Zeit noch ...

Weiter lesen>>

Das Märchen von ’Jute statt Plastik’
Sonntag 28. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Von Dr. Nikolaus Götz

Es war einmal vor langer, langer Zeit, da lebten in einem demokratischen, bundesrepublikanischen Lande ein paar kleine ’Grüne Männchen’. Da diese sehr naturorientiert waren, verlangten die ’Grünen Männchen’ den „Umbau der Industriegesellschaft“ mit recyclebaren Produkten und, dass die Industrie unbedingt die Produktion von Plastik einstellen müsste. Sonst würde der Menschheit nämlich eine schlimme Umweltkatastrophe drohen, behaupteten sie. Doch sofort ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 61 bis 75 von 802

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz






Video zum BGE