Verbrannte Erde
Dienstag 31. Juli 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

Von WWF

Dürregipfel: WWF fordert Klimaschutzsofortprogramm

Zum heutigen Dürregipfel, auf dem Vertreter von Bund und Ländern über die Folgen der extremen Hitzeperiode sprechen, sagt Michael Schäfer, Leiter Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland:

„Dieser Dürregipfel kann gegen die Dürre so wenig ausrichten wie ein Glas Wasser gegen einen Großbrand. Statt eines dürren Gipfels bracht Deutschland ein Sofortprogramm zur Bekämpfung der Ursachen ...

Weiter lesen>>

Julia Klöckners Aussagen zum Klimaschutz sind Heuchelei
Dienstag 31. Juli 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

Statement von PETA zum Ausgang des G20-Gipfels der Agrarminister in Argentinien

Die Agrarminister der G20-Staaten tagten vergangene Woche in Buenos Aires, Themen waren unter anderem die Ernährung der Weltbevölkerung sowie ökologische Tierhaltung. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hob anschließend die Rolle der Landwirtschaft im Kampf gegen den Klimawandel hervor. Den Ausgang des Agrarministertreffens und die Behauptungen der Ministerin kommentiert Lisa ...

Weiter lesen>>

Agrarbetriebe nicht die Extremwetterlagen ausbaden lassen
Dienstag 31. Juli 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

„Nothilfen werden gebraucht und das kann nicht nur die Aufgabe der Bundesländer sein. Der Bund muss dazu unverzüglich die Grundlagen für Bundeshilfen schaffen. Zudem fordert DIE LINKE einen unbürokratischen Verzicht der BVVG Bodenverwertungs- und –verwaltungs GmbH auf Pachtzahlungen, anstatt diese nur zu stunden. Zudem braucht es eine steuerfreie Risikoausgleichsrücklage. Mittelfristig fordert DIE LINKE ein gemeinwohlorientiertes Kartellrecht, bei dem Agrarbetriebe endlich auf Augenhöhe ...

Weiter lesen>>

„Dürregipfel“: BUND fordert mehr Klimaschutz und Unterstützung für betroffene landwirtschaftliche Betriebe
Dienstag 31. Juli 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

Von BUND

Verdorrte Felder und vertrocknetes Grünland sind die sichtbarsten Folgen der aktuellen Hitzewelle. Landwirtschaftliche Betriebe, die besonders stark von den Auswirkungen der Dürre betroffen sind, brauchen nach Auffassung des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) dringend Hilfszahlungen. „Die Trockenheit ist in Deutschland dramatisch“, sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger.Pauschale Zahlungen für Landwirte sind aber keine Lösung, weil nicht ...

Weiter lesen>>

NABU: Dürre muss Anstoß geben für naturverträglichere Landwirtschaft
Dienstag 31. Juli 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

Von NABU

Tschimpke: Milliarden-Nothilfen sind vermeidbar – Regierung und Agrarlobby haben Klimakrise zu lange ausgeblendet

Mit Blick auf den heutigen Dürre-Gipfel fordert der NABU, die Landwirtschaft deutlich naturverträglicher und widerstandsfähiger gegen die Folgen der Klimakrise auszurichten. Die aktuelle Trockenperiode sei ein Alarmsignal, Wetterextreme werden sich in Zukunft häufen. Bislang jedoch bleiben die Bundesregierung und die EU Antworten ...

Weiter lesen>>

Auf Kosten unserer Kinder
Montag 30. Juli 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft 

Von WWF

Welterschöpfungstag am 01. August: Für Rest des Jahres sind Ressourcen aufgebraucht / Dürresommer nur Vorgeschmack auf drohende Entwicklung

Am Mittwoch ist Earth Overshoot Day 2018. Laut Berechnungen des Global Footprint Networks haben wir Menschen dann alle Ressourcen aufgebraucht, die auf der Erde innerhalb eines Jahres nachwachsen können und uns damit nachhaltig zur Verfügung stehen. "Ab Anfang August erhöht sich erneut das globale ...

Weiter lesen>>

„Unbelehrbar!“
Montag 30. Juli 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

BAYER-Konzern wehrt sich gegen Bienengift-Verbot

Von CGB

Am 27. April zog die Europäische Union die BAYER-Wirkstoffe Imidacloprid und Clothianidin sowie die SYNGENTA-Substanz Thiamethoxam wegen ihrer Bienengefährlichkeit endgültig aus dem Verkehr. Diese und einige andere Stoffe werden seit mehr als 15 Jahren für das weltweite Bienensterben und die damit einhergehende ernste Gefahr für die Welternährung verantwortlich gemacht.

Mitte Mai wies der ...

Weiter lesen>>

Nach Druck von PETA: Thomas Cook kündigt Ausstieg aus dem Ticketverkauf für SeaWorld an
Montag 30. Juli 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von PETA

PETA-Kampagne schafft Hoffnung für Orcas: Thomas Cook hat angekündigt, keine Eintrittskarten mehr für SeaWorld, Loro Parque und alle anderen Parks zu verkaufen, die hochintelligente Orcas zu Unterhaltungszwecken einsperren. SeaWorld ist als Tierqual-Meerespark bekannt. Monatelang führte PETA UK eine Kampagne gegen das große Reiseunternehmen und wurde hierin von PETA Deutschland unterstützt. Über 150 Protestaktionen fanden weltweit vor Thomas Cook-Filialen statt, ...

Weiter lesen>>

Erdüberlastungstag: Deutschland wirtschaftet als gäbe es drei Erden. Stopp umweltschädlicher Subventionen gefordert
Sonntag 29. Juli 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft 

Von BUND

Der „Erdüberlastungstag“ (Earth Overshoot Day) fällt in diesem Jahr auf den 1. August. Dann wird die Menschheit nach Berechnungen des „Global Footprint Network“ die gesamten natürlichen Ressourcen, die unser Planet innerhalb eines Jahres erzeugen kann, bereits verbraucht haben. Um ihren Ressourcenbedarf nachhaltig zu decken, bräuchte die Weltbevölkerung aktuell 1,7 Erden, gemessen am deutschen Verbrauch sogar drei.

„Ab diesem Mittwoch leben wir auf Pump, aber ...

Weiter lesen>>

NABU: So fühlen sich Fledermäuse im Garten wohl
Samstag 28. Juli 2018

Braunes Langohr im Flug durch Nachtkerzen; Foto: Dietmar Nill, NABU

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von NABU

Gewöhnliches Leimkraut und Wegwarte locken die nächtlichen Flugkünstler herbei

Wenn es im Sommer dämmrig wird, kann man sie lautlos durch die Luft schießen sehen: Fledermäuse auf der Jagd nach Insekten. 25 Fledermausarten sind in Deutschland heimisch, doch die Schönen der Nacht sind bedroht, weil sie unter Wohnungs- und Nahrungsnot leiden. Die intensive Landwirtschaft, Gebäudesanierungen und der Insektenschwund machen ihnen das Leben schwer. ...

Weiter lesen>>

Internationaler Tag des Tigers am 29. Juli 2018
Samstag 28. Juli 2018

Foto: Vier Pfoten

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von Vier Pfoten

„Made in Europe“: Suppenwürfel und Wein aus Tigerknochen 

VIER PFOTEN: Illegaler Handel mit Tigerprodukten auch in Deutschland

Das brutale Geschäft mit einer gefährdeten Tierart: Bei einer großangelegten Razzia in Tschechien fanden Ermittler einen getöteten Tiger sowie Tigerprodukte und Equipment zur Herstellung Traditioneller Chinesischer Medizin. Damit steht fest, dass die Europäische Union auch ein Marktplatz ...

Weiter lesen>>

Aktions-Floßtour „Wald statt Wurst“ startet heute in Hannover
Freitag 27. Juli 2018

Die Strecke der Flosstour; Bild: Robin Wood

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Niedersachsen 

Aktionstour „Wald statt Wurst“ führt bis nach Bremen

Von Robin Wood

Leinen los! Unter dem Motto: „Wald statt Wurst – Tierproduktion drastisch reduzieren!“ hat ROBIN WOOD heute Mittag in Hannover die diesjährige Floß-Aktionstour gestartet. Auf einem Holzfloß wird die Crew in den kommenden drei Wochen über Mittellandkanal und Weser bis nach Bremen fahren. Ziel der Tour ist es, Menschen entlang der Strecke die ökologischen Folgen der Tierproduktion bewusst zu ...

Weiter lesen>>

Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission bestätigt: Deutschlands Tierversuchsrecht mangelhaft
Freitag 27. Juli 2018

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von Ärzte gegen Tierversuche

Die EU-Kommission hat aktuell ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland wegen nicht korrekter Umsetzung europäischer Tierversuchsvorgaben eingeleitet. Die bundesweit tätigen Vereine Ärzte gegen Tierversuche, Bund gegen Missbrauch der Tiere und TASSO begrüßen diese Maßnahme und sehen sich in ihrer jahrelang geäußerten Kritik bestätigt. Aus ihrer Sicht ist die Bundesregierung nun in der Pflicht endlich die notwendigen und umfassenden ...

Weiter lesen>>

Im Wald miaut es wieder
Donnerstag 26. Juli 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Baden-Württemberg 

Von Universität Freiburg

Die Wildkatze ist zwar zurück in Baden-Württemberg, bleibt aber gefährdet – Biologin Sabrina Streif über den fragilen Lebensraum des Wildtiers 2018

Der Weltkatzentag am 8. August naht – und die Europäische Wildkatze besiedelt heute wieder Gebiete, in denen sie lange verschwunden war. „In Baden-Württemberg galt die Wildkatze seit 1912 als ausgestorben“, sagt Biologin und Doktorandin Sabrina Streif von der Professur ...

Weiter lesen>>

Geostrategie statt Klimaschutz: Das geplante LNG-Terminal in Brunsbüttel ist ein Einfallstor für importiertes Fracking-Gas
Donnerstag 26. Juli 2018
Umwelt Umwelt, Niedersachsen, News 

Derzeit schreiten die Planungen für das erste Flüssiggas-Terminal (LNG: liquefied natural gas) an der deutschen Nordseeküste voran. Der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE), Mitglied seiner Fraktion im Umweltausschuss, erklärt dazu:

"Protegiert durch die Bundesregierung und die schleswig-holsteinische Landesregierung soll den Menschen der Bau des ersten LNG-Terminals in Deutschland als energie- und umweltpolitische Erfolgsstory schmackhaft gemacht werden. Mithilfe der ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 46 bis 60 von 521

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz




Video zum BGE