Armut endlich bekämpfen!

14.12.19
Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz, News 

 

Von DIE LINKE. Rheinland-Pfalz

„Mehr als jedes fünfte Kind in Rheinland-Pfalz lebt unterhalb der Armutsgrenze. Damit ist die Armutsquote bei Kindern in den vergangenen zehn Jahren von 18,2 auf 20,8 Prozent gestiegen. Kinder sind in Rheinland-Pfalz stärker als die Gesamtbevölkerung von Armut betroffen. Wir brauchen dringend eine Kindergrundsicherung, die einen wirksamen Schutz vor Kinderarmut bietet“, sagt Katrin Werner, MdB, Landesvorsitzende der LINKEN in Rheinland-Pfalz mit Blick auf den neuen Armutsbericht des Paritätischen Gesamtverbandes.

Werner weiter: „Insgesamt ist die Armutsquote im Land von 2008 bis 2018 von 15,4 auf 16,5 Prozent gestiegen. Hartz IV und niedrige Renten tragen zur Armut wesentlich bei. Um allen Menschen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, fordert DIE LINKE eine sanktionsfreie Mindestsicherung und eine Mindestrente von je 1.050 Euro. Es kann nicht sein, dass Kinder in Armut aufwachsen und viele Menschen bei Arbeitslosigkeit und im Alter ins gesellschaftliche Abseits geraten.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz