US-Truppenabzug: Globale Entspannung braucht konsequente Abrüstung

12.11.20
Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz, Internationales, News 

 

Von DIE LINKE. Rheinland-Pfalz

„Die Abwahl von Trump ist eine gute Nachricht, doch unser Einsatz für eine friedlichere Welt ist auch weiterhin nötig. Das zeigt die erneute Debatte um den Teilabzug der US-Streitkräfte aus Rheinland-Pfalz. Ein Abzug der Truppen aus Spangdahlem, die Beseitigung der Atomwaffen in Büchel und das Ende der Drohnenkriege, die über die US-Airbase Ramstein mitgesteuert werden, sind unerlässlich für eine echte Friedenspolitik“, sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz.

Melanie Wery-Sims, Spitzenkandidatin der LINKEN zur Landtagswahl, ergänzt: „Friedenspolitisch, aber auch ökologisch, sind die Militärstützpunkte eine Katastrophe. Man denke etwa an die Belastungen mit Schadstoffen aus Löschschäumen und Flugzeugtreibstoffen. Um global zur Entspannung und friedlichen Konfliktlösung beizutragen, brauchen wir eine konsequente Abrüstung. Dazu brauchen wir auch tragfähige Konzepte zur zivilen Nutzung der Militärstützpunkte. Wir sind gerne bereit, eine solche Konversion nach Kräften zu unterstützen.“

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz