Heidegger und die Folgen
Samstag 13. Februar 2021
Debatte Debatte, Antifaschismus, Kultur 

Antisemitismus an Hochschulen: no problem – Antizionismus: no chance

Von Johannes Schillo

Der Fall Heidegger gilt im akademischen Betrieb als der vielleicht „dornigste in der Geschichte der Philosophie“ (philomag.de). „Zweifellos“ war der Mann „ein Nazi“, heißt es heutzutage – das aber nur als Auftakt dazu, letztlich die Größe seines Denkens zu feiern und ihn mitsamt seinem metaphysischen Antisemitismus als anerkannten Besitzstand der Philosophiegeschichte zu ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinungen Sachbuch
Samstag 13. Februar 2021
Kultur Kultur, TopNews 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Oliver F. R. Haardt: Bismarcks ewiger Bund. Eine neue Geschichte des Deutschen Kaiserreichs, wbg Theiss, Darmstadt 2020, ISBN: 978-3-8062-4179-2, 40 EURO (D)

Das Buch stellt das gesamte Kaiserreich unter einem neuen Blickwinkel dar, nicht als festgefügtes Machtgebilde, sondern als „ewiger Bund von Fürsten“. Oliver F. R.. Haardt will dabei zeigen, dass das Kaiserreich ein loser Bund von 22 Fürstenstaaten war, ein ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinungen Natur und Kulinarik
Freitag 12. Februar 2021
Kultur Kultur, TopNews 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Die Weltküche zu Gast im Ikarus. Außergewöhnliche Rezepte und wegweisende Chefs im Porträt. Band 7, Pantauro, Elsbethen 2020, ISBN: 978-3-7105-0046-6, 59, 95 EURO (D)

Das Restaurant „Ikarus“ im Hangar 7 des Salzburger Flughafens hat ein einzigartiges Konzept: Jeden Monat gastiert hier ein anderer Spitzenkoch aus allen Ecken der Welt, der seine eigene, individuelle Handschrift mit kulinarischen Vorlieben, Aromen- und ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinungen Freizeit
Donnerstag 11. Februar 2021
Kultur Kultur, TopNews 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Johan Erséus: Schweden entdecken mit Kronprinzessin Victoria, Gerstenberg, Hildesheim 2021, ISBN: 978-3-8369-2174-9, 40 EURO (D)

Kronprinzessin Victoria von Schweden wünschte sich zu ihrem 40. Geburtstag, in allen 25 historischen Provinzen Schwedens wandern zu gehen und mehr von der Natur zu sehen. Außerdem wollte sie die Bedeutung von Bewegung an der frischen Luft hervorheben und zeigen, welch „reicher Schatz die ...

Weiter lesen>>

„Warum bleiben Bibliotheken zu, wenn Buchhandlungen geöffnet sind?“
Dienstag 09. Februar 2021
Bewegungen Bewegungen, Kultur, Berlin 

Von Bürgerinitiative Berliner Stadtbibliotheken

... fragte eine vom Lockdown schwer gebeutelte Mutter vor der verschlossenen Eingangstür der Bezirkszentralbibliothek Steglitz-Zehlendorf im  Einkaufszentrum „Das Schloss“. Ja, Deutschland hat zwar in der ganzen Welt die größte Zahl an Buchhandlungen pro Kopf der Bevölkerung und der Berliner Kultursenator Klaus Lederer, auch ein großer Freund der Bibliotheken, hat die Buchhandlungen als „geistige Tankstellen“ ...

Weiter lesen>>

Nach Radio Libertad im Freien Radio bermuda.funk vor einigen Jahren kommt jetzt von der AGM ein anarchistischer Podcast: Fragend voran.
Dienstag 09. Februar 2021
Kultur Kultur, Bewegungen, Baden-Württemberg 

Von AGM

Dieses Motto der Zapatistas scheint uns auch für uns angemessen. Unser Podcast soll von nun an regelmäßig erscheinen. Einen festen Rhythmus haben wir zwar nicht. Aber ihr werdet in der nächsten Zeit hier weitere Folgen unseres Podcasts finden. Die Länge des Podcasts wird immer zwischen 30 und 45 Minuten liegen. Wir werden sowohl lokale als auch internationale Themen aufgreifen und in jeder Folge eine anarchistische ...

Weiter lesen>>

Doppeltes Spiel auf Kosten der Kulturschaffenden
Montag 08. Februar 2021
NRW NRW, Kultur, News 

Von DIE LINKE. NRW

Am vergangenen Donnerstag (4. Februar 2021) ist in der Kulturausschusssitzung des Landtages das „Stärkungspaket Kunst und Kultur" beraten worden. Nach Aussagen der Ministerin für Kultur und Wissenschaft, Isabel Pfeiffer-Poensgen, stellt das Land NRW damit 185 Millionen Euro für die Rettung der Kultur zur Verfügung. Der Betrag sei zusätzlich zum bestehenden Kulturetat. Die kulturpolitische Sprecherin von DIE LINKE NRW, ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinungen Literatur und Sachbuch
Sonntag 07. Februar 2021
Kultur Kultur, TopNews 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Hermann Münckler: Australien, Ozeanien, Neuseeland. Neue Fischer Weltgeschichte Band 15, Frankfurt/Main 2020, ISBN: 978-3-10-010845-6, 78 EURO (D)

Hermann Münckler, Professor für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien, schildert in diesem Buch die Geschichte von Ozeanien, Australien und Neuseeland von ihrer ersten Besiedelung bis in die Gegenwart vor.

Im der opulenten Einleitung geht es zunächst im ...

Weiter lesen>>

Buchmesse Saar geht mit einzigartigem Konzept in ihr zweites digitales Jahr
Sonntag 07. Februar 2021
Saarland Saarland, Kultur, News 

Von Buchmesse Saar

Die Buchmesse Saar wird nach aktuellem Stand der Planungen auch in diesem Jahr vom 18. bis zum 20. Juni wieder ausschließlich digital stattfinden. Dennoch versucht Messeveranstalter Karsten Wolter mit seinem Team, ein Konzept umzusetzen, das möglichst nah an das LIVE-Erlebnis einer Präsenz-Messe herankommt.

Erste Reaktionen teilnehmender Verlage reichen von Aussagen wie "So hätten wir uns die Buchmesse in Frankfurt im letzten Jahr gewünscht" bis hin zu ...

Weiter lesen>>

Neoliberalismus-Kritiker Rainer Mausfeld: Angst und Macht
Samstag 06. Februar 2021
Kultur Kultur, TopNews 

Buchkritik von Daniela Lobmueh und Hannes Sies

Rainer Mausfeld war als Kieler Psychologie-Professor zuständig für Kognitions- und Wahrnehmungsforschung, ein Fachgebiet, das ihn heute zum gefragten Analytiker von Propaganda-Methoden macht. Seine Vorträge sind Youtube-Klassiker der Kritik an Neoliberalismus und Massenmanipulation und dank seines Professorentitels ist er vom Mainstream nicht so leicht in die Schublade „Verschwörungstheorie“ abzuschieben.

„<link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Neuerscheinungen Geschichte
Samstag 06. Februar 2021
Kultur Kultur, TopNews 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Wolfgang Herborn/Carl Dietmar: Köln im Spätmittelalter 1288-1512/13, Greven Verlag, Köln 2020, ISBN 9783774304444, 60 EURO (D)

Dies ist der vierte Band der Reihe Geschichte der Stadt Köln, die sich mit der Stadtgeschichte zwischen 1288 und 1512/13 auseinandersetzt. Köln hatte am Ende des Spätmittelalters den Zenit seines europäischen Ansehens erreicht. Das Binnengeschehen war von zahlreichen machtpolitischen ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinungen Fotografie
Freitag 05. Februar 2021
Kultur Kultur, TopNews 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Christian Sünderwald: Verlassene Orte in Mitteldeutschland. Faszination Industriekultur, Sutton Verlag, Erfurt 2020, ISBN: 978-3-96303-245-5, 29,99 EURO (D)

In diesem Bildband zeigt der Fotograf Christian Sünderwald beeindruckende Industriebauten in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen, die sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten in geheimnisvolle Lost Places verwandelt haben.

In der Einleitung geht Sünderwald ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinungen Bildband und Fotografie
Mittwoch 03. Februar 2021
Kultur Kultur, TopNews 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Josef Wolfgang Mayer: Standing by the wall. Berlin 1990, Buchkunst Verlag, Berlin 2020, ISBN: 978-3-981905-9-2, 45 EURO (D)

Dies sind Fotografien, welche Josef Wolfgang Mayer im Sommer 1990 anfertigte, zeigen die Berliner Mauer, deren Durchbrüche und Überreste, sie spiegeln ein „deutsches Zwischenland“ zwischen West und Ost. (S. 159):  Die Aufnahmen sind als Triptychen fotografiert, das Sehfeld wird so zum Panorama ...

Weiter lesen>>

Bundesregierung kann Versprechen beim Urheberrecht nicht halten
Mittwoch 03. Februar 2021
Politik Politik, Kultur, News 

„Die Bundesregierung hat die Versprechen, die sie vor zwei Jahren gegeben hat, erwartbar nicht einlösen können. Eine Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie ohne Uploadfilter war von Anfang an eine Illusion. Auch dafür, Kreativen eine gerechte Vergütung zu sichern, ist der Entwurf nicht hinreichend“, kommentiert Petra Sitte, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, den heute von der Bundesregierung beschlossenen Entwurf zur Umsetzung der ...

Weiter lesen>>

WDR will mit Rassismus Quote machen – WDR –Sendung „Die letzte Instanz“ zeigt, wie tief Antiziganismus in der Gesellschaft verwurzelt ist.
Montag 01. Februar 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Kultur, NRW 

Von Zentralrat Deutscher Sinti und Roma

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma kritisiert scharf die von Steffen Hallaschka moderierte Sendung „Die letzte Instanz“, die vom WDR am 29. Januar 2021 ausgestrahlt wurde. In der Sendung wurde unter anderem die Frage zu Diskussion gestellt „Das Ende der Zigeunersauce: Ist das ein notwendiger Schritt?“

Romani Rose, der Vorsitzende des Zentralrats, sagte: „Mit Fassungslosigkeit habe ich registriert, dass zwei Tage nach dem ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 16 bis 30 von 223

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz