Duisburger SEEBRÜCKE: Großdemonstration am 01.09.2018 von Neudorf zum Innenhafen
Dienstag 21. August 2018
Bewegungen Bewegungen, NRW, Ruhrgebiet 

Von Seebrücke Duisburg

Zur ersten Kundgebung der Seebrücke Duisburg am 04.08.2018 kamen rund 400 Menschen. Nun soll eine Großdemonstration am 01.09.2018 ab 17 Uhr vom Ludgeriplatz in Neudorf bis zum Innenhafen Solidarität mit den Geflüchteten und
Seenotretter*innen im Mittelmeerraum demonstrieren. Das Motto: EUROPEAN PROTESTS - Build Bridges not Walls!

Die Duisburger Großdemonstration wird von der Seenotrettungsorganisation Sea-Watch, dem Flüchtlingsrat NRW sowie den ...

Weiter lesen>>

MGplus versagt beim Wohnungsbau
Dienstag 21. August 2018
NRW NRW, News 

Von Linksfraktion Mönchengladbach

Das Land NRW hat heute (21.08.2018) die Zahlen für die Baugenehmigungen für Wohnungen im ersten Halbjahr 2018 bekanntgegeben[1]. In NRW gingen diese durchschnittlich um 4,6 % zurück, in Mönchengladbach sogar um 22,8 %. „In einem der drängendsten Probleme in Bund, Land und Kommunen versagt die Groko vollends“, stellt der Fraktionsvorsitzende Torben Schultz fest, „Wer die 'wachsende Stadt' propagiert und dafür dem

Planungs- und Baudezernat ...

Weiter lesen>>

Initiativen und Verbände fordern im Gespräch mit RWE die sofortige Schließung von Urenco
Montag 20. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von BBU

RWE lehnt nach Gesprächen mit Anti-Atominitiativen den Ausstieg aus Urananreicherung in Gronau strikt ab

Waffenfund bei Urenco Gronau


Rund 33 Jahre nach der Inbetriebnahme der bundesweit einzigen Urananreicherungsanlage (UAA) in Gronau (15.08.1985) hat im RWE-Tower in Essen erstmalig ein Gespräch zwischen RWE, dem Geschäftsführer von Urenco Deutschland und Anti-Atomkraft-Initiativen sowie Umweltverbänden stattgefunden. In scharfer ...

Weiter lesen>>

Konsens statt Eskalation
Montag 20. August 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Bevorstehende RWE-Rodung im Hambacher Forst: Keine Fakten schaffen, während verhandelt wird

Von WWF

Anlässlich der Ankündigung RWEs, den Hambacher Forst wegen des Braunkohletagesbaus zu roden, sagt Michael Schäfer, Leiter Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland:

"Während in Berlin die Kohlekommission über die Zukunft unseres Energiesystems berät, dürfen andernorts nicht einfach Tatsachen geschaffen werden. Noch dazu, wenn diese Tatsachen die ...

Weiter lesen>>

Trotz Tierquälerei: Brieftaubenwesen soll immaterielles Kulturerbe werden
Samstag 18. August 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von PETA

PETA appelliert an Unesco, Kultusministerkonferenz sowie an die Landesstelle Immaterielles Kulturerbe NRW

Kein Tribut für Tierquälerei: Das Brieftaubenwesen, zu dem auch Taubenwettflüge zählen, wird derzeit durch den Brieftaubenverband für die Aufnahme in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der Deutschen Unesco Kommission beworben. Die Landesstelle Immaterielles Kulturerbe NRW hatte das ...

Weiter lesen>>

"Ein Baumhaus für alle - Ein Wald für die Zukunft"
Freitag 17. August 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von #Hambibleibt

Aktuellen Informationen zu Folge planen RWE, das Innenministerium und die Polizei die Waldbesetzung noch vor Beginn der Rodungssaison zu räumen. Eine Räumung ist gleichbedeutend mit einer Rodung, da dafür große Teile des Waldes gerodet werden und somit das komplexe Ökosystem des natürlich gewachsenen Waldes unwiderruflich zerstört wird. Die über 40 Baumhäuser, die Aktivist*innen gebaut haben, um mit ihren Körpern zu verhindern, dass die Bäume den Kettensägen ...

Weiter lesen>>

Nach Waffenfunden: BBU fordert personelle Konsequenzen und sofortige Stilllegung der Gronauer Uranfabrik
Freitag 17. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von BBU

Nach Waffenfunden in der bundesweit einzigen Urananreicherungsanlage in Gronau (Westfalen) fordert der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) personelle Konsequenzen und die sofortige Stilllegung der Anlage.

Udo Buchholz vom Vorstand des BBU kritisiert in einer ersten Stellungnahme, dass offenbar das Sicherheitskonzept des Betreiberkonzerns Urenco völlig versagt hat. „Es ist unglaublich, dass in diese hochsensible Atomfabrik Waffenmaterial unentdeckt ...

Weiter lesen>>

Menschen, die in Kohleregionen leben, sind Frau Schulze egal
Freitag 17. August 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, NRW 

Zur ab heute versäumten Frist, EU-Abgasnormen für Kohlekraftwerke in deutsches Recht umzusetzen, erklärt Lorenz Gösta Beutin, Klima- und energiepolitischer Sprecher DIE LINKE. im Bundestag:

"Es ist unfassbar, dass die Bundesregierung sich schützend vor die Braunkohleindustrie stellt, wenn es um die Atemluft der Menschen geht. Kohlekraftwerke sind nämlich nicht nur sehr klimaschädlich, sondern auch stark gesundheitsschädlich. Bis heute hätten die EU-Gesundheitsstandards für Kohlekraftwerke in ...

Weiter lesen>>

Uranfabrik Gronau: 33 Jahre nach Inbetriebnahme Zukunftsgespräch im RWE-Tower
Donnerstag 16. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von BBU

Nach jahrelangen Protesten heute erstmals Gespräch im RWE-Tower: Anti-Atom-Initiativen und Umweltverbände fordern Ende der Urananreicherung!

RWE ist Anteilseigner an der Urananreicherungsanlage Gronau

Nach jahrelangen Protesten von Atomkraftgegnern und Umweltverbänden gegen die Beteiligung von RWE und EON an Urenco hat RWE für heute Nachmittag erstmals zu Gesprächen über die Urananreicherung im westfälischen Gronau in den RWE-Tower ...

Weiter lesen>>

Reul offenbart rechtsstaatsfeindliche Haltung und gehört entlassen
Donnerstag 16. August 2018
NRW NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Der NRW-Innenminister Herbert Reul wird mit Blick auf die gestrige Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster zum Fall Sami A. mit den Worten zitiert: „‚Richter sollten immer auch im Blick haben, dass ihre Entscheidungen dem Rechtsempfinden der Bevölkerung entsprechen“.

Dazu erklärt Hans Decruppe, stellvertretender Sprecher der Linken NRW:

„Wenn der Innenmister des Landes NRW von der Presse richtig zitiert wird, dann gehört er entlassen.“

Der ...

Weiter lesen>>

Fall Sami A.: Frontalangriff von CDU/CSU und FDP auf den Rechtsstaat
Donnerstag 16. August 2018
NRW NRW, Politik, News 

„Die NRW-Landesregierung hat Richter belogen sowie Recht und Gesetz gebogen. Das alles mit politischer Rückendeckung von Innenminister Horst Seehofer und der Unterstützung des BAMF. Das muss politische Konsequenzen haben“, erklärt Niema Movassat, Bundestagsabgeordneter aus NRW und verfassungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster, nach der die Abschiebung von Sami A. offensichtlich rechtswidrig war. Weiter erklärt ...

Weiter lesen>>

Jemenkrieg – Tierschutzpartei NRW fordert Rüstungsexportverbot
Mittwoch 15. August 2018

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, NRW 

Von Partei Mensch Umwelt Tierschutz NRW

Am vergangenen Montag hat das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen aufgerufen, die Angriffe gegen Kinder in den Konfliktregionen in Syrien und im Jemen zu beenden, nachdem in der vergangenen Woche bei einem Angriff auf einen Schulbus 21 Kinder ums Leben kamen.

Bereits seit dem Granatenangriff auf ein Krankenhaus, dem 55 Menschen zum Opfer fielen, diskutiert Deutschland über Rüstungsexporte in Krisengebiete,denn die tödliche Granate ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 12 von 8358

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz





Newsgroup

für die Diskussion

http://de.groups.yahoo.com/group/scharf-links-Netz