BAföG ist nur mehr ein Schatten seiner selbst
Freitag 04. August 2017
Soziales Soziales, Kultur, Politik 

„Einfach nur traurig“, nennt Nicole Gohlke die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zur Entwicklung der Zahl der BAföG-Empfängerinnen und -Empfänger. Die wissenschafts- und hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Es gibt immer mehr Studentinnen und Studenten, aber immer weniger von ihnen empfangen BAföG. SPD und Union gefährden mit dieser Politik die Aufstiegschancen junger Menschen. Schon heute bedeutet ein Studium für viele ein Leben an der ...

Weiter lesen>>

GERECHTIGKEIT. EIN VORSCHLAG ZUR GÜTE*)
Donnerstag 03. August 2017

Gerechtigkeitsbrunnen Frankfurt / Main; Foto: Roland Meinecke, Wikimedia Commons

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Richard Albrecht

Übersicht

UnGerechtigkeit  –  Gerechtigkeit: Schlüsselbegriff & soziologisches Anathema  –  Psychologie, Politik & Politische Bildung  –  Gerechtigkeitstheorien: Marx, Bloch & Rawls  –  Lohngerechtigkeit  – Äquivalententausch als Illusion  –  Umfairteilen

„Er sah die Menschen und er sah, daß sie sich an Illusionen festklammerten, an die sie schon ...

Weiter lesen>>

Bundesregierung versagt bei Armutsbekämpfung
Mittwoch 02. August 2017
Soziales Soziales, Politik, News 

„Die hohen Sozialausgaben belegen, dass sowohl die sozialen Sicherungssysteme als auch Arbeit in vielen Fällen nicht mehr existenzsichernd sind. An den Sozialhilfeausgaben kann man klar erkennen, dass die soziale Sicherung für immer mehr Menschen nicht mehr greift. Vorgelagerte Systeme wie die Renten- oder die Pflegeversicherung sind nicht mehr in der Lage, soziale Sicherheit zu gewährleisten, so dass die Betroffenen eine Sozialhilfeleistung in Anspruch nehmen müssen. Immer noch 1,1 ...

Weiter lesen>>

DGB informiert zum Ausbildungsstart: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Montag 31. Juli 2017

Bild: IG BAU

Wirtschaft Wirtschaft, Soziales, Arbeiterbewegung 

Von DGB Düsseldorf

Für die ersten Jugendlichen beginnt das neue Ausbildungsjahr am 1. August, für andere geht es in den nächsten Wochen los. Gerade am Anfang stellen sich viele Fragen: Was ist beim Ausbildungsvertrag zu beachten? Wer regelt, wann und wo ich arbeiten muss? Muss ich wirklich Überstunden machen? Und was ist, wenn es einfach nicht passt – kann ich dann den Ausbildungsplatz wechseln?

Die DGB-Jugend hat seit über zehn Jahren ein kostenloses ...

Weiter lesen>>

Neues Rentenbuch: „Die große Rentenlüge“
Montag 31. Juli 2017

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Kultur 

Von Holger Balodis und Dagmar Hühne

Ab morgen ist es im Handel: „Die große Rentenlüge“. Darunter verstehen wir das seit vielen Jahren vertretene Mantra: Bessere Renten seien nicht möglich. Die Demografie lasse das nicht zu. Die Jungen dürften nicht überlastet werden. Und so weiter. Das ist Unsinn, es ist die Propaganda der Arbeitgeber, die sich in die Köpfe gefressen hat. Das genaue Gegenteil ist der Fall: Die Renten müssen deutlich steigen. Für alle. In den Nachbarländern wie ...

Weiter lesen>>

Armut in Dortmund: Armut ist nicht relativ – Armut ist konkret
Sonntag 30. Juli 2017

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte, Debatte 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Unter der Überschrift: „Ein Armutszeichen“ erschien ein großer Aufmacherartikel im Lokalteil Dortmund der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) vom 30.08.2013. Gemeint war, dass Dortmund im Vergleich zu den 15 bevölkerungsreichsten Großstädten der Bundesrepublik die Stadt mit dem höchsten Armutsrisiko ist. Am 19.12.2013 hat der Paritätische Wohlfahrtsverband seinen Armutsbericht vorgestellt. Darin heißt es, dass in Dortmund die Armut in ...

Weiter lesen>>

Der Osten arbeitet länger
Donnerstag 27. Juli 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Soziales, Politik 

In Ostdeutschland müssen Tarifbeschäftigte durchschnittlich eine gute Stunde pro Woche länger arbeiten als ihre Kollegen im Westen. Durchschnittlich 38,7 Stunden Wochenarbeitszeit stehen im Osten in den Tarifverträgen, im Westen nur 37,6 Stunden. Im Osten wird im Schnitt über eine Wochenstunde mehr gearbeitet. Zugleich gilt für 40 Prozent der Beschäftigten in den neuen Bundesländern die tariflich vereinbarte 40 Stunden-Woche, in den alten Ländern sind nur noch 8,3 Prozent von einer ...

Weiter lesen>>

Gesetzgeber muss Überwachung am Arbeitsplatz unterbinden
Donnerstag 27. Juli 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Soziales, Politik 

Zum Urteil des Bundesarbeitsgerichts, nach dem eine Überwachung von Beschäftigten am Arbeitsplatz nur in sehr engen Grenzen zulässig ist, erklärt der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Bernd Riexinger:

Es ist gut, dass das Bundesarbeitsgericht der Ausspionierung der Beschäftigten am Arbeitsplatz einen Riegel vorgeschoben hat. Der Einsatz von Spähsoftware auf den Computern von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ein direkter Anschlag auf den Betriebsfrieden und schlicht nicht hinnehmbar. Das ...

Weiter lesen>>

LINKE fordert eigenständiges Gesetz für den Beschäftigtendatenschutz
Donnerstag 27. Juli 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Soziales, Politik 

„Die Klarstellung der Richter, wonach Unternehmer ihre Mitarbeiter ohne konkret begründeten Anlass weder angekündigt noch heimlich mit Hilfe von Keyloggern überwachen dürfen, ist zu begrüßen. Besser wäre es jedoch gewesen, wenn sich die Bundesregierung in dieser Wahlperiode endlich um den Beschäftigtendatenschutz gekümmert hätte und die jetzige Gerichtsentscheidung gar nicht nötig gewesen wäre. Die nächste Bundesregierung muss sich endlich den Schutz der Daten der abhängig Beschäftigten ...

Weiter lesen>>

Bundesprogramm für langzeitarbeitslose Menschen: 20 Prozent Abbrüche
Montag 24. Juli 2017

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Soziales, Debatte 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Im Mai 2015 startete das „ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsberechtigter“. Das Programm umfasst Lohnkostenzuschüsse, durch die 33 000 Langzeitarbeitslose den Sprung in den ersten Arbeitsmarkt schaffen sollen. Adressaten des Programms sind (i. d. R. über 35-jährige) Langzeitarbeitslose, die mindestens seit zwei Jahren ohne Job sind, über keinen verwertbaren Berufsabschluss verfügen und vermutlich mit einer anderen Förderung ...

Weiter lesen>>

Die Flexirente: Neuerungen zum gleitenden Übergang von Beschäftigung in den Ruhestand in Kraft getreten
Samstag 22. Juli 2017

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Wirtschaft, Arbeiterbewegung 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Mit dem “Flexirentengesetz” sind bereits zum Jahreswechsel 2016/17 einige wesentliche Neuerungen zum gleitenden Übergang von Beschäftigung in den Ruhestand in Kraft getreten: Arbeitnehmer, die bereits vor der Regelaltersgrenze eine Rente beziehen, sind nun fast immer weiterhin versicherungspflichtig und müssen gemeinsam mit ihren Arbeitgebern Beiträge zur Rentenversicherung zahlen, können aber nach Erreichen der Altersgrenze auch ...

Weiter lesen>>

Zum Gedenktag für verstorbene Drogenkonsumenten
Samstag 22. Juli 2017
Soziales Soziales, News 

Von Piratenpartei

Internationaler Protest-, Aktions- und Trauertag

Der internationale Gedenktag für verstorbene Drogenkonsumentinnen und Drogenkonsumenten wurde erstmals am 21. Juli 1998 in Gladbeck aufgrund einer Initiative von Angehörigen Drogentoter begangen. [1] In ganz Deutschland, sowie mittlerweile auch in einigen Städten im Ausland, gibt es an diesem Tag Mahnwachen, Gottesdienste, Infostände und andere Aktionen. Im Rahmen dessen informieren die ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 73 bis 84 von 211

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz