Rhythms of Change - Internationaler Aufruf von MusikerInnen für gesellschaftliches Engagement


28.12.07
TopNewsTopNews, Kultur 

 

"Ihre wirkliche Stärke eröffnen die Energien durchtanzter Nächte erst dann, wenn sie sich im Reality-Remix des Alltags als Engagement für eine konsequente Veränderung entfalten."

Den Aufruf "Rhythms of Change - Music, Mind and Politics" haben inzwischen rund vierzig MusikerInnen bzw. Bands unterzeichnet, die fast durchgängig in ihren Bereichen eine wegweisende Rolle einnehmen.

Inhaltlich geht es dabei über alle stilistischen Grenzen hinweg um einen idealistischer Ansatz, der sich klar vom kulturellen Mainstream abgrenzt und sich für ein engagiertes Handeln einsetzt. Beschrieben wird die Notwendigkeit kultureller Freiräume, die von von "selbstbestimmter Kreativität und solidarischer Verantwortung" gekennzeichnet sind.

Unterzeichnet haben unter anderem (Ex-)Mitglieder der Bands MC5, Ton Steine Scherben, Crass, Dead Kennedys und Asian Dub Foundation, sowie der Techno-Projeke Underground Resistance & Spiral Tribe. Daneben so unterschiedliche MusikerIinnen wie zum Beispiel der Free-Jazz-Saxophonist Peter Brötzmann, die Country-Musikerin Rattlesnake Annie, der Industrial-Percussionist Z'ev, der HipHop-Künstler Telephone Jim Jesus und die Agit-Pop-Gruppe Chumbawamba.

Das Mainfest ist  in der englisch- und der deutschsprachigen Fassung mit einer verlinkten  Liste der UnterzeichnerInnen online unter: www.sterneck.net/manifest

 

Kontakt: contact@sterneck.net

Wolfgang Sterneck

c/o Alice-Project

Musikantenweg 22HH,

D-60316 Frankfurt / Main.


VON: WOLFGANG STERNECK






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz