Schwerverletzte bei Angriff auf Bundeswehr in Afghanistan


Foto: Archiv/SaarKurier

27.03.08
TopNewsTopNews, Internationales, Saarland 

 

Patrouille der Saarlandbrigade bei Talibanangriff in Sprengfalle geraten

Kabul/Saarlouis (sk) - Drei Soldaten der Saarlandbrigade wurden bei einem Angriff der Taliban mittel einer Sprengfalle zum Teil schwer verletzt. Dies meldet der Saarländische Rundfunk (SR).

Auch das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam bestätigte inzwischen den Vorfall. Zwei Soldaten wurden demnach schwer und ein weiterer leicht verletzt. Die beiden schwer Verletzten Soldaten sollen ins Bundeswehrkrankenhaus Koblenz ausgeflogen werden. Den Zustand der Schwerverletzten gab das Einsatzführungskommando als stabil an. Lebensgefahr bestünde nicht. Die Patrouille der Saarlandbrigade war den Angaben zufolge in der Nacht zu Donnerstag nahe der nordafghanischen Stadt Kundus mit einem leicht gepanzerten Fahrzeug in die Sprengfalle gefahren. Zu dem Anschlag bekannten sich inzwischen die radikalislamischen Taliban.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz