Anschlag auf das Büro des Bundestagsabgeordneten Hans Kurt Hill


Hans Kurt Hill MdB

25.03.08
TopNewsTopNews, Politik, Saarland 

 

Polizei geht von politisch motivierter Straftat aus

In den frühen Morgenstunden des Ostermontags wurde in Heusweiler auf das Büro des Bundestagsabgeordneten der Linken, Hans-Kurt Hill, ein Anschlag verübt. Dabei zerschlugen die Täter mehrere Schaufensterscheiben, Personen wurden nicht verletzt. „Ich vermute, dass die Täter aus der rechten Szene stammen", so Hill und verweist darauf, dass es bereits in der Vergangenheit zu kleineren Sachbeschädigungen seines Büros kam.

Aufgrund der Würdigung der Gesamtumstände geht auch die örtliche Polizei in Heusweiler von einer politisch motivierten Straftat aus.

Der Bundestagsabgeordnete der Linken Hans-Kurt Hill hat für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Unterdessen hat der Vorsitzende der saarländischen LINKEN, Rolf Linsler, den Anschlag auf das Heusweiler Büro des Bundestagsabgeordneten der LINKEN, Hans-Kurt Hill, aufs Schärfste verurteilt: „Wir lassen uns von solchen Einschüchterungsversuchen nicht beirren, unsere politisch Arbeit in bewährter Weise fortzusetzen", so Linsler. „Allerdings fordern wir Innenminister Meiser nachdrücklich auf, diesen Anschlag mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unverzüglich aufklären zu lassen."

Im Hinblick auf den bevorstehenden Wahlkampf müsse es im Interesse eines demokratischen Gemeinwesens im Saarland sein, dass derartige Überfälle mit aller Härte bekämpft und die mutmaßlichen Täter schnell gefasst werden müssen. „Das Signal muß lauten: Wir lassen nicht zu, dass Gewalt und Zerstörung zur Durchsetzung politischer Strategien eingesetzt wird."







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz