Leserbrief von Werner

03.01.17
LeserbriefeLeserbriefe 

 

hallo,

zu dem bericht über die AfD und dem mindestloh, möchte ich anmerken, dass ihr einen ansonsten guten beitrag durch falsche zahlen "kaputt" macht.

pro monat werden bei vollzeit nicht 160 sondern 173 stunden berechnet.
das bedeutet, dass sich ein monatliches bruttoeinkommen von 1470,50€ ergibt.
netto bleiben demnach bei einem 25 jährigem aus Berlin, der nicht in der kirche ist, 1164.61€ netto.

eure rechung zugrunde legend, bleiben also nicht 184€ monatlich über, sondern 438,61€.

auch das ist zuviel zum sterben und zu wenig zum leben, aber dennoch eine andere zahl.

sollte übrigens, wie erwähnt in kneipen oder internetcafes nur 6,50€ pro stunde bezahlt werden, bleibt die summe dennoch gleich, da die differenz durch "aufstockung" erzielt wird.

es macht keinen sinn, mit falchen zahlen zu hantieren, um ein noch düsteres bild zu zeichen. das bestehende reicht vollkommen aus.

rote grüße aus Berlin
Werner



AFD - ARMUT FÜR DEUTSCHLAND - 02-01-17 20:57




<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz