Leserbrief von Dr. N. Götz zu "Schule ohne Bundeswehr"

02.05.10
LeserbriefeLeserbriefe 

 

Hallo Linksjugend
Hallo Nils Exner,

prima der Beitrag der Links-Jugend und die Forderung auf 'Schule ohne Bundeswehr'. Damit steuert Ihr auf die Revision des Kooperationsvertrages hin, eine Forderung, die das FriedensNetz-Saar mit der bundesdeutschen Friedensbewegung ebenfalls teilt und anstrebt. Jedoch bedarf es dazu weiterer Bündnispartner! Nach der GEW- und/oder der DGB-Jugend solltet Ihr nicht nur die Jusos sondern auch die Grüne Jugend u. a. mit in das Bündnis hineinnehmen ebenso wie viele, viele noch nicht aktivierte Schülerinnen und Schüler an allen Schulen des Saarlandes. Und bitte: vergesst die JunglehrerInnen nicht.

Ein Anfang zur Revision des Vertrages wurde durch das FriedensNetz-Saar im Dez. 2009 bei einem ersten Infotreffen schon gemacht. Jetzt wurde mit dem offenen gemeinsamen Brief von GEW (Peter Balnis), Landeselterninitiative für Bildung e.V. (Bernhard Strube), Pax christi (Waltraud Andruet) und FriedensNetz-Saar die Aktion fortgesetzt. Aber es ist Solidarität und weitere Öffentlichkeitsarbeit angesagt, um das Ziel beim grünen saarländischen Bildungsminister Klaus Kessler zu erreichen: eine Schule ohne Bundeswehrpropaganda. Also nicht loslassen, sondern weitermachen!
Dr. N. Götz, in: Die Linke, KV-Saarbrücken, ohne Ortsverband



GEW muss klarmachen: Bundeswehr raus aus der Schule - 30-04-10 18:18




<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz