Leserbrief von H. Nehrhoff zum Artikel „Maulkorb für Linke“ vom 09.06.2011 und zum „Brief an die Fraktion der Linkspartei von Herrn Frey“

14.06.11
LeserbriefeLeserbriefe 

 

Hier auch meine Zustimmung zum Brief an die Fraktion der Linkspartei von Herrn Frey aus Bad Hersfeld.
Ja! So werden..so sind Anwälte der Mephistos (Mephisto ist ein Abgesandter der Hölle): Wer sich mit Diktatoren und Kapitalisten als Anwälte u. o. wie viele vor 22 Jahren u. davor als sogenannte „IM“s nicht nur einlässt, sondern sich für jene Mephistopheles auch noch arrangiert, egal, ob im Kapitalismus o. unter Partei- u. o. Regierungs-Diktatoren, ob in der BRD o. DDR, ob für Israel o. die Geheimdienste o. für al-Qaida – u. dabei nichts lernt: Nun, sodann wird er o. sie eben selbst auch irgendwann zum kleinen u. o. großen Diktator. So hat es den Genossen GREGOR GYSI (GG) mit seiner Vita hin u. wieder u. jetzt wiedermal voll erwischt u. bewiesen. Denn, wenn’s ihm hin u. wieder immer mal zu Que(e)r u. o. zu Pass kommt, wie sagte GG es, besonders gern, wenn Wahlen anstehen, denn so sind ‚Anwälte der Mephistopheles‘ gestrickt - hier zitiere ich GG mal: „(…) Ein bisschen Demokratie ist ok. (…)“ ja, so u.a. von GG in seiner Vortragsrede auf dem Wahlparteitag der Partei DIE LINKE. Hessen in Flörsheim am 29.11.2008 an geäußert
www.youtube.com/watch?v=rgFtE6ecSSA

Nun: Tabus sind nun mal gefährlich! Wer ein Unrecht lange geschehen lässt, bahnt dem nächsten den Weg wieder zu neuem Unrecht (Willy Brandt). Wenn ein Glied leidet, so leiden alle Glieder. Und meine Glieder u. sicherlich auch viele Vielen der von den 78.065 in 2009 gewesenen u. sich dann selbst um 4.407 auf 73.658 in 2010 weiter reduzierten Genossinnen u. Genossen der Partei DIE LINKE. (PDL) möchten es so gewiss nicht (wieder) leiden müssen, sondern… - ihr wisst es, fühlt es doch auch! Oder nicht mehr? - …so es auch Oskar Lafontaine vorletzte Woche als Anspruch für die PDL auf „Marx is muss“ am 2.6. in Berlin (Alte Feuerwache) vorgetragen hat, möchte auch ich (noch) Mitglied in der Partei DIE LINKE. eigentlich ( auch nur) die Liebe in der Demokratie leben u. für sie dafür kämpfen dürfen - und NICHT für das Daher-Geschwätz der Möchtegerns u. den Ewiggestrigen von Partei- u. o. Regierungs-Diktatoren in der PDL, auch wenn sie Gregor Gysi(!) o. Klaus Ernst(!) heißen.
Den Antagonisten sei ins Parteibuch DIE LINKE. geschrieben, denn mehr braucht es für glaubwürdige Demokraten wirklich nicht in einer Demokratie: „Handle so, dass die Maxime deines Handelns jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung dienen könnte.“ IMMANUEL KANT (1724-1804).
Ganz sicher hat der Kluge KARL MARX dem nicht widersprochen - (Adolf Hitler u. Josef Stalin, ja doch!). Und jenes Gesagte vom besagten Philosophen aus dem Städtchen Königsberg (das heutige Kaliningrad) muss für die PDL als sich nennende demokratische Partei erst recht in aller Selbstverständlichkeit gelten wie das ebenso auch für alle anderen sich nennenden demokratischen Parteien zu gelten hat. Also, ihr..wir DIE LINKE.:
Attacke weiterhin auf alle Grundgesetz(Ver)brecher!

H. Nehrhoff, Flossenbürg




VON: H. NEHRHOFF


Offener Brief an den Landesvorstand der Partei Die LINKE Hessen - 11-06-11 21:21
Maulkorb gegen die Linksfraktion - ein Wendepunkt ? - 10-06-11 20:40




<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz