DIE LINKE begrüßt die Einrichtung einer hauptamtlichen Behinderten-beauftragtenstelle

11.09.18
SaarlandSaarland, News 

 

Von Linksfraktion Saarbrücken

Bezüglich der Zustimmung im Stadtrat zum Antrag der Koalition auf Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle für eine Behindertenbeauftragte äußert sich die sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Patricia Schumann, zufrieden: „Die Belange von Menschen mit Behinderung müssen aufgrund der gültigen UN-Behindertenrechtskonvention auch in unserer Kommune fortwährend nach festgelegten Standards umgesetzt werden. Für die bis dato ehrenamtlich tätigen Zuständigen ist das auf Dauer nicht mehr zu leisten. Daher freuen wir uns darüber, dass dem Antrag der Koalition, die Schaffung einer entsprechenden hauptamtlichen Stelle anzugehen, im Stadtrat zugestimmt wurde.“

Es gehe um keine Kleinigkeit, so Schumann weiter, sondern um die Rechte von bis zu 20% der Menschen, die mit Handicaps behaftet seien. Daher sei die Schaffung einer hauptamtlichen Stelle zur Interessensvertretung der behinderten Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt dringend geboten und notwendig.

 „Zweifellos haben bislang auch die Interessensverbände sowie die ehrenamtliche Behindertenbeauftragte der Stadt, Dunja Fuhrmann, eine hervorragende Arbeit in dem Bereich geleistet. Jedoch ist der Umfang der notwendigen Maßnahmen inzwischen auf ein Maß angewachsen, das ehrenamtlich nicht mehr zu bewältigen ist. Bei einer hauptamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt müssen die Fäden zukünftig zusammenlaufen und die Einzelmaßnahmen gebündelt und koordiniert werden“, so Schumann abschließend.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz