Grüne Jugend Saar enttäuscht über Einführung der Verwaltungsbeiträge

20.04.18
SaarlandSaarland, News 

 

Von Grüne Jugend Saar

Der Senat der Universität des Saarlandes hat heute die Einführung der Verwaltungsgebühren beschlossen. Darüber zeigt sich Nick Lohmann, Sprecher der GRÜNEN JUGEND SAAR enttäuscht: „Jeder  weiß, wie schwierig es für viele Studierende ist, Miete, Lehrbücher und Lebensunterhalt während des Studiums zu finanzieren. Für diejenigen die, sowieso schon Existenzängste haben, sind 100 € im Jahr untragbar.“
Der AStA sowie viele Studierende haben zurecht lange dagegen protestiert, so der Sprecher der Grünen Jugend Saar: "Der hohe bürokratische Aufwand sorgt dafür, dass an der Universität niemand von dem Geld wirklich profitiert. Es ist untragbar, dass die mangelnde Finanzierung der Universität durch die Landesregierung nun direkt durch die Studierenden ausgeglichen werden muss. Unserer Ansicht wurde der Universität des Saarlandes damit erheblicher Schaden zugefügt.“

Grüne Jugend Saar - jung, grün, stachelig

 

 







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz