FRIEDENSKLIMA - Zwei Wochen im Zeichen von Klimawandel, Frieden und globaler Gerechtigkeit

22.09.19
SaarlandSaarland, Bewegungen, News 

 

Von FriedensNetz Saar

Auf Initiative des Atelier Andruet finden vom 27. September bis einschließlich 10. Oktober in der St. Pius Kirche in Saarwellingen die Aktionswochen "friedensKLIMA" statt. Mit Ausstellungen, Informationen, Gesprächsrunden, Film- und Themenabenden werden zentrale Themen zu Frieden, Klima und globaler Gerechtigkeit angeboten.

Zum Hintergrund: friedensKlima“ – so lautet das Motto der diesjährigen, 39. Ökumenischen FriedensDekade (http://www.friedensdekade.de/).

"Das Motto beschreibt die globale Herausforderung an unsere industrialisierte und wohlhabende Welt. Frieden, Klima und Gerechtigkeit sind nicht voneinander zu trennen und wir müssen endlich aufhören, die Realitäten zu verweigern!", so Waltraud Andruet von Pax Christi Saar. Man spürt, nicht zuletzt durch die weltweite Wirkung von Greta Thunberg, dass sich endlich etwas in der Bevölkerung bewegt. „FridaysforFuture“ oder „ScientistsforFuture, Eltern und zunehmend auch die Kirchen: sie alle engagieren sich in dem Streben um globale Gerechtigkeit auf der Erde. Denn wir benötigen den kompletten Wechsel unserer Verhaltensweisen, des Konsumverhaltens und der Produktion der Dinge, die uns alltäglich umgeben! Wir benötigen diese „system change“ zum Wohle aller Menschen auf der einen und einzigen ERDE, die wir haben. Der globale Süden darf nicht weiterhin ausgebeutet werden (Kohle, seltene Erden, Lebensmittel, Kleidung, Plastikmüll u.v.m.) - er zahlt unsere Zeche und wird insbesondere durch den Klimawandel direkt betroffen. Krieg, Flucht und Migration sind Folgen dieser Entwicklung.

"Wir haben ein Programm aufgestellt, um den Menschen hier lokal die Gelegenheit zu geben, sich zu informieren, sich an Diskussionen zu beteiligen und aktiv zu konkreten Schritten zu kommen, denn jeder ist individuell betroffen", definiert Waltraud Andruet die Idee und das Ziel der zweiwöchigen Aktion.

Die Fakten sind klar, die Ziele sind vorgegeben und werden von der Weltgemeinschaft mitgetragen: den Klimawandel stoppen, Klimagerechtigkeit herstellen und die Verteilung des Wohlstandes im Sinne einer globalen Gerechtigkeit vorantreiben - nur so lässt sich unsere gemeinsame Zukunft sichern! Diese Thematik, die uns alle gleichermaßen betrifft, wollen engagierte BürgerInnen, die Kirchen und Friedensinitiativen im Raum Saarwellingen aufgreifen und vom 27. September bis zum 10.Oktober 2019 in der St. Pius-Kirche in Saarwellingen darstellen. Unterstützt werden die Aktionswochen durch die Flüchtlingshilfe Nalbach, das FORUM Nalbach und weiterer Friedens- und Klimainitiativen.

Eröffnung der Veranstaltungsreihe ist am Freitag, den 27. September, 19.00 h. Alle Veranstaltungen finden in der St. Pius-Kirche in Saarwellingen statt. Unter Leitung des Saarwellinger Künstlers Mario Andruet wird die Kirche vorbereitet und gestaltet. Die Ausstellung ist an allen Aktionstagen zugänglich sowie nach telefonischer Vereinbarung (Atelier Andruet).

Am 26. September findet vor der St. Pius Kirche eine Kunstaktion statt. 18.00 h ist Beginn der Aktion "Wir klagen an!"

 

Programmplan der Aktionswochen:


Freitag 27.09.

19:00
Eröffnung der FriedensDekade Aktionswochen, St.Pius Kirche Saarwellingen, Vernissage zur „FriedensKlima-Ausstellung“ mit mehreren Künstlern, Laudatio Dr. Eva Kell, Musikalische Begleitung Götz Hach, Grußworte

 

Samstag 28.09.

11:00
Start Aktionstag mit Information, Ausstellung „FriedensKlima“, Wortbeiträge, Film, zahlreiche Aussteller stehen Rede und Antwort, u.a. Workshopgruppe Atelier Andruet, Pax Christi, FriedensNetz Saar, Ökumenisches Netz Rhein-Mosel-Saar, ForumNalbach/ Nalbach.Nachhaltig, Flüchtlingshilfe Nalbach, NES e.V., Indienhilfe Saar e.V., FairTrade Initiative, BEG Hochwald, BEG Bliesgau, Fridays4Future, Greenpeace, attac Untere Saar, Künstler im Gespräch zu KLIMA, Katholische Frauengemeinschaft Saarwellingen, FRIEDEN&GERECHTIGKEIT, Umwelt- und Friedensinitiative der Partnerstadt Bourbon-Lancy; Vortrag zum Thema: „Klimawandel -was können wir tun? Klimaschutzbündnis Saar und Eindrücke einer Reise nach Indien (Christel Conde)

 

Dienstag 01.10.

18:30
Film und Themenabend „Wasser“, Film: Danke für den Regen, 2017, über den kenianischen Bauer Kisilu Musya zu den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels in seinem Dorf, Anschließend Gesprächsrunde

 

Donnerstag 03.10.

15:00
Zu Kaffee & Kuchen: Politischer Nachmittag, Friedensklima: Frieden schaffen ohne Waffen! Gespräch mit Friddens- a Solidaritéitsplattform Lëtzebuerg/QuattroPAX, Fridays4Future Saarland

 

Freitag 04.10.

18:30
Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Klimaschutzbündnis Saar, BEG Bliesgau, BEG Hochwald, Fridays for future zum Thema: Wenn wir die Klimakrise bewältigen wollen, müssen wir die Erneuerbaren Energien entschieden ausbauen.

 

Sonntag 06.10.

15:00
Zu Kaffee & Kuchen: Bürgerschaftliches Engagement für Frieden und Klimagerechtigkeit; Vorstellung Nord-Südpartnerschaft Nalbach mit Assié-Koumassi (Côte d‘Ivoire), der Bolivienpartnerschaft -Bistum Trier mit Katharina Nilles , Infos zur Kampagne Büchel ist überall! Atomwaffenfrei.jetzt Gewinner des Aachener Friedenspreises mit Marion Küpker.

 

Dienstag 08.10.

18:30
Vollbremsung! Lesung, Fragen an den Autor, mit dem Regisseur und Autor Klaus Gietinger

 

Mittwoch 09.10.

18:30
Vortrag: "Ökonomische, konkurrierende Interessen als entscheidende Kriegsfaktoren?“ Henrik Paulitz, Akademie Bergstraße für Ressourcen-, Demokratie- und Friedensforschung

 

Donnerstag 10.10.

18:30
Abschluss der Aktionstage mit Finissage, Ausstellungsende,
18.30: Abschluss der Aktionstage mit Finissage, Ausstellungsende,

„Friedensklima“ Ökumenischer Gottesdienstmit Diakon Horst-Peter Rauguth, Geistlicher Beirat pax christi und Detlef Besier Umwelt und Friedenspfarrer; Im Anschluss Ausklang der Friedenswochen

 

Weitere Information unter:
www.atelier-andruet.de und www.forum-nalbach.de

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz