DIE LINKE bedauert Fraktionsaustritt

07.08.19
SaarlandSaarland, Linksparteidebatte, News 

 

Von DIE LINKE. Saarbrücken

Die Partei DIE LINKE bedauert den Fraktionsaustritt von Claudia Kohde-Kilsch aus der Saarbrücker Stadtratsfraktion. „Wir bedanken uns recht herzlich für ihre geleistete Arbeit als Fraktionsvorsitzende in den vergangenen fünf Jahren“, so der stellvertretende Kreisvorsitzende und Stadtverordnete Manfred Meinerzag.

Meinerzag weiter: „Claudia Kohde-Kilsch hat allerdings ausschließlich persönliche und keinerlei politische Gründe für ihren Schritt genannt und muss sich daher entscheiden. Entweder macht sie ihren Schritt ungeschehen und kehrt zur Fraktion zurück, wo sie nach wie vor herzlich willkommen ist; oder sie muss ihr Stadtratsmandat abgeben, das sie als Spitzenkandidatin der Partei DIE LINKE und amtierende Fraktionsvorsitzende errungen hat. Ein Festhalten am Mandat ohne Mitarbeit in der Linksfraktion wäre eine Täuschung von Wählerinnen und Wählern, die bei der letzten Kommunalwahl die Partei DIE LINKE gewählt haben.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz