Moria evakuieren- sofort!

09.09.20
SaarlandSaarland, News 

 

Von Jusos Saar

Die saarländischen Jusos fordern nach dem gestrigen Brand im Geflüchtetenlager Moria die sofortige Evakuierung aller dort lebenden Menschen. 

„Die Zustände in Moria sind menschenunwürdig, nicht erst seit Covid-19 oder den Flammen in der letzten Nacht. Wir müssen evakuieren und zwar sofort. Der Bundesinnenminister muss nun endlich den Weg frei machen, dass Städte wie Saarbrücken, die zum sicheren Hafen erklärt wurden, Menschen aufnehmen können.“, so die Landesvorsitzende der Jusos Saar, Kira Braun. 

„Die Europäische Union hat in der Flüchtlingspolitik auf voller Linie versagt. Es ist eine humanitäre Katastrophe, dass Menschen in Lagern zusammengepfercht und ohne den ausreichenden Zugang zu sanitären Einrichtungen leben müssen. Schon vor dem Ausbruch von Corona in Moria hätte man die Geflüchteten auf leerstehende Hotels verteilen oder in andere Mitgliedsstaaten bringen müssen.“, so Braun abschließend. 

Die saarländischen Jusos fordern außerdem die Landesregierung auf, sich umgehend an den Innenminister Seehofer zu wenden und ein Konzept zur geordneten Aufnahme für das Saarland zu erstellen.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz