Jusos an der Saar fordern Bannmeile rund um Beratungsstellen

16.11.19
SaarlandSaarland, News 

 

Von Jusos Saar

Noch immer ist es Abtreibungsgegnern möglich, Mahnwachen gegen Schwangerschaftsabbrüche vor Beratungsstellen durchzuführen. Die saarländischen Jusos fordern daher die Koalition aus SPD/CDU auf, eine Bannmeile rund um diese Beratungsstellen und Praxen, die Schwangerschaftsabbrüche vornehmen, einzuführen.

„Wer sich mal in die Situation der betroffenen Frauen hineinversetzt versteht schnell, wieso eine solche Bannmeile längst überfällig ist. Die Selbstbestimmung muss es allen Frauen ermöglichen, sich völlig unerkannt, intim und frei informieren zu können, ohne mit den engstirnigen Abtreibungsgegnern konfrontiert zu werden“, so die Landesvorsitzende der Jusos, Kira Braun.

Braun: „Viele Frauen die das Beratungsangebot wahrnehmen möchten, werden durch die belästigenden Mahnwachen abgeschreckt. Im Sinne der Selbstbestimmung aller Frauen, muss der Landesgesetzgeber nun endlich tätig werden und festlegen, dass Demonstrationen oder Mahnwachen nicht mehr in Sicht- oder Rufkontakt mit der Beratungsstelle stattfinden dürfen.“, so Braun abschließend.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz