Veranstaltungsreihe Kunst trifft Krise

21.01.18
SaarlandSaarland, News 

 

Kunst trifft Krise

... sehen und erkennen, was dahinter steckt.

Veranstaltungsreihe

für Menschen, die Lust an Erkenntnis haben.

Es gibt verschiedene Wege, einen ersten Zugang zu den kaum ‚verdaulichen’ Themen der vielen weltweiten Krisen (Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Klimakatastrophe, Kriege, Sinn- und Gotteskrise ... aktuell „Flüchtlingskrise“) zu finden.

Die Kunst in Form der Malerei bietet einen solchen Weg.

Wir - das Atelier ANDRUET, das Ökumenische Netz Rhein-Mosel-Saar und Pax Christi Saar - halten es für unerlässlich, sich mit der Krise des Kapitalismus und seinen lokalen und globalen Auswirkungen zu befassen und Menschen auch verschiedene Zugänge dazu anzubieten.

Zum siebten Mal wollen wir uns im Atelier Andruet in Saarwellingen treffen und uns wieder mit einem konkreten Beitrag aus dem Buch von Robert Kurz: Weltkrise und Ignoranz beschäftigen.

Die Reihe ist ein Versuch, durch die Verbindung von Kunst und dem gemeinsamen Durchdringen eines Textes zum besseren Verständnis dessen, was sich in den zunehmenden Krisen ausdrückt, zu gelangen.

 

Wir laden herzlich ein

zu „Kunst trifft Krise“                                                                                         

       am 25. Januar 2018 im Atelier ANDRUET,

Bilsdorfer Straße 28, Saarwellingen, 19.00 Uhr                                                                                 

Thema:

Geld und Antisemitismus

Der strukturelle Wahn in der warenproduzierenden Moderne

        Hier der Beitrag zu: Krise und Kritik der Warengesellschaft     

        http://www.exit-online.org/link.php?tabelle=autoren&posnr=71.

Ablauf

·         Begrüßung und Einführung

·         Vorstellung eines Bildes von/durch Mario Andruet zum Thema.

·         Meditation des Bildes mit Begleitmusik und anschließende Diskussion zum Bild.

·         Vorstellung des Aufsatzes aus dem Kurz-Buch:

Geld und Antisemitismus.

·         Offene Diskussionsrunde mit allen Anwesenden zum Text.

·         Zur Stärkung wird Wein, Wasser und Brot gereicht.

 

Der Kreis der Teilnehmenden ist offen für Interessierte,

eine kontinuierliche Teilnahme lohnt sich besonders, ist aber nicht Bedingung.

Über die Teilnahme von an Kunst und Gesellschaftskritik interessierten Menschen

freuen wir uns sehr!

 

Waltraud und Mario Andruet, Dominic Kloos, Albert Ottenbreit und Horst Peter Rauguth

 - Atelier ANDRUET - Pax Christi Saar - Ökumenisches Netz Rhein-Mosel-Saar -

 

 

Hinweis:                  Robert Kurz: Weltkrise und Ignoranz. Kapitalismus im Niedergang. Ausgewählte Schriften, Hrsg.: Roswitha Scholz & Claus Peter Ortlieb, Edition TIAMAT, 1. Aufl. Berlin 2013.            







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz