Neuer DGB-Stadtverband Düsseldorf startet mit Wahlaufruf

12.09.13
DüsseldorfDüsseldorf, Arbeiterbewegung, NRW, News 

 

Von DGB Düsseldorf

Der DGB Stadtverband Düsseldorf hat für vier Jahre einen neuen Vorstand gewählt. Sigrid Wolf wurde einstimmig von den Düsseldorfer Gewerkschaften als Vorsitzende gewählt. Ihre Stellvertreter sind Stephanie Peifer, Geschäftsführerin ver.di Bezirk Düsseldorf, und Dieter Schormann, Geschäftsführer der NGG Region Düsseldorf-Wuppertal.

„Unser Ziel ist es, dem DGB vor Ort ein Gesicht zu geben, uns inhaltlich in die Düsseldorfer Stadtgesellschaft einzubringen und mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadt, Wirtschaft, Unternehmen, Sozialverbände und Kirchen um beste Lösungen zu ringen“, erklärte Sigrid Wolf. „Mit Sorge betrachten wir den Vertrauensverlust in politische Parteien. Deshalb hat der neue Stadtverband zur Bundestagswahl einen Wahlaufruf unter dem Tenor „Wer nicht wählt, wird trotzdem regiert! Wer wählt, bestimmt mit!“ formuliert. Als Erstunterzeichnerinnen und -unterzeichner haben wir unsere Forderungen und die Aufforderung, wählen zu gehen, in den Vordergrund gestellt. Viele Betriebs- und Personalräte haben ihn mit unterzeichnet.

„Zentrale Forderungen sind ein Politikwechsel für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Eine Neuregulierung des Arbeitsmarktes muss für gute, sichere Arbeit mit fairer Bezahlung sorgen – ohne Missbrauch von Leiharbeit, Befristungen, Werkverträgen und Minijobs zum Lohndumping. Ein flächendeckender Mindestlohn, der mit 8,50 € startet, muss gesetzlich verankert werden. Mehr Steuergerechtigkeit und ein solidarischer Sozialstaat müssen Zukunftsinvestitionen und soziale Standards sichern. Diese müssen auch in Europa gelten. Die Kommunen müssen so ausgestattet werden, dass sie aktiv und handlungsfähig wirken können, um die öffentliche Daseinsvorsorge gewährleisten zu können. Wir wollen nachhaltige Stärkung der öffentlichen Finanzen zur sozial gerechten Verbesserung der Lebensqualität, eine moderne Wirtschafts- und Strukturpolitik, die auf qualitatives Wachstum, ökologische Nachhaltigkeit und gerechte Verteilung setzt, “ erklärte die neue Vorsitzende.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz