Der 219a bevormundet Frauen in ihrer Lebensplanung und muss endgültig verschwinden

25.01.19
FeminismusFeminismus, Schleswig-Holstein, News 

 

Am Samstag, den 26. Januar - dem bundesweiten Aktionstag gegen § 219a StGB - wird es auch in Flensburg, in Lübeck und in der Landeshauptstadt Kiel Aktionen geben. In Kiel wird auch die Bundestagsabgeordnete Cornelia Möhring sprechen.

Die Proteste richten sich aktuell gegen den Vorschlag der Bundesregierung den umstrittenen §219a zu erweitern und sogar zu „verschlimmbessern“. Zudem sind überflüssige Studien geplant, während die Kriminalisierung von Ärzt*innen weiter gehen kann.

Die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag fordert die Streichung aus dem Strafgesetzbuch:

„Der 219a bevormundet Frauen in ihrer Lebensplanung und muss endgültig verschwinden. Es ist ein Skandal, dass die Bundesregierung dem Willen der Bevölkerungsmehrheit nicht nachkommt und sogar eine Verschlimmbesserung vorhat. Damit werden weder Ärzt*innen vor Kriminalisierung geschützt noch Frauen in ihren Selbstbestimmungsrechten gestärkt. Wer aber auf ganzer Linie gestützt wird, ist die fundamentalistische Anti-Abtreibungs-Szene. Der Spuk muss endlich beendet werden.“

Cornelia Möhring ist von 12 bis 13 Uhr auf dem Asmus-Bremer-Platz in der Kieler Innenstadt anzutreffen.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz