COMMONS: Gemeinsam Besitzen


18.04.16
FeminismusFeminismus, Sozialismusdebatte, Kultur, TopNews 

 

THEMA: COMMONS

Von Anschläge, feministisches Magazin

Auch wenn die Kapitalismuskritik nach der Finanzkrise leider schnell wieder deutlich leiser wurde – der sogenannte nachhaltige Lifestyle boomt. Überall werden Alternativen zu einem wachstumsorientierten Wirtschaftsmodell gesucht: Carsharing, Community Gardening und Nachbarschaftsnetzwerke sind gerade en vogue.

Doch bei der Idee von Commons geht es nicht nur um den sinnvollen Umgang mit Ressourcen, sondern auch um eine Neuregelung sozialer Beziehungen und eine gemeinschaftliche Produktion mit selbstbestimmten Regeln. Auch das Urheberrecht und eine Demokratisierung von Wissen müssen Teil der Diskussion werden.

Dass das Internet mit seiner Architektur wie für Commons geschaffen ist, zeigen ganz aktuell die Enthüllungen der „Panama-Papers“, die durch Whistleblowing in die Hände international vernetzter Journalist_innen kommen konnten. Wir waren zwar nicht an den Enthüllungen beteiligt, haben uns aber wie stets kritisch ins Zeug gelegt. Auch um zu zeigen: Viele Ideen rund um Gemeingüter hatten Feministinnen schon vor Jahrzehnten!
 

Aus dem Besitz gefallen
Feministische Commons-Pionierinnen. Von FRIEDERIKE HABERMANN

Copyleft statt Copyright
Überwindung des Urheberrechts. Von BRIGITTE THEIßL

Revolution der kleinen Schritte
Interview: Brigitte Kratzwald sucht Alternativen zur Lohnarbeit. Von BRIGITTE THEIßL

Urbanität ist ein Commons
Klassenkampf im Stadtraum. Von GABU HEINDL

Wachstumsgrenze
Interview: Gabriele Michalitsch will Wohlstand neu definieren. Von LEA SUSEMICHEL

Technologie für die Eliten
Interview: Daniela Schuh über demokratische Wissensproduktion .Von BRIGITTE THEIßL

Open Source und Kreislaufwirtschaft

Ressourcenschonend und fair. Von MAIKE MAJEWSKI


POLITIK

an.riss politik
Kurzmeldungen

Ohne Gewissen
 
In der Gefangenschaft des IS. Von ELENA KOSTYUCHENKO

Gefährliche Grauzonen
Menschenhandel: Refugees ohne Rechte sind gefährdet. Von ALEXANDRA TOTH

Heimattreue und Kindersegen
Antifeministischer
Rechtspopulismus. Von DENISE BEER

an.riss international
Kurzmeldungen


GESELLSCHAFT


an.riss gesellschaft
Kurzmeldungen

Erweiterte Haut
Tattoos als queerfeministisches Statement. Von SABRINA WEGERER

KULTUR

an.riss Kultur
Kurzmeldungen

Die Pornografin
Interview: Erika Lust macht feministische Filme über Sex. Von JULIA PÜHRINGER

an.lesen: Babys machen & andere Storys
Laurie Pennys Zukunftsszenarien. Von GABI HORAK

an.lesen: Buchrezensionen im Kurzformat

an.klang: Auf in den Wald
Neuer Hip-Hop zwischen Zuckerwatte und Traumatherapie. Von SOOKEE

an.sehen: Tränen und Flanellhemden
In „Freeheld“ kämpft ein Paar für Gleichberechtigung. Von BETTINA ENZENHOFER


KOLUMNEN

neuland
Flirt international. Von JEANNA KRÖMER

zeitausgleich
Ein bisschen Sisyphos. Von MIEZE MEDUSA

heimspiel
Can’t have it all. Von KATHARINA STRAUß-BOTKA

Lebenslauf
Oida! VON MICHÈLE THOMA

lesbennest
Sometimes I am like a bad lasagna. Von DENICE BOURBON

bonustrack
Wachsfiguren. Von ANNA KOHLWEIS

positionswechsel
Capitalism kills libido. Von LOTTA LUISE


RUBRIKEN

Feminist Superheroines
Christine Jorgensen

an.frage
„Kampf gegen Windmühlen“

medienmix
Frisch, Vorbildlich, Fierce

an.künden
Veranstaltungstipps

Katzenpost

Pin-Ups
Off the Rokket


KOMMENTARE

an.sage: Game Over
Sozialabbau führt ins Abseits. Von GABI HORAK

sprechblase
„Wachowski-Brüder jetzt Schwestern!!!“

plusminus
Vertrackt ... und kinderlos

an.sprüche
It’s a match. Von JENS* PRO* und STEFANIE SACKL

an.schläge abonnieren! Bestellungen unter abo@anschlaege.at oder http://anschlaege.at








<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz