„Antifeminismus von rechts“ – Veranstaltung zum internationalen Frauentag

03.03.16
FeminismusFeminismus, Niedersachsen, News 

 

Von DIE LINKE. Lüneburg

Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März thematisiert die Lüneburger Linkspartei in Kooperation mit dem Studierendenverband SDS, inwiefern antifeministische Tendenzen aus dem politischen Lager der extremen Rechten salonfähig werden. Um 18 Uhr beginnt dazu in der Mondbasis, in der Lünertorstraße 20, ein Vortrag unter dem Titel „Antifeminismus von rechts – Aktuelle Debatten um Geschlecht und sexuelle Vielfalt“. Als Referentin ist die Erziehungs- und Geschlechterwissenschaftlerin Juliane Lang eingeladen, die Mitglied im Forschungsnetzwerk „Frauen und Rechtsextremismus“ ist. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

„Vor allem in den sozialen Netzwerken ist zu beobachten, dass frauenfeindliche Einstellung und Hetze gegen Feministinnen zunehmen.

Wenn man einzelnen Beiträgen auf den Grund geht, stellt man fest, dass diese oft auf extrem rechte Organisationen zurückzuführen sind“, erklärt Andrea Henkel, Frauenbeauftragte bei der Linkspartei. „Es werden Ängste vor „Genderwahn“ oder einer „feministischen Sprachpolizei“ geschürt, die im bürgerlichen Lager anschlussfähig sind. Dahinter verbirgt sich ein erzkonservatives Familienbild und die Ablehnung von Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern und sexueller Vielfalt“, so Henkel weiter.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz