Frauenhäuser endlich bedarfsgerecht ausstatten

21.08.17
FeminismusFeminismus, NRW, News 

 

Von DIE LINKE. NRW

„Frauen müssen auch in Nordrhein-Westfalen endlich vor Gewalt geschützt werden. Dass, wie jetzt bekannt wurde, im Jahr 2015 über 4700 Schutzsuchende von Frauenhäusern abgewiesen werden mussten, ist ein vollkommen inakzeptabler Zustand. Hier ist schnelles Handeln seitens der Landesregierung gefordert“, so Sylvia Gabelmann, stellvertretende Landesvorsitzende der Linken in NRW und deren Bundestagskandidatin für den aussichtsreichen Platz 9 der Landesliste der Partei.

„Schon die Vorgängerregierung aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen hat es in Sachen Frauenhäusern nur bei warmen Worten belassen, die Einrichtungen jedoch nicht ordentlich ausfinanziert. Die Linke erneuert ihre Forderung nach einer sicheren und bedarfsgerechten Finanzierung und Ausstattung der besagten Schutzräume. Dies gilt explizit auch für die Mitarbeiterinnen dieser Einrichtungen. Laut Empfehlung des Europarates sollte auf 7500 Einwohner ein Frauenhausplatz bereitgestellt werden. Dieser Empfehlung schließen wir uns an. Verglichen mit den real vorhandenen Plätzen wird der dringende Handlungsbedarf also schnell deutlich“, so Gabelmann weiter.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz