AfD-„Flügel“ ist zentrale Strömung der Partei
Donnerstag 12. März 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, News 

„Die Alternative für Deutschland ist eine antidemokratische Partei der extremen Rechten, das belegen Programm und Aussagen ihrer Mitglieder. Seit Beginn der Partei haben antifaschistische Initiativen darauf hingewiesen. Mit schlimmen Auswirkungen wurde die AfD von großen Teilen der Medien als legitimer Teil des demokratischen Meinungsspektrums gehandelt. Damit muss Schluss sein“, erklärt Martina Renner, Sprecherin für antifaschistische Politik der Fraktion DIE LINKE. Sie fährt fort:

„Dadurch, ...

Weiter lesen>>

Gesamtkonzept gegen Rassismus und Rechtsterrorismus? Längst überfällig!
Mittwoch 11. März 2020
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Am morgigen Donnerstag (12. März 2020) steht die Beratung eines Antrags für ein „Gesamtkonzept gegen Rassismus und Rechtsterrorismus“ im NRW-Landtag auf der Tagesordnung. Jules El-Khatib, stellvertretender Landessprecher von DIE LINKE NRW, erklärt dazu: "Aus unserer Sicht muss es selbstverständlich sein, dass sich das Land klar gegen Rassismus und rechte Gewalt stellt. Dass nun dafür ein Masterplan entwickelt werden soll, wird höchste Zeit. Die ...

Weiter lesen>>

ALTE NAZIS - NEUE NAZIS
Montag 09. März 2020

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Für Donnerstag, den 19.03. lädt die Gruppe #unteilbar-Bergedorf zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung in das Kulturhaus SerrahnEins ein.

Harald Holzmann, ehemaliger Sozialarbeiter aus Lohbrügge, wird über Erfahrungen und Analysen aus Bergedorf ab den 70ern berichten. Andreas Speit, Journalist und Experte zu rechten und faschistischen Strukturen, informiert über rechten Terror und aktuelle Entwicklungen.

Anlass der Veranstaltungsplanung ist der angekündigte ...

Weiter lesen>>

Antifaschismus dem Machtkalkül geopfert
Samstag 07. März 2020

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Antifaschismus, Thüringen 

Eine Stellungnahme zur Wahl des Thüringer AfD-Landtagsvizepräsidenten

von AKL NRW

Nachdem Bodo Ramelow am Mittwoch, 04. März, zum Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen wiedergewählt wurde, zeigte er eine angemessene antifaschistische Geste, indem er dem AfD-Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke den Handschlag verweigerte. Er hat damit einer Haltung Ausdruck verliehen, die sich - anders als CDU und FDP - konsequent gegen jede Art des Faschismus ...

Weiter lesen>>

Hessischer Landtag: Geben Sie die NSU-Akten frei! Gemeinsam gegen Rechtsextremismus!
Samstag 07. März 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Bewegungen, Hessen 

Bereitgestellt von Wolfgang Gerecht

Gruppe zur Freigabe der NSU-Akten

hat diese Petition an Hessischer Landtag und an drei mehr gestartet.

Spätestens mit dem feigen Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke ist klar: Die Politik ist gefordert, die NSU-Akten, die der hessische Verfassungsschutz anfangs für 120 Jahre unter Verschluss gestellt hat, öffentlich zugänglich zu ...

Weiter lesen>>

DKP zur Stimmabgabe von Bodo Ramelow für den AFD-Kandidaten zum Vizepräsidenten des Thüringer Landtages
Freitag 06. März 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Arbeiterbewegung, Thüringen 

Von DKP

Zur Stimmabgabe von Bodo Ramelow für den AFD-Kandidaten zum Vizepräsidenten des Thüringer Landtages erklärt Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP:

„Noch vor einigen Tagen erklärte die Linkspartei in Thüringen, dass ihr Kuschelkurs mit der CDU „die Brandmauer zur faschistischen AfD“ wiederaufbauen würde. Heute wählte Bodo Ramelow den Kandidaten der AFD bei der Wahl zum Vizepräsidenten des Thüringer Landtag. Ich bin nicht nur erschüttert über so viel Doppelzüngigkeit, ich ...

Weiter lesen>>

Nie wieder? ODER doch?!
Sonntag 23. Februar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, TopNews 

Von Dieter Braeg

Erinnern wir uns. Im Jahre 1988 war Edmund Stoiber Generalsekretär der CSU und warf Oskar Lafontaine, damals noch SPD vor, dieser wolle „eine multinationale Gesellschaft auf deutschem Boden, durchmischt und durchrasst“ durchsetzen. 2002 meinte die SPD Justizministerin Herta Däubler Gmelin (Zitat laut „Schwäbischen Tagblatt) „Bush will von seinen innenpolitischen Schwierigkeiten ablenken. Das ist eine beliebte Methode. Das hat auch Hitler schon gemacht.“ Der ...

Weiter lesen>>

Kampf um die Geschichte – AfD in der Defensive?
Sonntag 23. Februar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, Kultur 

Von Johannes Schillo

Das rechtsradikale Auftrumpfen gegen die „rot-grün versiffte“ Republik und gegen die Dominanz der „68er“ in der politischen Kultur hat die AfD zu ihrem Markenkern gemacht und dabei speziell den „Schuldkult“, die deutsche Vergangenheitsbewältigung in Sachen NS, ins Visier genommen. Gleichzeitig will sie als bürgerliche Partei eine seriöse Variante von Elite darstellen, die beim Volk Anerkennung findet und für die Nation Ehre einlegt. Dem bürgerlichen Block ...

Weiter lesen>>

Die Schande von Hanau. Ein Kommentar.
Freitag 21. Februar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, TopNews 

Von Michael Lausberg

Die bisherigen Erkenntnisse über die Morde in Hanau deuten auf einen rechtsterroristischen Hintergrund hin. (Stand 21.2. 9h)

Die mediale Konzentration auf den Täter und seine Hintergründe verdeckt aber das eigentliche Problem: das rassistische Klima in dem Land der Täter 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz.

Die geistigen Brandstifter und Vordenker dieser Morde können seit Jahren und Jahrzehnten ungestört ihre rassistische Hetze verbreiten: ...

Weiter lesen>>

Rechte Gewalt: Evident perpetuierendes Staatsversagen
Donnerstag 20. Februar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, Hessen 

Von Jimmy Bulanik

Hanau – In der Bundesrepublik Deutschland gibt es mindestens mit seit 1959 Kapitalverbrechen von Rechtsterroristen welche nicht aufgeklärt worden sind. Der Mordanschlag unter Anwendung von Sprengstoff zum Zeitpunkt des Oktoberfest in München im Jahr 1980 ist einer dieser davon. Dies zieht sich über die Kapitalverbrechen, Progrome mittels Brände in den 90 er Jahren in allen Bundesländern, dem rechtsterroristischen Netzwerkgeflechtes des „NSU“ bis hin zu Morden ...

Weiter lesen>>

Antifaschismus und Antikapitalismus – gestern und heute
Donnerstag 20. Februar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, TopNews 

Von systemcrash

Die „Volksfronten“ auf der einen, der Faschismus auf der anderen Seite, dies sind die letzten politischen Reserven des Imperialismus im Kampf gegen die proletarische Revolution. Vom historischen Standpunkt aus sind diese beiden Hilfsquellen allerdings nichts anderes als Fiktionen. Die Fäulnis des Kapitalismus hält an, sowohl unter dem Zeichen der phrygischen Mütze in Frankreich wie unter dem Zeichen des Hakenkreuzes in Deutschland. Allein ...

Weiter lesen>>

Kurdischer Dachverband zum rechten Terroranschlag in Hanau
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, News 

Von Civaka Azad

Wir sind traurig und wir sind wütend. Traurig sind wir, weil unsere Gedanken nach der gestrigen Nacht bei den Angehörigen der Opfer des rechtsterroristischen Anschlags in Hanau sind. Unter den Opfern befinden sich auch mehrere Opfer kurdischer Herkunft. Ihre Angehörigen versammeln sich gegenwärtig im Kurdischen Kulturzentrum in Hanau, wo zahlreiche Menschen in dieser schweren Stunde an ihrer Seite stehen und ihren Schmerz teilen.

Wütend sind wir, weil die ...

Weiter lesen>>

Rechten Terror endlich benennen und bekämpfen
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Saarland, News 

Von Jusos Saar

Die Jusos an der Saar verurteilen den rechtsextremen Anschlag in Hanau aufs Schärfste. „Die Reihe rechten Terrors in den vergangenen Monaten zeigt deutlich, wie vernetzt und strukturiert der Rechtsextremismus in Deutschland erneut ist. Wir können uns nicht mehr nur mit den Opfern solidarisieren, sondern müssen weitere rassistische Taten verhindern. Deswegen fordern wir, dass in allen Bundesländern überprüft wird, ob eine Parteimitgliedschaft in der AfD mit ...

Weiter lesen>>

Zum Anschlag von Hanau
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Rheinland-Pfalz, News 

Von DIE LINKE. Rheinland-Pfalz

„Unser Beileid und tiefstes Mitgefühl gilt den Familien und Angehörigen der Opfer des Anschlags in Hanau. Wieder ein Anschlag gegen Menschen mit Migrationshintergrund, wieder ein rassistischer Akt der Gewalt. Unerträglich die Situation in den sozialen Netzwerken direkt nach der Tat, wo AfD- und CDU-Mitglieder über Clankriminalität und Ehrenmorde schwadronieren!

Die Bundesanwaltschaft ermittelt und wieder versucht man, den verwirrten Einzeltäter ...

Weiter lesen>>

Menschenfeindlichen Diskursen überall entgegentreten
Donnerstag 20. Februar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, News 

In Betroffenheit nach dem Terror in Hanau erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Unsere Gedanken sind bei den Opfern, Verletzten, Angehörigen und bei all jenen, die nun Angst vor weiterem rassistischem Terror haben. Der rassistische Terror in Hanau führt uns wieder vor Augen, wie schnell aus Worten Taten werden können. Taten wie diese sind kein Unfall. Sie werden angefeuert von rechter Hetze, die  Menschenverachtung predigt und Hass auf Sündenböcke schürt. Wir alle ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 61 bis 75 von 123

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz