Bedingungsloses Grundeinkommen: Frau Ullmanns Plädoyer und Herrn Schramms Nörgelei ...


Bildmontage: HF

12.05.18
DebatteDebatte, Sozialstaatsdebatte 

 

Kommentar von Brian Jones

Die Sache ist klar: Im heutigen Ganzdeutschland können von vielen da unten widerständige Handlungen gegen neoliberale Zerstörungspolitiken im Interesse der wenigen da oben nicht kommen. Wer an der oder schon unterhalb der sozialökonomischen und soziokulturellen Armutsgrenze überleben will, kann keine Zukunftsperspektiven entwickeln. Daran erinnerte Bourdieu 1999 in seinem Vortrag gegen Prekarität. Das BGE-Konzept kann, weil herkömmliche Gewerkschaften ebenso schwach sind wie die PdL als linkssozialdemokratische Partei und die rechte SPD als Sozialdemagogische Partei Deutschlands auf der anderen Seite der Barrikade steht, nur eine Krücke sein, um aus dieser Misere rauszukommen. Nicht mehr. Nicht weniger. Als Versuch, noch Schlimmeres zu verhindern. Und daß selbst das BGE im Kapitalismus nicht wie Manna vom Himmel fällt, sondern praktisch erkämpft werden muß, ist selbstverständlich.

Dagegen nörgelt Herr Schramm in einem seiner diversen Tageskommentare. Ohne jedes Verständnis für alte und neue prekäre Soziallagen und dafür, daß das BGE definitiv dafür steht, daß auch wer nicht erwerbsarbeitet essen soll und damit gegen das Evangelium der Arbeit des Apostel Paulus (wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen). Als ich Schramms demagogische Behauptung, wer fürs BGE einträte, "schüre Illusionen" las – grad so, als müßte in der heutigen Kapitalverwertungsgesellschaft, in es massenhaft Illusionen als Wirklicheitsverkehrungen gibt, etwas "geschürt" werden – erinnerte mich das an meine Kindheit und an einen altkommunistischen Rentner auf der Veddel, der in den 1960er Jahren immer schon wußte wo´s politisch lang zu gehen hatte. Und das solange der Tag lang war auch nachbarlich aussabberte. Der Unterschied zu damals: heute gibt´s nach dem Motto: jedem Tierchen sein Pläsierchen auch für diesen Typ das Internet ...

 

Brian, Mai 12, 2018.



Im realen Manchesterkapitalismus gibt es kein „Linkes“ und „Bedingungsloses Grundeinkommen“ - 09-05-18 20:49
Kommentar (in der Rationalgalerie) zum Linken Bedingungslosen Grundeinkommen - 08-05-18 20:56




<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz